> > > > ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III im Test - Flüsterleiser Bürorechner

ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III im Test - Flüsterleiser Bürorechner

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III im Test - Flüsterleiser Bürorechner

ARLT Whisper-teaserDie meisten unserer Leser bauen ihre Computer selbst zusammen, trotzdem sind fertige Komplettsysteme, gerade wenn sie produktiv eingesetzt werden sollen, eine gefragte Alternative. Es muss selbst keine Zeit in die Konfiguration investieren werden und oben drauf gibt es noch noch eine Garantie und Service bei Problemen. In unserem aktuellen Test haben wir den Mr. Whisper Ultra SSD III von ARLT, der mangels dedizierter Grafikkarte für Gamer sicherlich uninteressant ist, aber dafür mit einem gringen Lärmpegel und einer niedrigen Stromaufnahme bei gleichzeitig hoher Leistung punkten will.

Getestet wird der Mr. Whisper Ultra SSD III des Computer-Händlers ARLT. Wie man an der nachfolgend aufgeführten Hardware erkennen kann, ist er vor allem als schneller Computer für anspruchsvolle Office-Nutzer gedacht, die auch nicht vor Bild- und Videobearbeitung zurückschrecken. Der Quad-Core-Prozessor aus dem Hause AMD stellt die nötige Rechenleistung bereit, das Solid State Drive verspricht kurze Ladezeiten und die Festplatte bietet genügend Platz zum Ablegen der Dateien, die mittels des integrierten Kartenlesers direkt von der Speicherkarte gezogen werden können.

Ausstattung

CPU AMD A10-5800K
RAM Corsair Vengeance 2x4 GB 1866 CL9 (CMZ8GX3M2A1866C9)
Mainboard MSI FM2-A75MA-E35
Grafikkarte HD7660D (APU)
Soundkarte onboard
Laufwerke

Samsung SSD 840 Series 120 GB

Western Digital Caviar Green WD20 EZRX 2000 GB

LG GH24NS

Netzteil Corsair CX500
Betriebssystem Windows 8 64 Bit (alternativ mit Windows 7 erhältlich)
Zubehör

PowerDVD

Tastatur

Maus

Preis

779 Euro

ARLT setzt hier auf einen AMD A10-5800K, dessen vier Kerne mit 3,8 GHz (4,2 GHz mit Turbo) arbeiten, und seinen integrierten Grafikchip HD 7660D. Dem Prozessor zur Seite stehen ausreichende 8 GB der sehr schnellen Vengeance-Riegel von Corsair mit 1866 MHz. Das Betriebssystem, welches in unserem Fall Windows 8 in der 64-Bit-Version ist, ist natürlich auf der Samsung SSD installiert. Als Massenspeicher ist zusätzlich eine Festplatte aus Western Digitals Green-Serie mit 2 TB Kapazität installiert.

Das Betriebssystem ist vorinstalliert, sodass bei der ersten Inbetriebnahme nur noch die abschließende Konfiguration vorgenommen werden muss. Danach ist der Rechner auch schon einsatzbereit. Alle nötigen Treiber wurden direkt mitinstalliert. Anders als bei den großen Systemherstellern ist das System auch nicht von Anfang an mit Unmengen unnötiger Programmen belastet. Lediglich PowerDVD 10, eine Probeversion von Office 2013 und Skype sind installiert.

Auf das System bietet ARLT 3 Jahre lang Garantie.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 654
Seite 2, Hardwareausstattung: "Das Solid State Drive und alle anderen Komponenten sich jedoch verschraubt." << "sind" statt "sich"
#12
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Obergefreiter
Beiträge: 91
Als Normalverbraucher würde ich mit der Zeit eine GFX-Karte dazukaufen, um ab und zu spielen zu können. Wahrscheinlich auch eine schnellere APU. Der Stromverbrauch wäre natürlich höher.

Zumindest hätte eine Wasserkühlung bei den Preis Einzug halten müssen. Da der Kartenslot recht weit unten platziert ist wird's dann nervig, wenn der Computer unter dem Tisch platziert wird. An den Seiten gibt es die Möglichkeit zwei Lüfter zu platzieren. Da hätte es Sinn gemacht diese auch zu montieren. Alternative: ein 23 cm Lüfter; ist auch recht leise.

Zusammenfassend: Mhhh, würde ich nicht kaufen. Zu teuer und unausgewogen zusammengestellt (wenn die Messungen der Temperaturen stimmen).

Zitat r4u$ch;20788490
Mit der PSU hast du ja Recht aber der Rest ist Palaber !

Für Leute die sich mit Hardware nicht so auskennen wie du bzw. kein Intresse dafür hegen ist ARLT der Kummerkasten fuer alles moegliche...
Auch beraten sie jeden Noob der ihre Geschaefte betritt (nicht auf MM Niveau) und das muß irgendwie finanziert werden...

Wenn ihr euch über was aufregen wollt dann über die Tatsache das solch ein System hier im Nerdforum "geteztet" wird...

Die Vorstellung dieser Komponente finde ich auch ganz wichtig in diesem Plattform:

... wenn jemand auf mich zukommt und fragen würde ob dieser Computer was taugt, dann würde ich davon abraten.

... wäre ich Geschäftsmann: „… ich hätte gerade eine nVidia GeForce GT430 2048MB, eine Kabeltastatur und -Maus im Angebot. Ein Mauspad gibt’s gratis dazu. Inklusive Einbau. Nur 300 Flocken mehr, da können Sie locker in den Pausen Sims spielen. He,he,he“.

Übrigens: Im Wirtschaftsgymnasium habe ich gelernt, dass der Endverbraucher 200 – 800 % vom eigentlichen Einkaufspreis zahlt. Je nachdem wie viele Zwischenhändler eingeschaltet sind. Alle sind glücklich, die Händler, der Staat und Arbeitsplätze werden geschaffen. Da freut sich der Staat noch einmal. :haha: Hat sich irgendwann jemand mal die Frage gestellt warum es sehr selten Werksverkäufe von Firmen für Endverbraucher gibt? :vrizz:
#13
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Korvettenkapitän
Beiträge: 2157
Zitat Bitmaschine;20789601
... wenn jemand auf mich zukommt und fragen würde ob dieser Computer was taugt, dann würde ich davon abraten.

... wäre ich Geschäftsmann: „… ich hätte gerade eine nVidia GeForce GT430 2048MB, eine Kabeltastatur und -Maus im Angebot. Ein Mauspad gibt’s gratis dazu. Inklusive Einbau. Nur 300 Flocken mehr, da können Sie locker in den Pausen Sims spielen. He,he,he“.

Übrigens: Im Wirtschaftsgymnasium habe ich gelernt, dass der Endverbraucher 200 – 800 % vom eigentlichen Einkaufspreis zahlt. Je nachdem wie viele Zwischenhändler eingeschaltet sind. Alle sind glücklich, die Händler, der Staat und Arbeitsplätze werden geschaffen. Da freut sich der Staat noch einmal. :haha: Hat sich irgendwann jemand mal die Frage gestellt warum es sehr selten Werksverkäufe von Firmen für Endverbraucher gibt? :vrizz:


Die GT430 wäre aber nicht schneller als die APU und die 200-800% zahlt der Kunde auch bei den Einzelkomponenten, also verlangt ARLT die 200€ theoretisch für den Zusammenbau ;)
HWV packt das für 40€ (20 zusammenbau + 20 Insatallation)

Zitat r4u$ch;20788490
Für Leute die sich mit Hardware nicht so auskennen wie du bzw. kein Intresse dafür hegen ist ARLT der Kummerkasten fuer alles moegliche...
Auch beraten sie jeden Noob der ihre Geschaefte betritt (nicht auf MM Niveau) und das muß irgendwie finanziert werden...


Service hin oder her, das rechtfertigt in keinster Weise diesen Aufpreis. Außerdem können die für circa das selbe Geld auch einen i5+650Ti verkaufen (50€ weiniger aber ohne SSD) kann also mMn. nicht dem Service geschuldet sein, ist wohl eher Abzocke.
#14
customavatars/avatar158896_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Essen
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Zitat Morrich;20788253
Hab grad mal auf die Schnelle ein ähnliches System bei geizhals zusammengesucht.

A10-6700 statt A10-5800K und ein 300W bequiet L8 statt dem völlig überdimensionierten Corsair CX 500W.

Komme ich auf etwa 455€ ohne OS. Also nochmal 80€ für Win8 und man ist bei 535€.

Jetz nehmen wir an, man bekommt nicht alle Teile bei einem Händler und muss zweimal Versand zahlen, dann sind das vielleicht alles in allem 550€ für einen solchen Rechner, welcher dabei sogar noch ein kleiner dimensioniertes und effizienter arbeitendes Netzteil mit leiserem Lüfter hat.

Will mans noch besonders leise, kauft man noch nen 20-25€ Kühler hinzu.

Im Endeffekt kommt man also bei Selbstzusammenstellung gut 200€ günstiger weg als mit diesem ARLT System und hat dabei die besseren Komponenten.


Hab ich auch grad eben nachgerechnet, dennoch vergisst du eine komponente. Der Rechner zaubert sich bei dir also von alleine zusammen und das Betriebssystem ist auch auf Magische weise vorinstalliert. ^^ (diesen arbeitswert solltest du mit einrechnen) dennoch halte ich 200€ arbeitswert für überzogen.

Zitat unl34shed;20789657

HWV packt das für 40€ (20 zusammenbau + 20 Insatallation)


Ja leider zu diesen Chinapreisen würde ich auch nicht arbeiten wollen. Einen Rechner für 40€ ggf noch mit OS installieren, würde ich nicht machen wollen. Die branche ist in diesem bereich eh schon unterirdisch unterbezahlt. (Gut bezahlt wird man da nur noch wenn man sich irgendwo als Fachmann für Systemintegration verschanzt)
#15
customavatars/avatar172152_1.gif
Registriert seit: 27.03.2012
Wien, AT
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
Zitat CoXxOnE;20789682

Ja leider zu diesen Chinapreisen würde ich auch nicht arbeiten wollen. Einen Rechner für 40€ ggf noch mit OS installieren, würde ich nicht machen wollen. Die branche ist in diesem bereich eh schon unterirdisch unterbezahlt. (Gut bezahlt wird man da nur noch wenn man sich irgendwo als Fachmann für Systemintegration verschanzt)


40€ für Rechner Zusammenbau+OS installation?
Wie ist das unterirdisch bezahlt? Ein Rechner zusammenzubauen inkl. guten Kabelmanagement dauert keine 30min. Os installation ist auch kaum Arbeit.
#16
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Hauptgefreiter
Beiträge: 225
Es werden in diesen Bereichen sicherlich keine IT Spezialisten eingesetzt. Der grösste Aufwand ist noch die ganzen Komponenten auszupacken ;)
#17
customavatars/avatar3386_1.gif
Registriert seit: 16.11.2002
C:\Germany\NDS\Oldenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5991
ich finde 100€ sind für zusammenbau und installation gerechtfertigt, aber nicht über 200€
#18
customavatars/avatar32595_1.gif
Registriert seit: 02.01.2006
MV
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 500
und wie hoch beziffert ihr den wert der garantie und beratung?
bei MM hätte der gleiche kunde wohl nen i7 und titan verkauft bekommen. brauch man natürlich als office-profi ;)
#19
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Leutnant zur See
Beiträge: 1233
Für 779 Euro zu teuer da bekomm ich das System für 500 Euro locker zusammen.
#20
customavatars/avatar158896_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Essen
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Zitat CandyPanda;20790030
40€ für Rechner Zusammenbau+OS installation?
Wie ist das unterirdisch bezahlt? Ein Rechner zusammenzubauen inkl. guten Kabelmanagement dauert keine 30min. Os installation ist auch kaum Arbeit.


Ist gut dann stell du dich für den preis hin ^^ und fördere weiterhin diesen Chinalohn.

Zitat flyingjoker;20790244
ich finde 100€ sind für zusammenbau und installation gerechtfertigt, aber nicht über 200€


find ich auch angemessen

Zitat d.C0r3;20792786
und wie hoch beziffert ihr den wert der garantie und beratung?
bei MM hätte der gleiche kunde wohl nen i7 und titan verkauft bekommen. brauch man natürlich als office-profi ;)


Dafür Zahlen doch Kunden nicht. Die Leute die idioten kostenlos beraten und täglich mehr als 10 Stunden im Laden stehen leben ja schließlich auch von Luft und Liebe (ironie Off)

Mal im ernst, klar müsste man das mit einberechnen, aber bei Komplett Systemen die auch Online geordert werden können fällt beratung eher flach.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ZOTAC ZBOX IQ01 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/ZOTAC-ZBOX-IQ01-PLUS/ZOTAC_ZBOX_IQ01_PLUS

Mit der Vorstellung seiner ersten "Haswell"-Prozessoren im Juni dieses Jahres konnte Intel nicht nur die Performance seiner CPUs leicht verbessern, sondern vor allem auch deren Effizienz deutlich nach oben schrauben. Im Notebook verbaut erlauben entsprechende Ableger Akku-Laufzeiten im... [mehr]

ASRock M8 im Test - der leistungsstarke Barebone mit BMW-Design

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASROCK_M8/ASROCK_M8_LOGO

Ein Prototyp des ASRock M8 hat schon auf der diesjährigen CeBIT für Aufsehen gesorgt. Der Barebone wurde in Kooperation mit BMW Designworks entwickelt und hat ein entsprechend außergewöhnliches Gehäuse. Gleichzeitig verspricht ASRock aber, dass der Mini-PC mit aktuellen Komponenten zu einer... [mehr]

Caseking Royal Gaming Beast 5 GHz AMD CrossFireX Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CASKING-AMD-5-GHZ-02-950X629

Nicht jeder Gamer möchte seinen PC selbst zusammenbauen, die Gründe, die für einen fertigen Komplettrechner sprechen, sind vielfältig. Dass man dabei nicht auf Leistung verzichten muss, zeigt Caseking bereits seit geraumer Zeit mit verschiedensten Systemen. Was dabei alles mit AMD-Technik... [mehr]

MIFcom Radeon Gaming RIG R9-DQ Devastator im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MIFCOM-DEVASTATOR/MIF-295X2-LOGO

Krasser könnten die Gegensätze wohl kaum sein. Zuletzt warfen wir einen Blick auf den CSL Speed 4201, der für 369 Euro einen gewissen Gaming-Faktor für Einsteiger mit einer Auflösung von 1.080p verspricht. Mit dem MIFcom Radeon Gaming RIG R9-DQ Devastator bewegen wir uns in der komplett... [mehr]

CSL Speed 4201 im Test - 1.080p-Gaming für 369 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/CSL-SPEED-4201/CSL-LOGO

Häufig testen wir hier bei Hardwareluxx PC-Komponenten, Notebooks, Smartphones, Tablets und vieles mehr aus dem High-End-Bereich schließlich heißt es "Your guide to luxurious hardware" - der Name ist eben Programm. Doch auch wenn viele lieber etwas über Prozessoren für mehrere hundert Euro... [mehr]

ZOTAC ZBOX nano ID69 Plus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/ZOTAC-ZBOX-ID64/ZOTAC-ZBOX_ID4

Neben einer runden ZBOX mit dem Codenamen "Sphere" gab es auf der CES 2014 in Las Vegas auch eine aktualisierte ZBOX nano zu bestaunen, die auf die neue Prozessoren-Generation umgestellt wurde. Mit dem heutigen Tag setzt ZOTAC mit der ZBOX nano ID69 noch einmal nach und liefert den kleinen... [mehr]