> > > > Neuauflage mit Detailverbesserungen: Sapphire Nitro Radeon R9 Fury im Test

Neuauflage mit Detailverbesserungen: Sapphire Nitro Radeon R9 Fury im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: Overclocking

Auch aus der Sapphire Nitro Radeon R9 Fury haben wir versucht via Overclocking noch ein paar Megahertz zu quetschen. Allerdings sind Grafikkarten mit Fiji-GPU nicht wirklich der "Overclockers Dream", wie AMD sie vor fast einem Jahr ankündigten. Aus den 1.050 MHz der Variante von Sapphire werden so 1.100 MHz, die noch stabil zu betreiben waren. Den HBM beließen wir bei 500 MHz, da ein Overclocking des Speichers so ohne weiteres nicht möglich ist.

Letztendlich erreichten wir folgende Leistungs- und Messwerte:

Battlefield Hardline

2.560 x 1.440 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Tomb Raider

2.560 x 1.440 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Total War: Attila

2.560 x 1.440 1xAA 1xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3

2.560 x 1.440 4xMSAA

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser