> > > > Arlt-Komplettsystem mit GeForce 8800 GTS

Arlt-Komplettsystem mit GeForce 8800 GTS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Performance und Fazit

Um das System zu vergleichen, haben wir einige der bereits in den vergangenen Hardwareluxx [printed] getesteten Komplettsysteme angeführt. Diese sind teilweise deutlich teurer, aber auch schon etwas älter: Das K&M-System aus dem Heft 01/2007 kostete im November 2006 knapp 2.300 Euro, das Dell Inspiron 9200-System 2.500 Euro. Noch etwas älter ist das Nenotec-System mit 3.981,93 Euro aus Heft 06/2006 (September 2006).

Hier die Vergleichsbenchmarks:

Das Arlt-System kann überzeugen: Es erreicht sehr gute Werte im 3D-Bereich wie auch im 2D-Bereich. Insgesamt sind die gemessenen Werte sehr ausgeglichen, so dass es z.B. fast die 3D-Leistung eines X1950XTX-CrossFire-Setups erreicht. In Cinebench und den 2D-Benchmarks erreichen wir ebenso eine sehr gute Performance.

Ein Baustein für die gute Gaming-Performance ist natürlich die EVGA-Karte: Als "Superclocked"-Version kommt sie mit höheren Taktraten als normale GeForce 8800 GTS. Statt 500 / 800 MHz für GPU- und Speichertakt ist sie mit 575 MHz GPU-Takt und 850 MHz Speichertakt deutlich schneller. Dabei besitzt sie den eigentlich leisen, für GTS-Karten typischen Lüfter und auch den üblichen 6-poligen Stromanschluss:

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Arlt-System insgesamt kann überzeugen: Es besitzt einen schnellen Prozessor, den man durch Overclocking auf dem ASUS P5N-E SLI mit einem etwas besseren Kühlkörper auch noch auf Trab bringen könnte, eine schnelle Grafikkarte und qualitativ hochwertige sonstige Komponenten. Einziger Kritikpunkt ist der etwas höhere Lüfterlärm durch die beiden 120-mm-Lüfter im Gehäuse sowie den seitlichen 80-mm-Lüfter. Wer sich aber die Mühe macht und diese Lüfter austauscht und ein Drive-Bay mit entsprechender Lüftersteuerung nachrüstet, bekommt ein perfektes Gaming-System mit akzeptablem Stromverbrauch, exzellentem Sound, einer sehr guten Grafikleistung und einem guten Systemaufbau.

Das PC-System ist in allen Arlt-Filialen zum einem Preis von 1399 Euro verfügbar. Wer möchte, kann sich das System auch in anderen Konfigurationen (schnellere, langsamere CPU, anderer Speicher, andere Laufwerke, u.a.) zusammenstellen lassen. Ein umfangreiches GeForce 8800 GTS-Roundup mit diversen Karten folgt in Kürze.