> > > > Test: Apple iMac 27" mit Intel Core i3

Test: Apple iMac 27" mit Intel Core i3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: RAM-Austausch

iMac27_10_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Arbeitsspeicher ist die einzige Komponente des iMac die sich ohne größere Umstände vom Benutzer tauschen lässt. Die weiteren Komponenten sind nur zu erreichen, wenn das Display ausgebaut wird. Alleine schon die staubfreie Umgebung stellt dabei eine gewisse Schwierigkeit dar. Wie der Speicher gewechselt wird, ist in den kommenden beiden Bildern schnell erklärt.

iMac27_11_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zuerst muss der Aluminium-Deckel abgeschraubt werden. Dann werden die vier DIMM-Slots sichtbar. Zwei davon waren in unserem Fall mit jeweils einem 2-GB-Modul belegt. Herausgenommen werden sie, indem an den Plastiklaschen gezogen wird. Dann stehen die Module soweit aus den Sockeln hervor, dass sie entnommen werden können. Eingesetzt werden sie einfach, indem sie wieder in den Sockel gedrückt werden.

iMac27_12_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Apple verbaut bei der Konfiguration mit 4 GB 2x 2-GB-Module. Diese arbeiten mit 1333 MHz, ein weiterer Unterschied zur Vorgängergeneration, die noch mit 1066-MHz-Speicher auskommen musste. Werden 4-GB-Module verwendet, kann der iMac auf bis zu 16 GB zurückgreifen.