> > > > Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

Drei Modelle der Radeon R9 390X im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: MSI Radeon R9 390X Gaming 8G - Impressionen (2)

Weiter geht es mit einigen Details zu MSI Radeon R9 390X Gaming 8G.

MSI Radeon R9 390X Gaming 8G
MSI Radeon R9 390X Gaming 8G

Wie auch schon bei den Karten mit "Hawaii"-GPU verzichtet AMD natürlich auch bei der Radeon R9 390X auf die CrossFire-Anschlüsse. Auch einen BIOS-Switch finden wir an dieser Stelle nicht mehr. Einen Uber- und Quiet-Mode gibt es also bei der Radeon R9 390X offenbar nicht mehr.

MSI Radeon R9 390X Gaming 8G
MSI Radeon R9 390X Gaming 8G

Der TwinFrozr-Kühler auf der MSI Radeon R9 390X Gaming 8G besitzt eine Bauhöhe von 2,5 Slots. An dieser Stelle zu sehen ist auch der zweigeteilte Kühlkörper. Beide werden über mehrere Heatpipes gefüttert, welche die Abwärme von der GPU aufnehmen.

MSI Radeon R9 390X Gaming 8G
MSI Radeon R9 390X Gaming 8G

Am hinteren Ende ist zu sehen, dass der Kühler nicht über das PCB hinaus absteht. Hier ebenfalls erkennbar ist die Frontplate, die weite Teile der Vorderseite des PCBs abdeckt.

MSI Radeon R9 390X Gaming 8G
MSI Radeon R9 390X Gaming 8G

Die Dual-Slot-Blende hält die üblichen Anschlüsse bereit. Hier stehen zwei DVI-Ausgänge, ein HDMI-1.4a-Port und ein DisplayPort-1.2-Anschluss zur Verfügung.