> > > > Kurztest: ASUS ET2400 - All-in-One-PC mit 3D-Display und Mobile-Hardware

Kurztest: ASUS ET2400 - All-in-One-PC mit 3D-Display und Mobile-Hardware

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

ASUS bietet mit seinem All-In-One-PC ET2400 einen überzeugenden Sorglos-Rechner, der sich in keiner seiner zahlreichen Disziplinen einen Ausrutscher leistet, aufgrund seines hohen Preises aber keinen allzu leichten Stand hat.

ASUS_G60J_Uni1280_DX10

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

All-in-One-Systeme stellen für die meisten Anwender sicherlich viel mehr ein Lifestyle-Produkt als einen ernst zu nehmenden Rechner dar – das wird allein durch die Kombination der 3D-Technik mit einer Multitouch-Oberfläche gezeigt. Benötigt wird beides sicherlich nicht, dennoch macht es im Alltag aber eine ganze Menge Spaß und bietet so den Touch von etwas Besonderem.

Alles in allem bietet ASUS ET2400 in unseren Tests eine rundum überzeugende Leistung. Er besitzt nicht nur eine hohe Leistung oder eine umfassende Ausstattung, sondern kann darüber hinaus ein vortreffliches Display sein Eigen nennen. Da zudem auch der Stromverbrauch, die Verarbeitungsqualität des Gehäuses und die Lautstärke-Entwicklung in Ordnung gehen, spricht im Grunde genommen kaum etwas gegen den 23-Zöller.

Wäre da nicht der Preis. Mit knapp 1800 Euro ist unser heutiger Testkandidat überaus teuer. Wer auf den Flair der All-In-One-Lösung verzichten kann, erhält bereits für deutlich weniger eine merklich höhere Leistung, wie unser Test des GOSUtek Dragonhunter gezeigt hat. Zudem stellt sich hier die Frage, ob Interessenten nicht lieber noch ein paar Wochen warten sollten, denn ein Sandy-Bridge-Update wird es sicherlich geben.

Positive Aspekte des ASUS ET2400:

  • Hohe Performance
  • Multitouch-Bedienung
  • Sehr guter Klang
  • Sehr gutes Display
  • Leises Betriebsgeräusch
  • 3D-Fähigkeiten

Negative Aspekte des ASUS ET2400:

  • Hoher Preis
  • Glare-Oberfläche bei Multitouch unpraktisch
  • Maus eine Stufe zu klein

Weitere Links: