> > > > Nächster Schritt: NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition im Test

Nächster Schritt: NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: GeForce GTX 1070 - Impressionen (2)

Da die GeForce GTX 1070 Founders Edition rein äußerlich zum größeren Modell nahezu identisch ist, hoffen wir unter dem Kühler noch einige Unterschiede zu finden.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

Und eben diese Unterschiede finden wir auch, zumindest bei einem genauen Blick, denn grundsätzlich ist das Layout des PCBs der GeForce GTX 1070 und GTX 1080 in der Founders Edition identisch. Im linken Bereich des PCBs sind alle Komponenten zu finden, die sich um die Display-Ausgänge kümmern, während die Mitte der GPU und den Speicherchips vorbehalten ist. Das letzte Drittel ist für die Strom- und Spannungsversorgung verantwortlich.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

Der Bereich von GPU und Speicher zeigt dann aber schon die ersten Unterschiede. Die auf der GeForce GTX 1070 eingesetzte GPU ist mit "GP104-200-A1" bezeichnet. Die Modellnummer auf der GeForce GTX 1080 lautet "GP104-400-A1". Während der erste Block die GPU als GP104-Modell ausweist, beschreibt der zweite die Ausbaustufe. Das Anhängsel "A1" deutet auf ein erstes Stepping dieser Revision hin.

Der von NVIDIA verbaute Speicher stammt aus dem Hause Samsung und hört auf die Bezeichnung "K4G80325FB-HC25". Demnach handelt es sich um Chips mit einer Kapazität von jeweils 8 GBit (organisiert in 32x 256 MBit), die mit einer Spannung zwischen 1,305 und 1,597 V betrieben werden können. Angesprochen werden können sie mit einem Takt von bis zu 2.000 MHz und eben dies tut NVIDIA bei der GeForce GTX 1070 Founders Edition auch.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

Einen weiteren Unterschied finden wir bei der Spannungsversorgung, denn diese nicht mehr über sechs Phasen vorgesehen, sondern nur noch über fünf. Vier Phasen kümmern sich dabei um die GPU, während die übriggebliebene den Speicher und das PCI-Express-Interface versorgt. Die ersten Custom-Designs der GeForce GTX 1070 mit modifiziertem PCB werden hier sicherlich noch deutlich komplexer gestaltet sein. Das Referenzdesign des PCBs hat noch etwas Spielraum, denn auf dem PCB sind einige Pads zu sehen, die noch nicht mit Bauteilen bestückt sind.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition
NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

Am hinteren Ende der Karte befinden sich noch weitere Komponenten, die für die Strom- und Spannungsversorgung eine Rolle spielen. Hier war früher auch immer der Controller für den Boost-Mechanismus zu finden, den NVIDIA aber offenbar integrieren konnte. Dennoch dürften einige der hier abgebildeten Komponenten weiterhin eine Rolle spielen, damit die Karte unter Zuhilfenahme des Boost-Mechanismus ihre maximale Leistung erreicht.

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders EditionNVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

NVIDIA GeForce GTX 1070 Founders Edition

Der Blick auf den Kühler der GeForce GTX 1070 Founders Edition offenbart jede Menge Kontaktfläche zwischen den Komponenten auf dem PCB. Diese hat NVIDIA mit Wärmeleitpads belegt. Sehr schön ist dabei die Anordnung der Speicherchips zu sehen, aber auch einige spannungsversorgende Komponenten im hinteren Bereich der Karte werden damit abgedeckt. Die GPU sitzt auf einer vernickelten Bodenplatte aus Kupfer, welche bei der GeForce GTX 1070 Founders Edition im Vergleich zur GeForce GTX 1080 nicht Bestandteil einer Vapor-Chamber ist. Die hier entstandene Abwärme wird wiederum an dem großflächigen Kühlkörper abgegeben.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (64)

#55
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 10126
Das erinnert mich an diesen Vergleich aber keine Ahnung ob es da einen Zusammenhang @4K gibt !?
#56
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2978
Das Video ist sehr interessant. Ich habe in letzter Zeit auch das Gefühl, dass ein paar Games vom VRAM her heruntergepatcht wurden. Es ist leider so schwer, das zu testen. Es sieht so aus als ob teilweise ein fast stufenloses Verfahren genutzt wird, in dem die Texturen dynamisch getauscht werden um unter 3,5GiB zu bleiben. Deshalb bin ich in letzter Zeit etwas kleinlaut geworden, was den VRAM angeht. Nur dass man leider normalerweise keinen Schalter hat, um das abzustellen - was natürlich skandalös wäre :(. Trotzdem ist es den Spieleentwicklern zuzutrauen, dass sie sich die abartigsten Tricks einfallen lassen, damit der Mainstream auf Ultra spielen kann.
Trotzdem will ich hier jetzt kein Fass aufmachen - zum Glück haben die 1070 und 1080 auch 8GiB VRAM. Die Frage ist nur, ob das zum Umdenken bewegt. Am Ende steht man sonst als Idiot da, wenn man sich hochwertige Hardware gekauft hat.
#57
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Korvettenkapitän
Beiträge: 2405
In neueren Spielen wird das Spiel dem Vram der Karte " angepaßt". Daher hast du eher weniger Ruckler, wenns den Speicher vollhaut. Eher werden Details später angezeigt, ploppen kurz vor einem auf oder fehlen sogar. Es sieht dann teilweise aus, als wenn man eine Detailstufe niedriger spielen würde.
#58
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Zitat oooverclocker;24697569
Das Video ist sehr interessant. Ich habe in letzter Zeit auch das Gefühl, dass ein paar Games vom VRAM her heruntergepatcht wurden. Es ist leider so schwer, das zu testen. Es sieht so aus als ob teilweise ein fast stufenloses Verfahren genutzt wird, in dem die Texturen dynamisch getauscht werden um unter 3,5GiB zu bleiben.


deswegen deckt man sich auch mehr ein mit vram oder aktuell 6kerner statt 4kerner.
#59
Registriert seit: 11.04.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Weiß einer warum es die GTX1070 Customs immer noch nicht lagernd gibt?
#60
customavatars/avatar87597_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 928
Zitat TheMegaRang;24719222
Weiß einer warum es die GTX1070 Customs immer noch nicht lagernd gibt?


wahrscheinlich schlechte yields, auch wenn nvidia anderer meinung ist....
#61
Registriert seit: 08.11.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1040
Zitat deC9r;24719381
wahrscheinlich schlechte yields, auch wenn nvidia anderer meinung ist....


:confused:

Ich wollte eigentlich was sinnvolles schreiben, aber ich lasse es. Ja, schlechte Yields...

...vielleicht auch einfach nur die Tatsache, daß die AIB's noch nicht mit der Producktion hinterherkommen. Mit Verfügbarkeit mitte Juli meinte dann wohl auch Chiphell größere Volumen...
#62
customavatars/avatar102758_1.gif
Registriert seit: 19.11.2008
nähe Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5113
Zitat oooverclocker;24697569
Das Video ist sehr interessant. Ich habe in letzter Zeit auch das Gefühl, dass ein paar Games vom VRAM her heruntergepatcht wurden. Es ist leider so schwer, das zu testen. Es sieht so aus als ob teilweise ein fast stufenloses Verfahren genutzt wird, in dem die Texturen dynamisch getauscht werden um unter 3,5GiB zu bleiben.


Sieht nicht nur so aus, das ist schon harte Realität. Siehe das neue mirrors edge (Frostbyte engine) bzw. Tests dazu.
Da gibts ein "dynamisches bla-blub setting" wo die Details einfach an die vorhandene Hardware (vram) angepasst werden, obwohl alle anderen Einstellungen nicht verändert wurden. Die selbe Szene sieht bei identischen settings und fps auf ner schwächeren Karte also schlechter aus.

Ob das bei anderen Games schon genutzt wird, weiß ich nicht. Ist aber sicher nur eine Frage der Zeit.

Die ganzen Leute die bei neuen Games unken, dass ne 979 trotz des beschnittenen vram oder ne 980 durch "wenig" vram trotzdem noch "alles auf ultra" packt und "ausreicht" wird man ein wenig einbremsen müssen ;)
... Wird durch solche Techniken natürlich auch immer schwerer objektiv zu vergleichen.

Hier noch mal alles zum nachlesen
http://www.pcgameshardware.de/Mirrors-Edge-Catalyst-Spiel-55642/Specials/Benchmarks-Test-1197847/
#63
customavatars/avatar87597_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 928
Zitat kalle666;24719553
:confused:

Ich wollte eigentlich was sinnvolles schreiben, aber ich lasse es. Ja, schlechte Yields...

...vielleicht auch einfach nur die Tatsache, daß die AIB's noch nicht mit der Producktion hinterherkommen. Mit Verfügbarkeit mitte Juli meinte dann wohl auch Chiphell größere Volumen...


nö gab ein paar statementes von aibs, die sich über zu wenig socs beschwert haben.
#64
customavatars/avatar135500_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Also meine 1070FE von EVGA macht gerne über 2000mhz mit...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]