> > > > EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 im Test

EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 im Test

evga gtx980ti sc test teaserNach dem Start der NVIDIA GeForce GTX 980 Ti vor knapp einer Woche erreichte die Hardwareluxx-Redaktion nun die erste Boardpartner-Karte mit eigenem Kühlsystem und höheren Frequenzen. Die EVGA GeForce GTX 980 Ti SuperClocked+ ACX 2.0 ist das erste Modell seiner Art, welches wir in diesem Artikel ausführlich testen. Sie besitzt den eigenen ACX-Kühler des Herstellers und unter der Haube höhere Frequenzen als diese eigentlich von NVIDIA vorgesehen sind. 

Mit der NVIDIA GeForce GTX 980 Ti präsentierte NVIDIA vor rund einer Woche eine neue High-End-Grafikkarte, die sich exakt zwischen der GeForce GTX Titan X und GeForce GTX 980 ansiedeln konnte. In unserem Launch-Test konnten wir allerdings nur die Referenzkarte von NVIDIA auf den Prüfstand stellen. Nach und nach aber trudeln in der Redaktion auch die ersten Karten mit eigenem Kühlsystem, höheren Taktraten und auch überarbeitetem PCB ein. Die EVGA GeForce GTX 980 Ti SuperClocked+ ACX 2.0 ist das erste Modell dieser Art, welches uns erreichte.

Sie macht serientypisch mit höheren Taktraten auf sich aufmerksam und wird obendrein von einem eigenen Kühlsystem auf Temperatur gehalten. Zum Einsatz kommt der altbekannte ACX-Kühler in zweiter Generation, der mit fünf dicken Kupfer-Heatpipes, zahlreichen Aluminiumfinnen und zwei 90-mm-Lüftern ausgestattet ist. Während das Referenz-Modell auch im Leerlauf aktiv gekühlt wird, schalten sich die beiden Rotoren der EVGA-Karte im normalen 2D-Betrieb ab und kühlen die Karte bis zum Erreichen eines bestimmten Temperatur-Levels damit völlig lautlos.

Architektonische Eckdaten

Unter der Haube der EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 werkelt NVIDIAs aktuelle Flaggschiff-GPU, welche auch schon bei der GeForce GTX Titan X zum Einsatz kommt. Im Vergleich dazu aber deaktivierte die kalifornische Grafikschmiede zwei Maxwell-Streaming-Multiprozessoren, die sich weiterhin auf insgesamt sechs Graphics Processing Cluster (GPC) verteilen. 4 SMM-Blöcke x 22 SMM x 32 ALUs ergeben so 2.816 Shadereinheiten – an der grundlegenden Architektur von Maxwell hat sich beim GM200 nichts weiter getan. Bei der GeForce GTX Titan X waren es noch 3.072 ALUs, bei der GeForce GTX 980 sind es derer 2.048. Weiterhin erhalten bleiben jedem SMM jeweils acht Textureinheiten, womit der GeForce GTX 980 Ti in der Summe 176 TMUs zur Verfügung stehen.

Beim Speicherinterface hat NVIDIA im Vergleich zur GeForce GTX Titan X nicht Hand angelegt und dieses im Vergleich zum bisherigen Topmodell der GeForce-GTX-900-Familie leicht ausgebaut. Verbaut werden insgesamt sechs 64-Bit-Controller und damit ein 384 Bit breites Interface. Daran angebunden werden insgesamt 6.144 MB GDDR5-Speicherchips sowie insgesamt 96 Rasterendstufen, von denen jeweils 16 an einen Controller angeschlossen sind. Mit einer Geschwindigkeit von 1.753 MHz erreicht der Speicher der GeForce GTX Titan X samt der Komprimierung von Maxwell eine Bandbreite von 336,6 GB/Sek., womit die GeForce GTX 980 Ti auch hier auf Augenhöhe mit der GeForce GTX Titan X liegt.

Bei den Taktraten für den Grafikprozessor hat NVIDIA hingegen einen Basis- und Boost-Takt von 1.000 bzw. mindestens 1.075 MHz vorgesehen. Bei seiner GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 drehte EVGA allerdings leicht an der Taktschraube und garantiert im Boost mindestens eine Geschwindigkeit von 1.190 MHz, wohingegen der Basistakt mit 1.102 MHz gut 100 MHz über den NVIDIA-Vorgaben liegt. In der Praxis werden noch höhere Frequenzen erreicht.

Die technischen Daten der EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 im Überblick
Modell NVIDIA GeForce GTX 980 Ti EVGA GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0
Straßenpreis ab 739 Euro ab 779 Euro
Homepage www.nvidia.de www.evga.com
Technische Daten
GPU Maxwell (GM200-310-A1) Maxwell (GM200-310-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 8,0 Milliarden 8,0 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz 1.102 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.075 MHz 1.190 MHz
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6.144 MB 6.144 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 336,6 GB/s 336,62 GB/s
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 2.816 2.816
Textur Units 176 176
ROPs 96 96
SLI/CrossFire SLI SLI

Für sein eigenes Kühlsystem, die höheren Taktraten und seine gewohnten Service-Leistungen verlangt EVGA für seine GeForce GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0 einen Aufpreis gegenüber dem günstigsten Ableger aus unserem Preisvergleich, welcher derzeit ab 739 Euro zu haben ist, in Höhe von 40 Euro. Ob sich dieser rentiert, klären wir auf den nachfolgenden Seiten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (101)

#92
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
350€ hat sie gekostet, was kann ich effektiv jz noch verlangen? Hab Karten schon um 265€ gesehn, der Wertverlust ist emens..
#93
customavatars/avatar28556_1.gif
Registriert seit: 16.10.2005
Sachsen
Vizeadmiral
Beiträge: 6540
habe seit paar Tagen die Referenz EVGA 980Ti SC, jetzt kommt sie unter Wasser.

Sie boostet ohne mein zu tun schon auf 1314Mhz.

Denke es war kein Fehlkauf!
#94
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 21851
Zitat SkizZlz;23571701
350€ hat sie gekostet, was kann ich effektiv jz noch verlangen? Hab Karten schon um 265€ gesehn, der Wertverlust ist emens..


so ca. 260 euro sind noch drin

aber wenn du die karte als physx einbaust, die eigentlich nicht nötig ist, wird sie davon ja auch nicht mehr wert mit der zeit
#95
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
Dann bau ich die Karte in meinen 3t PC ein, bin mir da einfach zu gierig, 100€ für 2 Monate tun weh.
#96
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2330
Ihr Glücklichen die eine EVGA SC ACX mit BP ergattert haben - ich war leider wieder einmal im Flieger und daher zu spät dran- hat jemand Info wann der nächste Schub im EVGA Shop verfügbar sein wird? Wenn das so weiter geht kann ich gleich auf Pascal warten..

Danke und l. G.
Karl
#97
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 21851
Zitat SkizZlz;23571789
Dann bau ich die Karte in meinen 3t PC ein, bin mir da einfach zu gierig, 100€ für 2 Monate tun weh.


Ich hab die 970 seit Release, da lässt sich das natürlich besser verschmerzen :)
#98
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2159
Zitat SkizZlz;23571789
Dann bau ich die Karte in meinen 3t PC ein, bin mir da einfach zu gierig, 100€ für 2 Monate tun weh.


Ist doch der ganz normale Preisverfall. Die erste Inbetriebnahme nimmt der Karte relativ gesehen den meisten Wert. Bleibt der Wert relativ stabil und ist stark an den Neupreis gebunden.
Danach fällt der Wert nochmal stark, wenn die Garantie abläuft.
Wenn du die Karte loswerden willst, würde ich das machen, bevor AMD die neuen Karten bringt. Wer weiss was dann mit den Preisen passiert.
#99
Registriert seit: 02.04.2009

Matrose
Beiträge: 15
Zitat isoO;23571706
habe seit paar Tagen die Referenz EVGA 980Ti SC, jetzt kommt sie unter Wasser.

Sie boostet ohne mein zu tun schon auf 1314Mhz.

Denke es war kein Fehlkauf!

Wollte nicht länger warten und hab mir am Dienstag beim Käsekönig auch zwei EVGA SC Referenz geholt und je einen aqua computer kryographics für Titan X raufgeschnallt.

Unter Wasser boosten die Karten auch dauerhaft auf 1303 MHz. Mit EVGA Precision hab ich dann noch mal 150 MHz Takt raufgehauen, also 1453 MHz. (Ohne die Spannung erhöhen zu müssen!)

1500 MHz bekomme ich aber nicht stabil, selbst mit mehr Spannung.

Ich hatte erst Angst, dass der Unterschied zu meinen alten Titanen (EVGA hydro copper, 1100 MHz Dauerboost) nicht sehr spürbar ausfallen würde, aber diese Furcht war unbegründet... :D
#100
customavatars/avatar158205_1.gif
Registriert seit: 07.07.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
Hab jetzt auch die ACX mit Backplate geordert, endlich läuft Hotline Miami dann in 1440p@Max.
#101
customavatars/avatar28556_1.gif
Registriert seit: 16.10.2005
Sachsen
Vizeadmiral
Beiträge: 6540
Zitat quadra;23573385
Wollte nicht länger warten und hab mir am Dienstag beim Käsekönig auch zwei EVGA SC Referenz geholt und je einen aqua computer kryographics für Titan X raufgeschnallt.

Unter Wasser boosten die Karten auch dauerhaft auf 1303 MHz. Mit EVGA Precision hab ich dann noch mal 150 MHz Takt raufgehauen, also 1453 MHz. (Ohne die Spannung erhöhen zu müssen!)

1500 MHz bekomme ich aber nicht stabil, selbst mit mehr Spannung.

Ich hatte erst Angst, dass der Unterschied zu meinen alten Titanen (EVGA hydro copper, 1100 MHz Dauerboost) nicht sehr spürbar ausfallen würde, aber diese Furcht war unbegründet... :D



Habe den selben drauf, bin derzeit bei 1467Mhz bei 43 Grad.

Mal sehen was noch geht, probiere morgen erst weiter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Drei Modelle der Radeon R9 380 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/3X-R9-380/3X_R9_380-TEASER

Nach dem Start der neuen AMD-Grafikkarten treffen nach und nach in der Redaktion die ersten Boardpartner-Karten ein. Während es von der Radeon R9 Fury X lediglich Modelle mit Standard-Wasserkühler gibt, war es für die Hersteller ein Leichtes, ihre Kühlsysteme für die restlichen Modelle der... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 980 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX980TI-ROUNDUP/ZOTAC-GTX980TI-ARCTICSTORM-LOGO

Heute wollen wir uns einmal drei unterschiedliche Modelle der GeForce GTX 980 Ti anschauen, von denen zumindest eines durch ein interessantes Konzept mit einer zusätzlichen Wasserkühlung auf sich aufmerksam machen kann. Es geht darum, die gute Basis der GeForce GTX 980 Ti weiter zu verbessern und... [mehr]

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/ASUS-980TI-STRIX/ASUS-GTX980TI-LOGO

Es bricht die Phase an, in der alle namhaften Hersteller nicht nur eine erste Version der GeForce GTX 980 Ti auf den Markt gebracht haben, sondern inzwischen auch ausreichend Zeit und technische Kompetenz für einige komplett eigene Interpretationen aufbringen konnten. Mit insgesamt bereits fünf... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 950 gegen AMD Radeon R7 370

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2015/GTX950-RADEON370/GTX950-RADEON370-LOGO

Das Geld wird bei den Grafikkarten nicht im High-End-Markt gemacht. Die Mittelklasse und der Bereich darunter sind für die Hersteller interessant, da hier hohe Stückzahlen verkauft werden. Umso weniger verwunderlich ist es nun, dass NVIDIA und AMD nahezu gleichzeitig entsprechende Modelle neu... [mehr]