> > > > Nexoc Invader - Der Wolf im Schafspelz

Nexoc Invader - Der Wolf im Schafspelz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Nexoc Invader - Der Wolf im Schafspelz

Die Firma NEXOC stellte uns ihren neusten High-End-Gaming Boliden in der größten Ausstattungsvariante für diesen Test zur Verfügung. Unter dem Namen "Invader" soll die neue Komplettrechner-Serie die Herzen der Gamer und Enthusiasten erfreuen. Prozessor, Grafikkarten und alle anderen Komponenten des Invader sind nur auf eines ausgelegt – Performance. So wundert es nicht, dass auch die schnellste Intel-QuadCore-CPU nicht schnell genug ist für dieses System. NEXOC übertaktet den 3,2 GHz schnellen QX9770 auf satte 3,82 GHz. Natürlich hat so ein Vorhaben seinen Preis und so siedelt sich der Invader kostenmäßig im Luxussegment an - satte 5900 Euro müssen angelegt werden. Eine Menge Geld, doch schauen wir uns das System doch erstmal genauer an.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Blick in die Ausstattungstabelle macht eines schnell klar, hier wurde nicht nur versucht ein gutes System zu bauen, hier feiert die Creme de la Creme der Hardware ihr Happening in einem Gehäuse.



Das Gehäuse ist der neueste Luxusstreich aus dem Hause Lian Li. Der PC X-2000b ist komplett aus schwarzem, gebürstetem Aluminium gefertigt und schmeichelt durch ein dezentes, wertiges Auftreten dem Auge des Betrachters.

Auf der nächsten Seite möchten wir uns das Gehäuse und Innenleben des Invaders genauer anschauen.