> > > > Scharfschütze: KFA2 GeForce GTX 970 Black EXOC Sniper im Test

Scharfschütze: KFA2 GeForce GTX 970 Black EXOC Sniper im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: Overclocking

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen und versucht aus der KFA2 GeForce GTX 970 Black EXOC Sniper noch etwas mehr Leistung zu quetschen. Dazu haben wir das Power-Limit der Karte auf +20 % gesetzt. Das Temperaturziel konnten wir unangetastet lassen, da die Karte unter Last sehr kühl blieb. Danach haben wir den Takt von GPU und Speicher schrittweise erhöht, bis wir keinen stabilen Betrieb mehr sicherstellen konnten.

Letztendlich erreichten wir einen stabilen Boost-Takt von 1.520 MHz. Gleichzeitig wurde der Speicher mit 2.000 MHz betrieben. Dies Entspricht einer Übertaktung zum automatisch eingestellten Boost-Takt von von etwa acht Prozent. Beim Speicher sprechen wir von einer Übertaktung um fast zehn Prozent.

Letztendlich erreichten wir folgende Leistungs- und Messwerte:

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Battlefield Hardline

2.560 x 1.440 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3

2.560 x 1.440 4xMSAA

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Tomb Raider

2.560 x 1.440 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Total War: Attila

2.560 x 1.440 1xAA 1xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser