> > > > Acer Revo One RL85 – das kleine Speicherwunder im Test

Acer Revo One RL85 – das kleine Speicherwunder im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Acer Revo One RL85 – das kleine Speicherwunder im Test

acer revo rl85 test teaser

Wirkliche Innovationen gab es im Bereich der Mini-PCs in der jüngsten Zeit nicht. Sieht man einmal von den leistungsfähigen Gaming-Kisten wie dem ASUS ROG GR8 oder der schick designten ZOTAC ZBOX Sphere ab, so lassen sich die meisten Systeme lediglich mit einem 2,5-Zoll-Laufwerk, etwas Arbeitsspeicher und vielleicht noch mit einer m.2-SSD bestücken und kommen allesamt mit einem kleinen, schlichten Gehäuse daher. Zudem verrichtet meist ein Intel-Atom- oder -Celeron-Prozessor seine Dienste. Mit dem Acer Revo One RL85 kommt endlich wieder frischer Wind in den Markt. Er ist design-technisch nicht nur an den Mac Pro von Apple angelehnt und setzt sich damit von den meisten anderen Mini-PCs ab, sondern kann auch gleich drei 2,5-Zoll-Laufwerke unterbringen und entpuppt sich damit als ein echter Speicher-Winzling.

Wer sich einen neuen Mini-PC anschaffen möchte, der hat zwar eine große Auswahl, wirklich hervorstechen kann allerdings kein einziges System. Kleinere Ausreißer in den letzten Wochen und Monaten waren hier vielleicht der ASUS ROG GR8, welcher flotte Gaming-Hardware auf engstem Raum bereitstellt, oder aber die ZOTAC ZBOX Sphere mit ihrem runden Design, welche von einem Modder kurzerhand in einen Todesstern von Star Wars umgebaut wurde. Auf Seiten der Technik aber gibt es meist kaum Unterschiede zwischen den Modellen. Häufig setzten die Hersteller auf einen Intel-Atom- oder -Celeron-Prozessor oder verbauen eine etwas schnellere Notebook-CPU in Kombination mit einer diskreten Grafiklösung. Beim Arbeitsspeicher gibt es meist 4 GB und beim Massenspeicher kommt häufig eine HDD oder SSD im 2,5-Zoll-Format zum Einsatz. Bei den Anschlüssen zählen USB 3.0, HDMI und ein Kartenleser zur üblichen Grundausstattung. Etwas anders sieht es beim neuen Acer Revo One RL85 aus.

Hier setzt man auf ein schickes Design, welches zwar leicht an das des im Oktober 2013 vorgestellten Apple Mac Pro angelehnt ist, dafür auf dem Schreibtisch oder direkt neben dem Fernseher im Wohnzimmer ein schickes Bild abgibt. Acer setzt hier auf ein zylinder-förmiges Gehäuse mit schicker Klavierlack-Optik in Weiß. Im Inneren gibt es einen potenten "Broadwell"-oder "Haswell"-Prozessor  und vor allem massig Platz für Festplattenspeicher. Der Acer Revo One RL85 nimmt bis zu drei 2,5-Zoll-Laufwerke und das bei Abmessungen von gerade einmal 106,5 x 155 x 106,5 mm (B x H x T)auf. Großen Wert hat man aber auch auf die Aufrüstbarkeit gelegt, denn zusätzliche Festplatten können binnen weniger Minuten und vor allem ohne Werkzeug schnell eingebaut werden.

Zahlreiche Konfigurations-Möglichkeiten

Verkauft wird der Acer Revo One RL85 in vielen unterschiedlichen Konfigurationen. Die günstigste Version wird von einem Intel Celeron 2957U mit 4 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Dazwischen reihen sich Modelle mit Core-i3-Prozessor ein, die auf Wunsch mit doppeltem Arbeitsspeicher ausgeliefert werden können. Je nach Version verbaut Acer mindestens eine 500-GB-HDD oder zumindest eine SSD mit 128 GB. Aber auch Varianten mit 1-TB-HDD und zusätzlicher 2-TB-Festplatte stehen zur Auswahl. Hin und wieder verbauen die Taiwaner eine SSHD mit Flash- und Magnet-Speicher in einem. Das Topmodell aber wird von einem Intel Core i5-5200U und bis zu 8 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Preislich muss man zwischen 269 und 859 Euro einplanen.

Unsere Version kostet 699 Euro und ist damit ein gutes Stück teurer als die meisten bisher von uns getesteten Mini-PCs. Dafür gibt es einen Intel Core-i5-5200U, 4.096 MB DDR3L-Arbeitsspeicher und zwei 2,5-Festplatten mit 1 und 2 TB. 

Hersteller und Bezeichnung Acer Revo One RL85
Straßenpreis 699 Euro
Homepage www.acer.de
Gehäuse  
Abmessungen 106,5 x 155 x 106,5 mm (B x H x T)
Prozessor Intel Core i5-5200U
Grafikkarte Intel HD Graphics 5500
Massenspeicher 1x 1 TB HDD
1x 2 TB HDD
Arbeitsspeicher 4.096 MB DDR3L, 1.600 MHz, CL11-11-11-28
Anschlüsse

1x HDMI
1x miniDP
1x LAN (RJ45)
2x USB 2.0
1x USB 3.0
1x 3,5 mm Audio

Sonstiges WiFi (802.11ac), Bluetooth 4.0, Windows 8.1 vorinstalliert

Wie sich der Acer Revo One RL85 in Sachen Performance, Leistungsaufnahme und Lautstärke schlägt, erfährt man auf den nachfolgenden Seiten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4607
Tolles Design? naja... da gefällt mir sogar die Appe Papiertonne besser...
#2
customavatars/avatar214813_1.gif
Registriert seit: 25.12.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
voll hässlich das Teil... und der Preis ist auch absurd.
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12556
Wozu einen Tower hinstellen, wenn so ein Gerät es auch erledigen kann. Ich finde eher problematisch, dass die Preise idR zu hoch sind auch wenn ich sie hier noch nicht kenne. Ein Mini-PC für den Schreibtisch sollte günstig sein, denn es gilt keinen Akku zu schonen und auch die Performance ist selten zukunftssicher.
#4
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4587
Interessanter Ansatz aber irgendwie erschließt sich mir der letztendlich Sinn dann doch nicht.
#5
customavatars/avatar112586_1.gif
Registriert seit: 26.04.2009

Mr. HTPC
Beiträge: 3367
aha..siehe auch Build Your Own HTPC / Acer Revo One RL85.

Warum wurde nicht die imo sehr preswerte Celeron Version..
Zitat Build Your Own HTPC, Acer Revo One RL85
Nettop, Celeron 2957U, 4GB RAM, 1TB SSHD, WLAN, RC, Maus, Tastatur, Windows 8.1 (Bing): Revo One RL85 (DT.SYUEG.011) ca. 270€

..für 270€ getestet?
.
.
.
[video=youtube;S7MyxuvGBIc]https://www.youtube.com/watch?v=S7MyxuvGBIc[/video]
vielleicht nicht nur für ital. sprechende User interessant.
#6
Registriert seit: 28.03.2013

Gefreiter
Beiträge: 44
Ich versteh nicht ganz, wie dieses Babyfon-Design an den Mac Pro erinnern kamn o.O
#7
Registriert seit: 25.05.2015

Matrose
Beiträge: 11
Für den Preis echt kein Schnäppchen! Und Design geht anders :D
#8
Registriert seit: 19.01.2016

Matrose
Beiträge: 1
hallo habe zwei von den dingern gut.
aber was für eine ssd platte ist da verbaut?
msata?
ich habe den i5 mit 128 GB SSd und den 2TB platten
Leise und schnell für mich ok zum Spielen nix.
Gruß Ulrich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide: Bauvorschlag für einen 1.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/BUYERSGUIDE-1100/BUYERSGUIDES15_MIDCLASS-TEASER

Nachdem wir gestern den ersten Teil unserer Buyer's Guides veröffentlicht haben und einen 500-Euro-Rechner bauten, fällt unser Budget nun mehr als doppelt so groß aus. Reichte es gestern nur für eine Dual-Core-CPU auf Haswell-Basis und ein einziges SSD-Laufwerk mit vergleichsweise wenigen 120... [mehr]

ZOTAC ZBOX Magnus EN970: Spielerechner im Konsolenformat

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ZOTAC-ZBOX-MAGNUS-EN970/ZOTAC_MAGNUS_EN970_TEASER

Auch wenn es in den letzten Wochen bedeutend ruhiger um die Steam Machines geworden ist, sollen die ersten Modelle nun endlich im Laufe des nächsten Monats gemeinsam mit den Steam Controllern erscheinen. Direkt nach der offiziellen Ankündigung von Valve gaben viele Hardware-Partner bekannt, mit... [mehr]

Gigabyte Brix mit Intel Celeron N3150 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GIGABYTE-BRIX-BACE-3150/GA-BACE-3150-TEASER

Auf der Computex 2015 waren vor allem kompakte Barebones und HTPCs im Trend – bei nahezu jedem Hersteller gab es in diesem Jahr neue Geräte zu bestaunen. Auch Gigabyte hatte im Juni einige Geräte im Messegepäck. Nach unserem Test zum neuen Gigabyte Brix S mit Intel Core i5-5200U auf... [mehr]

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]