> > > > Allrounder der Mittelklasse: Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming im Test

Allrounder der Mittelklasse: Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 21: Fazit

Mit der GeForce GTX 970 Xtreme Gaming will Gigabyte einen Allrounder anbieten. Bei den Grafikkarten kann dies zugleich heißen, dass die Ansprüche hinsichtlich der Leistung und Kühlung recht hoch sind. Meist decken sich die Ansprüche der Hersteller aber nicht mit dem, was unsere Tests zeigen. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es ohnehin nicht, zu unterschiedlich sind die Ansprüche der potenziellen Käufer. Manch einer legt einen besonderen Wert auf eine möglichst hohe Übertaktung, der andere ist an einer möglichst leisen Kühlung interessiert. Gigabyte versucht sich dennoch daran die "kompletteste" GeForce GTX 970 anbieten zu können. Dazu stellt man die G1.-Gaming-Serie etwas um und benennt sie als Xtreme Gaming neu - die Hardware ist dabei weitestgehend identisch, maximal wurde etwas an er Taktschraube gedreht.

Die Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming zeigt sich in unserem Test durchaus taktfreudig. Mit 1.430 MHz im maximalen Boost-Takt dürfte nicht viele weitere Modelle der GeForce GTX 970 an sie heranreichen. Sollte dennoch eine Karte 1-2 Taktdomänen, also 13 oder 26 MHz schneller sein, lässt sich dies womöglich verschmerzen, den Anspruch die schnellste GeForce GTX 970 zu sein, kann man dann aber nicht mehr für sich verbuchen. Gegenüber der Referenzversion der GeForce GTX 970 erreicht das Modell von Gigabyte eine um 7 bis 12 Prozent höhere Leistung. Noch einmal 8-9 Prozent können durch ein manuelles Overclocking dazugewonnen werden.

Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming

Bei der Kühlung gilt es einmal mehr die zwei unterschiedlichen Betriebsmodi getrennt voneinander zu betrachten. Im Idle-Betrieb schalten die Lüfter ab, sodass die Karte passiv gekühlt wird. Allerdings ist die GPU-Temperatur hier bereits relativ hoch, was grundsätzlich zunächst einmal aber kein Problem ist. Unter Last steigt die GPU-Temperatur auf ein moderates Niveau an, gleichzeitig drehen die Lüfter zwar auf, erreichen aber keine störende Lautstärke. Die Leistungsaufnahme unter Last bewegt sich weit aus dem Bereich heraus, in dem die GeForce GTX 970 noch als besonders effektiv bezeichnet werden kann. Insgesamt kann man aber festhalten, dass die WindForce-3X-Kühlung mit der Leistungsaufnahme keine größeren Probleme hat. Wenn der Nutzer zudem noch an ein paar Stellschrauben dreht, kann die Lautstärke unter Last auch weiter reduziert werden.

Trotz des bereits recht hohen Taktniveaus von 1.430 MHz konnten wir der Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming auch im Overclocking-Test noch etwas mehr Leistung entlocken. 1.560 MHz sind ein beachtliches Ergebnis und lassen sich vermutlich auf die gute Kühlung sowie das eigene PCB mit ausgebauter Strom- und Spannungsversorgung zurückführen. Die effektvolle Beleuchtung der Lüfter und des WindForce-Schriftzuges sowie die LED-Anzeige für den Status der Lüfter sind schick, spielen in einem geschlossenen Gehäuse aber kaum eine Rolle.

Mit einem aktuellen Preis von 434 Euro ist die Karte aber auch gute 100 Euro teurer, als die günstigste Version der GeForce GTX 970. Bei Alternate soll sie in Kürze ab 439 Euro erhältlich sein. Dieser Aufpreis lässt sich wohl nur recht schwer durch das Leistungsplus sowie die alternative Kühlung rechtfertigen. Der Straßenpreis dürfte aber noch etwas fallen, sodass die Karte auch für unter 400 Euro zu haben sein wird.

Positive Aspekte der Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming:

  • hohe Auflösungen (1440p/1600p) durchweg möglich
  • Anti-Aliasing und anisotropische Filterung durchweg möglich
  • DirectX 12
  • DSR
  • hohe werksseitige Übertaktung
  • niedrige Last-Temperatur
  • passiver Modus im Idle-Betrieb

Negative Aspekte der Gigabyte GeForce GTX 970 Xtreme Gaming:

  • hoher Preis

Persönliche Meinung

Die GeForce GTX 970 von NVIDIA ist eine sehr gute Karte, wenn Leistung und Preis im Fokus stehen. Sicherlich, es gibt schnellere Karten und auch solche die günstiger sind, doch mit den Verkäufen der GeForce GTX 970 dürfte NVIDIA zufrieden sein. Den faden Beigeschmack der unterschiedlichen Anbindung des insgesamt 4 GB großen Grafikspeichers wird die Karte aber nicht so richtig los, schließlich wird man jedes Mal darauf gestoßen, wenn die technischen Daten der Karte in den Fokus rücken.

Für die GeForce GTX 970 Xtreme Gaming gilt festzuhalten, dass Gigabyte ein schönes Leistungsplus erreicht, was man allerdings auch nur dank des modifizierten PCBs sowie der massiven Kühlung bewerkstelligen kann. Schlussendlich wirkt sich dies auch auf den Preis aus und dieser ist für die GeForce GTX 970 Xtreme Gaming einfach zu hoch. Für nur etwas mehr wäre bereits eine GeForce GTX 980 zu haben, die noch einmal etwas schneller ist. (Andreas Schilling)

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1413
Zitat MikelMolto;24094577
Meine EVGA GTX 970 SSC ACX 2.0+ taktet laut Datenblatt genauso schnell und kostet 350 Euro. Im Alltag sehe ich (ohne OC) 1410Mhz. Leise ist die auch dank ACX 2.0. Keine Ahnung warum man mehr zahlen sollte.


Ich hab ne SC und erreiche wie gesagt den gleichen Takt wie diese Karte, aber leise?
Der ACX 2.0 ist nicht leise. Das ist eine Fehlkonstruktion, wie man schon unschwer daran erkennt, dass nicht alle Heatpipes die GPU berühren. Schon bei 20% ist sie durch mein massiv gedämmtes Gehäuse deutlich hörbar, aber sie dreht bei ordentlicher Last bei 35%.
Ich hab meine nur behalten, weil ich sie 70 Euro billiger bekommen habe. Aber die fliegt raus sobald es den Nachfolger gibt. Und dann ganz sicher nicht mehr EVGA.
Darüber gibts übrigens auch einen Reddit Thread.
#20
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat MikelMolto;24094577
Meine EVGA GTX 970 SSC ACX 2.0+ taktet laut Datenblatt genauso schnell und kostet 350 Euro. Im Alltag sehe ich (ohne OC) 1410Mhz. Leise ist die auch dank ACX 2.0. Keine Ahnung warum man mehr zahlen sollte.


Jo, is geil, ich war noch nie so froh, eine Grafikkarte gekauft zu haben. 7 Monate ist meine EVGA alt und gezahlt habe ich 350. Preisverfall 0, Garantie bis 2020. :fresse:
#21
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Zitat zephyr;24102690
7 Monate ist meine EVGA alt und gezahlt habe ich 350. Preisverfall 0, Garantie bis 2020. :fresse:

Das ist aber ausschließlich dem Eurokurs zu verdanken.
Den momentanen Neukaufpreis des selben Modells bekommst du bei Verkauf auch nicht...
#22
customavatars/avatar55164_1.gif
Registriert seit: 06.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5866
Gigabyte hätt auf die 970 Xtreme ruhig 7GB Vram drauf löten können. Den langsamen Kanal einfach nicht belegen, sondern nur 7GB drauf. Wahrscheinlich ist das aber von Nvidia untersagt. Genau wie bei der 980.
#23
Registriert seit: 24.06.2015

Banned
Beiträge: 913
Zitat meckswell;24106031
Gigabyte hätt auf die 970 Xtreme ruhig 7GB Vram drauf löten können.


wenn es sowas, zum vernünftigen preis, gäbe wäre meine 290x sofort raus aus meinem system
mir würde aber schon eine mit 3,5gb langen wo die 0,5 nicht verbaut sind
#24
customavatars/avatar84599_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Zitat
Gigabyte hätt auf die 970 Xtreme ruhig 7GB Vram drauf löten können.


Die würde dann min. 500€ kosten wobei die 7 GB Speicher auch nicht weiter helfen wenn die Karte dafür zu langsam ist.
#25
customavatars/avatar36194_1.gif
Registriert seit: 03.03.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 1014
Zitat elchupacabre;24093095
Für den Preis hab ich mir eine 980er geholt.


Die EVGA vom Black Friday bei Caseking?
#26
customavatars/avatar47303_1.gif
Registriert seit: 15.09.2006
Dorf bei Hildesheim
Flottillenadmiral
Beiträge: 4784
Zitat billab;24091869
420€ als mittelklasse zu bezeichnen ist auch etwas..naja.


Mir wurde schon vor über nem viertel Jahr hier gesagt das ne 970GTX kein High End sei sondern maximal gute Mittelklasse. Man bemerke das zu der Zeit nur 2 Karten schneller waren, 980GTX und ne Titan. Von Doppelkarten mal abgesehen.

Hier wird doch regelmäßig mit falscher Brille betrachtet. Zum schmunzeln.
#27
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 7758
Zitat Castle;24107432
...
Hier wird doch regelmäßig mit falscher Brille betrachtet. Zum schmunzeln.


gut beobachtet, Watson!
#28
Registriert seit: 24.06.2015

Banned
Beiträge: 913
Zitat Tomy_The_Kid;24107420
Die würde dann min. 500€ kosten wobei die 7 GB Speicher auch nicht weiter helfen wenn die Karte dafür zu langsam ist.


aber dann wären wenigstens die verkrüppelten 0.5gb kein thema mehr
von mir aus wären auch 6gb gut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]