> > > > Test: 4-Way-SLI und -CrossFire mit GTX 980 Ti und Fury X

Test: 4-Way-SLI und -CrossFire mit GTX 980 Ti und Fury X

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: 4-Way-SLI und -CrossFire mit GTX 980 Ti und Fury X

amdnv 100AMDs Radeon R9 Fury X und NVIDIAs GeForce GTX 980 Ti sind als Flaggschiff-Modelle der beiden großen Grafikkarten-Hersteller keine langsamen 3D-Beschleuniger und mit einem Straßenpreis von 699 bzw. 669 Euro wahrlich kein Schnäppchen. Unser Taiwan-Redakteur Shawn Baker, welcher die englischsprachige Version von Hardwareluxx verantwortet, hat sich in diesen Tagen jeweils vier dieser Modelle geschnappt und überprüft, wie sich die Performance im 2-, 3- und 4-Wege-SLI- bzw. -CrossFire-Verbund verbessert und welche Auswirkungen das auf die Leistungsaufnahme des Testsystems hat. 

Mit der NVIDIA GeForce GTX 980 Ti und der AMD Radeon R9 Fury X haben die beiden großen Grafikkarten-Hersteller jeweils zwei potente Grafikkarten im Programm, mit denen sich alle aktuellen Games problemlos spielen lassen und das teilweise sogar in 4K. Mit einem Straßenpreis von 669 bis 699 Euro sind die beiden 3D-Beschleuniger aber alles andere als ein Schnäppchen und dürften deswegen nur für einen sehr geringen Teil unserer Leserschaft in Frage kommen – vor allem aber nicht im Multi-GPU-Betrieb mit mehreren Modellen; werden hier im 4-Wege-Verbund doch Preise fällig, die eigentlich für einen gebrauchten Kleinwagen ausgerufen werden. Alleine die acht Grafikkarten unseres heutigen CrossFire- und SLI-Tests haben einen Gesamtwert von etwa 5.500 Euro. Hinzu kommen weitere rund 1.000 Euro für den Intel Core i7-5960X sowie die Kosten für das Mainboard, die Kühlung, das Netzteil, den Arbeitsspeicher, die Software und die restlichen Komponenten des Testsystems. 

Alle acht Grafikkarten wurden uns für die Benchmarks von ASUS zur Verfügung gestellt. Sowohl die NVIDIA-Grafikkarte wie auch das AMD-Modell entsprechen dem jeweiligen Referenzmodell. Während die GeForce-Karte von einem Luftkühler mit Radiallüfter auf Temperatur gehalten wird, ist das AMD-Modell mit einem Wasserkühler inklusive der Pumpe, den Schläuchen und dem Radiator bestückt. Doch auch unter der Haube gibt es Unterschiede zwischen den beiden Flaggschiff-Karten.

4x980tivfuryx 01s
Grafikkarten im Gesamtwert von über 5.500 Euro

Beide Modelle setzen auf die jeweils letzte Architektur und werden im 28-nm-Verfahren gefertigt. Während der Fury X 4.096 Streamprozessoren zur Seite stehen, sind es bei der NVIDIA-Karte 2.816 Shadereinheiten. Beim Speicher setzt NVIDIA auf insgesamt 6 GB GDDR5-Speicher und bindet diesen über einen 384 Bit breiten Datenbus an. Bei AMD setzt man hingegen schon auf HBM, welcher über ein 4.096 Bit breites Interface angeschlossen ist und so eine Bandbreite von satten 512 GB/s erreicht. Dafür muss die Karte mit einer Kapazität von 4 GB auskommen. Bei den Taktraten peilen beide Modelle die 1-GHz-Marke an. In unserem Preisvergleich gibt es die NVIDIA GeForce GTX 980 Ti in diesen Tagen ab etwa 669 Euro, während die AMD-Karte mit 699 Euro noch einmal etwas teurer ist. Alle Leistungsdaten können den beiden GPU-Screenshots entnommen werden.

4x980tivfuryx 05
GPU-Z Screenshots der beiden Testaufbauten

Leistungsmäßig nehmen sich die beiden High-End-Grafikkarten nicht viel. In unseren Launch-Tests lag mal die GeForce GTX 980 Ti in Führung, in anderen Benchmarks setzte sich hingegen die Fury X an die Spitze. Ob sich das mit zwei, drei oder gar vier dieser Modelle ändert, klären wir auf den nachfolgenden Seiten. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10401
Bei 1500 W will ich meine Füße nicht auf den 120er stellen :fresse:

@coldheart

Mit dem Tesla S aus dem Firmenfuhrpark hänge ich dich an der Ampel trotzdem ab ;-)

Spaß und Energieeffizienz schließen sich also nicht aus.
#29
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5142
@Hardwarekäufer
Das kommt auf den Anhänger (Bildschirm) an, 30 Tonnen zieht auch ein Tesla recht zäh.
3 Plasma TVs brauchen wohl auch nicht weniger als 1kW, von daher kann man das schon nach Einsatztgebiet rechtfertigen.
#30
Registriert seit: 07.03.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2945
Jupp und 1,6kW am PC sind nicht Zeitgemäß... Aber das ist zu sehr vom persönlichen empfinden abhängig.
Deswegen brauch man da nicht weiter reden ;)
#31
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10401
Zitat Phantomias88;23737201
@Hardwarekäufer
Das kommt auf den Anhänger (Bildschirm) an, 30 Tonnen zieht auch ein Tesla recht zäh.
3 Plasma TVs brauchen wohl auch nicht weniger als 1kW, von daher kann man das schon nach Einsatztgebiet rechtfertigen.


Na bei 30 Tonnen sieht der M3 aber auch alt aus :D
#32
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5142
Zitat Hardwarekäufer;23737523
Na bei 30 Tonnen sieht der M3 aber auch alt aus :D

Verflixt, ein Tesla ist schon Sahne!
Was würde ich geben um mal ein Donat auf den Magadam zum malen! :heul:

Ein Beamer bekommt locker über 50" hin und hat ~350W aber dann must die Umgebung abdunkeln, das musst mit 3x 52" 4K Plasma TVs nicht. :cool:
#33
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1838
Zitat derneuemann;23737429
Jupp und 1,6kW am PC sind nicht Zeitgemäß... Aber das ist zu sehr vom persönlichen empfinden abhängig.
Deswegen brauch man da nicht weiter reden ;)

Warum meldest Du Dich dann, hier ist nicht Weltsparen sondern HWLuxx. Hier sind einige mit Ihrer Meinung auf der falschen Plattform :heuldoch:
#34
Registriert seit: 07.03.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2945
Wusste nicht das Luxx für verschwenderisch steht. ;)
Außerdem melde ich mich, aus dem gleichen Grund wie du. Nur das ich offentsichlich mich mit der Zeit mit entwickle ...
#35
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1838
Ja hast Recht, ich steh auf Trödel. Hab noch nen alten PC mit 2 Tualatin = two Kings in to House = , aber was macht man nicht alles für Quatsch im Leben. Dafür Paffe ich nicht. mfg
#36
Registriert seit: 07.03.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2945
Hast Recht ;) Ich baue ständig zwischen Wakü und Lukü, mini und riesen groß um. Macht auch keinen Sinn.
#37
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4701
Auf jedenfall ist deutlich zu erkennen, dass es ab 2 Grafikkarten für jeden Otto-Normal-Gamer komplett unnötig ist noch mehr Grafikkarten zu kaufen, so wie das aussieht ist auch kaum ein Spiel richtig optimiert für mehr als 2 Karten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]