> > > > Test: Apple Mac mini mit Sandy-Bridge und Thunderbolt

Test: Apple Mac mini mit Sandy-Bridge und Thunderbolt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Mac mini - Impressionen

mac-mini-2011-1-rs

"Alter" und neuer Mac mini unterscheiden sich beim Blick von oben nicht. Mit der letzten Generation hat Apple auch hier den Schritt auf ein Aluminium Unibody-Gehäuse gemacht. Mit Maßen von 19,7 x 19,7 x 3,6 cm darf er durchaus als kompakt bezeichnet werden, auch wenn wir schon kleinere Lösungen gesehen haben.

mac-mini-2011-1-rs

Auf der Unterseite ist die große runde Öffnung zusehen, die durch einen einfachen Dreh gegen den Uhrzeigersinn entriegelt werden kann. Ansonsten bildet sie den Fuß des Mac mini und koppelt ihn etwas von Vibrationen durch die Festplatte ab.

mac-mini-2011-1-rs

Wer den Mac mini Server schon einmal gesehen hat, der wird vom Anblick des Mac mini ohne optisches Laufwerk nicht sonderlich überrascht sein. Apple geht einen sehr konsequenten Weg und verbannt die optischen Medien zusehends aus dem eigenen Sortiment. Über diese Maßnahme kann man nun geteilter Meinung sein. Die Umstellung auf den Software-Vertrieb von Mac OS X 10.7 "Lion" über den Mac App Store untermauert den zukünftigen Weg aber zusätzlich.

Rechts oben ist der Infrarot-Empfänger sowie die kleine weiße LED zu sehen, die Auskunft über den Betriebszustand des Mac mini gibt. Ansonsten ist die Front sehr clean und edel.

mac-mini-2011-1-rs

Die Rückseite ist hier schon wesentlich interessanter. Von links nach rechts sind hier der Ein/Ausschalter, Netzteilanschluss, RJ45 für das Gigabit-Ethernet, FireWire 800, HDMI, Thunderbolt, 4x USB 2.0, SD-Kartenslot und die Audio Ein- und Ausgänge zu sehen. Über den breiten Schlitz in der Mitte der Rückseite bläst die Kühlung die warme Luft aus.

Die Ausgabe eines Video-Signals kann über den HMDI-Anschluss (bzw. den beiliegenden HDMI-DVI-Adapter) oder den Thunderbolt-Anschluss erfolgen.

mac-mini-2011-1-rs

Wird die runde Abdeckung auf der Unterseite des Mac mini geöffnet, wird der Blick auf den Kühler, den Speicher und die WLAN-Antenne frei. Apple macht es dem Käufer recht einfach den Arbeitsspeicher zu tauschen bzw. zu erweitern. Anders sieht dies beispielsweise mit der Festplatte aus. Bei iFixit kann ein Teardown und damit eine Anleitung zum Einbau betrachtet werden.

mac-mini-2011-6-rs

Wer ein optisches Laufwerk am Mac mini verwenden will oder muss, der kann entweder jedes x-beliebige USB-Laufwerk verwenden oder aber das Apple MacBook Air SuperDrive.