> > > > Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition

Gab es von der GeForce GTX 1070 und GeForce GTX 1080 von ZOTAC noch drei Modelle, gibt es von der kleineren GeForce GTX 1060 nur noch zwei. Neben der von uns getesteten AMP! Edition mit überarbeitetem PCB, eigenem Kühlkörper und höheren Taktraten gibt es auch von ZOTAC eine spezielle ITX-Version, die sich leistungsmäßig zwar nicht zu verstecken braucht, dafür aber in kleinen ITX-Rechnern zum Einsatz kommen kann und deutlich kompakter ausfällt.

zotac gtx1060
GPU-Z-Screenshot zur ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition

Für unseren Test versorgte uns ZOTAC mit seiner GeForce GTX 1060 AMP! Edition. Im Gegensatz zur NVIDIA-Vorlage beläuft sich der Basis- und Boost-Takt nicht mehr auf 1.506 bzw. mindestens 1.708 MHz, sondern auf 1.557 respektive 1.772 MHz. In der Praxis erreicht das Modell 1.949 MHz. Der 6 GB große GDDR5-Videospeicher bleibt mit einer Geschwindigkeit von 2.002 MHz unberührt.

Gegenüber der Founders Edition entspricht diese Übertaktung einer realen Steigerung um etwa 5 %. 

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
Spiel Temperatur Takt
The Witcher 3: Wild Hunt 71 °C 1.949 MHz
Rise of the Tomb Raider 74 °C 1.911 MHz
Hitman 73 °C 1.911 MHz
Far Cry Primal 72 °C 1.923 MHz
DiRT Rally 72 °C 1.936 MHz
Anno 2205 72 °C 1.898 MHz
The Division 73 °C 1.936 MHz
Fallout 4 71 °C 1.949 MHz
DOOM 73 °C 1.911 MHz

Einzelne Benchmarks durchläuft die ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition wie bereits erwähnt mit einem Takt von bis zu 1.949 MHz. Dieser Boost kann jedoch nicht in allen Benchmarks gehalten werden. In Titeln wie Hitman oder Doom ist schon bei 1.911 MHz Schluss; bei Anno 2205 sogar schon bei 1.898 MHz. Trotzdem ist die ZOTAC-Karte noch immer ein gutes Stück schneller als unsere Founders Edition. 

Bevor wir uns nun die ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition etwas genauer anschauen, werfen wir noch einmal einen Blick auf die wichtigsten technischen Daten zum Kühler, PCB und den weiteren Ausstattungsmerkmalen.

ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition
Länge des PCBs 173 mm
Länge mit Kühler 210 mm
Slothöhe 2,0 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 6-Pin
Lüfterdurchmesser 2x 90 mm
Display-Anschlüsse

1x HDMI 2.0b
3x Displayport 1.3/1.4
1x Dual-Link-DVI

Lüfter aus im Idle Ja (ab  °C)

Die ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition ist die kleinste GeForce-GTX-1060-Grafikkarte, welche wir bislang auf den Prüfstand stellen konnten. Das PCB ist minimal kürzer als das der Founders Edition, der Dual-Slot-Kühler ragt darüber allerdings knapp 3 cm hinaus. Insgesamt ist der 3D-Beschleuniger mit einer Länge von 210 mm noch immer sehr kurz. Trotzdem konnte ZOTAC zwei 90-mm-Lüfter auf ihr unterbringen und die Spannungsversorgung etwas aufwerten. 

In unserem Preisvergleich wird die ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! Edition derzeit zu einem Preis ab 319 Euro angeboten und kostet damit genauso viel wie die NVIDIA-Vorlage oder die Gigabyte GeForce GTX 1060 G1 Gaming, ist aber leicht teurer als die Inno3D iChill GeForce GTX 1060 X3.