> > > > Test: Zotac ZBOX ID11 - NextGen ION im Leistungscheck

Test: Zotac ZBOX ID11 - NextGen ION im Leistungscheck

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Dass die ION-Plattform ihre Reize hat, war von der ersten Atom-Generation bekannt. Mit der Einführung der Pinetrail-Architektur musste NVIDIA sein Atom Tuning-Paket aktualisieren. Das dies den Kaliforniern gelungen ist, stellt die ZBOX HD-ID11 von Zotac eindrucksvoll unter Beweis.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wer auf der Suche nach einem Office- und Surf-System ist, das sehr wenig Strom verbraucht, aber dennoch eine angemessene Leistung für rudimentäre Aufgaben bietet, der sollte sich die ZBOX ID11 einmal genauer anschauen. Dank der Atom Plattform, entstehen kaum Einschränkungen, wenn man nicht auf das letzte Quäntchen Leistung aus ist. Dafür spricht ein Last-Stromverbrauch von unter 30 Watt ganz klar für die kleine Box.

Dank der schicken Optik und der guten Verarbeitung ist die ZBOX zudem prinzipiell bestens fürs heimische Wohnzimmer geeignet. Ob als Streaming-Lösung oder gar als kleiner HTPC mit einer großen Festplatte und einem DVB-T-USB-Stick, die ZBOX ID11 ist ein Multitalent. Um dem Barebone-Gehäuse jedoch die uneingeschränkte Wohnzimmertauglichkeit zu attestieren sollte Zotac die Lüftersteuerung noch etwas überarbeiten, denn aktuell dreht der Lüfter zu schnell hoch.

Positive Aspekte des Zotac ZBOX ID11:

  • Schicke Optik
  • Sehr niedriger Stromverbrauch
  • Gute Verarbeitung
  • Einfacher Einbau der Komponenten
  • Angemessene Leistung

Negative Aspekte der Zotac ZBOX ID11:

  • Recht lauter Lüfter
  • Leistung für aktuelle Games nicht ausreichend

Weitere Links: