> > > > Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming im Test

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Impressionen

Auf der nun folgenden Seite schauen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming einmal etwas genauer an und beschreiben die verbaute Kühlung und eventuell vorhandene Besonderheiten.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Länge des PCBs 182 mm
Länge mit Kühler 226 mm
Slothöhe 2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 8-Pin
Lüfterdurchmesser 2x 85 mm
Display-Anschlüsse

1x Dual-Link-DVI
1x HDMI 2.0
3x Displayport 1.2a

Lüfter aus im Idle Ja

Die gesamte Karte kommt auf eine Länge von 226 mm, dies gilt allerdings nur für den Kühler, denn das PCB ist nur 182 mm lang. Die Karte kommt also mit durchaus kompakten Maßen daher und Gigabyte hätte es sicherlich auch schaffen können, die Karte etwas kürzer zu gestalten. Den Trend zu immer kompakteren Grafikkarten hätte man so recht einfach mitnehmen können. Doch Gigabyte wollte auch eine möglichst schnelle und leise Variante der GeForce GTX 950 entwickeln und dazu sind gewisse Kühlerdimensionen vielleicht auch notwendig - mehr dazu später in den Messungen. Zu den weiteren Details kommen wir später bei den dazugehörigen Fotos.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Zwei Lüfter mit einem Durchmesser von jeweils 85 mm dominieren die Frontansicht der Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming. Durch das spezielle Design der Lüfterschaufeln will Gigabyte nicht nur ein möglichst hohes Luftvolumen fördern können, sondern dies soll auch ohne übermäßige Geräuschentwicklung geschehen. Unter den Lüftern sind bereits der Kühlkörper und einige der Heatpipes zu sehen.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Die Rückseite der Karte ist mit einer Backplate versehen. Daher ist auch vom PCB recht wenig zu sehen, denn bis auf einige Öffnungen zur Kühlung lässt Gigabyte die Backplate komplett geschlossen.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Noch einmal ein Blick auf die Lüfter bzw. ein paar Worte zur Lüftersteuerung. Ab einer GPU-Temperatur von 56 °C schalten sich die Lüfter ein und drehen dann abhängig von der Last bis zu einer Lautstärke, die wir bei den Messungen betrachten werden, hoch. Maximal konnten wir eine GPU-Temperatur von 62 °C messen, sodass immer der maximale Boost-Takt von 1.455 MHz anliegen konnte. Nimmt die Last wieder ab und sinkt die GPU-Temperatur unter den Wert von 44 °C, schalten sich die Lüfter wieder ab und stehen komplett still.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Wie eine jede GeForce GTX 950 kann auch das Modell von Gigabyte in einem SLI-Setup betrieben werden. Über den einen SLI-Anschluss ist aber, wie bei vielen kleinen Modellen von NVIDIA, nur der Betrieb von zwei Karten in einem Multi-GPU-System möglich.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Zusätzlich zum PCI-Express-Steckplatz mit seinen 75 W wird die Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming noch über einen 8-Pin-Anschluss mit weiteren 150 W versorgt. Dies sind natürlich alles nur theoretische Werte, denn NVIDIA gibt für die Referenzversion eine Leistungsaufnahme von 90 W an. Selbst mit werksseitiger Übertaktung dürfte der Verbrauch nicht deutlich höher als 125 W liegen, somit ist das Modell von Gigabyte mehr als gut ausgestattet.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Ein Blick auf den Kühler zeigt, dass Gigabyte nicht nur die GPU und die Speicherchips versorgt, sondern auch die Spannungswandler. Die komplette Abwärme aus allen Komponenten wird in den Kühlerköper überführt. Zwei Heatpipes unterstützen diesen Prozess.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Am hinteren Ende ist der Überstand des Kühlers zu sehen. Dieser ist fast 40 mm länger als das PCB dies eigentlich notwendig macht. Gigabyte zieht auch die Backplate bis an das Ende des Kühlers. Die Länge ist unter anderem durch die Größe der Lüfter notwendig, wie auf diesem Bild sehr gut zu sehen ist.

Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming
Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming

Das Windforce-Logo auf der Stirnseite der Karte leuchtet im Betrieb und zwei Hinweise rechts und links davon zeigen zudem an, wenn die beiden Lüfter stillstehen. So ist auch ohne Blick auf ein Tool zum Auslesen der Lüfterdrehzahl oder auf die Lüfter selbst ersichtlich, ob die Lüfter stillstehen oder nicht.

Auf der Slotblende stehen die Display-Anschlüsse zur Verfügung. Dabei handelt es sich um jeweils einmal Dual-Link-DVI sowie HDMI 2.0 und dreimal DisplayPort 1.2a.