> > > > Test: ASUS EeeTop 2010 - schlank, schick, praktisch

Test: ASUS EeeTop 2010 - schlank, schick, praktisch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Fazit

Während MSIs WinTop AE2400 einen untypischen Vertreter für die All-in-One-Riege darstellte, ist der EeeTop ET2010 genau das, was man aktuell von einer All-in-One-Lösung erwarten würde – schick, sparsam, aber nicht spielefähig.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zu aller erst: wer zocken möchte, sollte den EeeTop ET2010 am besten von seiner Wunschliste streichen. Wer jedoch vernünftig an die Sache herangeht, der findet in unserem Testkandidaten einen optisch ansprechenden Wonzimmer-PC und einer mehr als ausreichenden Leistungen für die in einem normalen Haushalt täglich anfallenden Aufgaben. Egal ob Internet, Mail oder Office-Arbeiten, der ET2010 gibt nirgends klein bei. Zudem zeichnet er sich durch einen sehr niedrigen Stromverbrauch aus.

Störend sind in erster Linie die recht hohe Idle-Lautstärke und die kabelgebundenen Eingabegeräte. Zumindest letzteres Problem kann aber schnell mithilfe von Fremdhardware gelöst werden.

Positive Aspekte des ASUS EeeTop ET2010AG:

  • Schickes, sehr flaches Gehäuse
  • Geringer Stromverbrauch
  • Helles und kontrastreiches Display
  • Ausreichende Leistung

Negative Aspekte des ASUS EeeTop ET2010AG:

  • Niedrige Gaming-Leistung
  • Kabelgebundene Eingabegeräte
  • Hohe Idle-Lautstärke

Weitere Links: