> > > > So testet Hardwareluxx die Grafikkarten

So testet Hardwareluxx die Grafikkarten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: So testet Hardwareluxx die Grafikkarten

testsetup logoMit der Einführung der Radeon R9 Nano von AMD (Hardwareluxx-Artikel) haben wir unser Testsystem im Hinblick auf die verwendeten Spiele und Benchmarks erneuert. Diese Änderungen wollen wir unseren Lesern etwas näher bringen und die genauen Details auflisten, sodass die Ergebnisse vollkommen transparent nachvollziehbar sind.

Die Motivation neue Spiele und Benchmarks zu verwenden sind vielfältig. Sicherlich gibt es Pro und Kontra zu älteren Spielen. Die neuesten Blockbuster sollten aber zumindest mit den aktuellen High-End-Grafikkarten getestet werden. Allerdings ist eine Umstellung bzw. Einführung neuer Spiele und Benchmarks nicht immer ganz einfach - der Arbeitsaufwand wird oft unterschätzt. Wir werden uns aber bemühen neue Spiele in Zukunft schneller einzupflegen und ältere Titel eventuell früher aussortieren.

Hardwareluxx-Testsystem für die Grafikkarten aus dem September 2015
Hardwareluxx-Testsystem für die Grafikkarten aus dem September 2015

 

Unser Testsystem:

Für das Testsytem verwenden wir Hardware von Intel, ASUS, Fractal Design, Corsair, G.Skill, OCZ und Seasonic. Ein Danke an alle Hersteller, die uns mit Hardware für das Testsystem versorgt haben.

Das Testsystem
Prozessor Intel Core i7-3960X 3,3 @ 3,9 GHz
Kühlung Corsair H110i GT All-in-One-Wasserkühlung
Mainboard ASUS P9X97 Deluxe
Arbeitsspeicher G.Skill RipjawsZ F3-14900CL9Q-16GBZL
DDR3-1866 CL9-10-9-28, 1,5 V, 4x 4 GB
SSD OCZ Arc 100 240 GB
Netzteil Seasonic Platinum Series 1.000 Watt
Betriebssystem Windows 10 64 Bit
Gehäuse Fractal Design Define R5

Wir testen die Grafikkarten in einem geschlossenen Gehäuse. Verbaut ist daher alles in besagtem Fractal Design Define R5. Die Gründe für den Test in einem geschlossenen Gehäuse sind vielfältig. Sowohl AMD als auch NVIDIA verwenden Mechanismen für den GPU-Takt und die anliegende Spannung in Abhängigkeit von der Temperatur steuern  - bei AMD ist dies PowerTune und bei NVIDIA GPU-Boost. Beide Mechanismen funktionieren im Detail leicht unterschiedlich, sind aber in der grundsätzlichen Funktionsweise dennoch vergleichbar. Ein geschlossenes Gehäuse bietet somit andere Bedingungen, als dies bei einem offenen Aufbau der Fall ist. Wir testen also praxisnah in einem geschlossenen und gedämmten Gehäuse.

Hardwareluxx-Testsystem für die Grafikkarten aus dem September 2015
Bildergalerie mit jeder Menge Hardware: Hardwareluxx-Testsystem für die Grafikkarten

Folgende Treiber kamen für die Tests zum Zeitpunkt der Umstellung zum Einsatz:

  • alle NVIDIA-Grafikkarten: GeForce 355.82
  • alle AMD-Grafikkarten: Catalyst 15.7.1
  • Radeon R9 Nano: Catalyst 15.8 Nano-Beta

Auch zu den Treibern noch einige Worte, denn auch hier können wir nicht alle Karten immer auf dem aktuellen Treiber testen. Sollten die Leistungsunterschiede aber zu groß werden, wird auch hier eine Aktualisierung durchgeführt.

Unser Messequipment:

Messgeräte für das Grafikkarten-Testsystem aus dem September 2015
Messgeräte für das Grafikkarten-Testsystem aus dem September 2015

Die Messungen der Lautstärke werden mit einem Voltcraft SL-100 vorgenommen. Sowohl im Idle- wie auch Last-Betrieb messen wir in Höhe der Grafikkarte mit einem seitlichen Abstand von 30 cm.

Die GPU-Temperaturen werden direkt aus der Software entnommen, da sowohl AMD als auch NVIDIA hier interne Sensoren anbieten, die wir mit Messhardware nicht erreichen könnten. Bei passiven Karten oder solchen mit speziellen Kühllösungen kann über ein Infrarotthermometer aber das ein oder andere Detail aufgedeckt werden.

Die Messungen der Leistungsaufnahme erfolgen mit einem ELV Energie Master Basic. Wir messen die Leistungsaufnahme des Gesamtsystems. Im Idle-Betrieb erfolgt die Messung nach dem Start von Windows, wenn sich ein niedriger Wert eingependelt hat. Gleiches gilt für die Messung bei Verwendung eines zweiten Monitors. Für die Last-Messungen verwenden wir Metro: Last Light Redux im Preset von 2.560 x 1.440 Pixel.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24200
Find ich super. Auch dass jetzt neue Tests mit Einzug gehalten haben :)
#2
customavatars/avatar157689_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011
Rheinland Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5724
Super Artikel, aber ich frage mich warum der 3960x verwendet wird und keine neuere CPU? Das Ding ist doch uralt.
#3
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Zitat Dark Session;23875913
Super Artikel, aber ich frage mich warum der 3960x verwendet wird und keine neuere CPU? Das Ding ist doch uralt.


Wenn du alle Nase lang die CPU tauscht, sind vergleiche mit alten Tests quasi wertlos. Wenn schön hohe Setting gefahren werden - 3 x 4K Monitore, hohe Auflösungen, etc. - dann kotzt eh erst die Grafikkarte, bevor die CPU ans Limit kommt.
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16815
Coole Maus, das die überhaupt noch lebt. :bigok:
#5
customavatars/avatar143528_1.gif
Registriert seit: 14.11.2010
MV/SH
Stabsgefreiter
Beiträge: 262
Ich glaube nicht, dass das Mainboard stimmen kann. Der Link ist leider auch fehlerhaft.
#6
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
Hast Recht, müsste ein P9X79 (Standard) sein.

€dit: Moment, jetzt bin ich aber auch verwirrt. Hier ist ja eindeutig ein P9X79 Deluxe zu sehen, hier allerdings wieder ein anderes Board, nämlich das besagte non-Deluxe/Standard :hmm:
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29104
Wir verwenden in einem System das P9X79 und im anderen das P9X79 Deluxe. Grund hierfür ist die Möglichkeit beim Deluxe-Modell ein größeres Multi-GPU-System zu testen.
#8
customavatars/avatar190291_1.gif
Registriert seit: 25.03.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2480
Wird es denn mal in Zukunft für Hardwareluxx würdige Tests zur Leistungsaufnahme und zur Lautstärke geben?
Schaut mal zu Tomshardware, HT4U und PCGH, die sind euch da qualitativ weit voraus! Dagegen wirkt die HWL Messtechnik...hmm sehr hobbymäßig.
Eure Grafikkartentests (Benchmarks) sind zwar ganz nett, aber für die wirklich wichtigen Fragen zur Leistungsaufnahme der Grafikkarte, Lautstärke in dba und sone und die Temperaturen der Spannungswandler etc. findet man bei HWL leider keine zufriedenstellende Anwort.
:wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]