> > > > NVIDIA legt nach: GeForce GTX 980 Ti im Test

NVIDIA legt nach: GeForce GTX 980 Ti im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: GeForce GTX 980 Ti: Impressionen Teil 1

Auf den nun folgenden Seiten schauen wir uns die Karte in allen Details etwas genauer an und werfen auch einen Blick auf die Kühlung.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass es bei der Optik und der Kühlung keinerlei Überraschungen gibt. NVIDIA vertraut einmal mehr seiner bekannten Referenzlösung, die je nach Modell leicht abgewandelt wird. Im Falle der GeForce GTX 980 Ti kommt exakt das gleiche Design zum Einsatz, wie bei der GeForce GTX Titan X. Dies betrifft den Kühler ebenso wie das PCB - auf die wenigen Unterschiede gehen wir später noch genauer ein.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Länge des PCBs 265 mm
Länge mit Kühler 265 mm
Slothöhe 2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 8-Pin
1x 6-Pin
Lüfterdurchmesser 65 mm
Display-Anschlüsse

1x Dual-Link-DVI
1 HDMI 2.0
3x DisplayPort 1.2a

Lüfter aus im Idle nein
maximale Lüfterdrehzahl 2330 rpm
freigegebene TGP 250 Watt

Die GeForce GTX 980 Ti kommt mit Kühler auf eine Länge von 265 mm, die damit identisch zur GeForce GTX Titan X und GTX 980 ist. Die Höhe ist mit zwei Slots selbst für Multi-GPU-Systeme ebenso unproblematisch. Auf einige weitere Details gehen wir später noch genauer ein und wollen nun einen Blick auf die Rückseite der Karte werfen.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Bis auf die fehlenden GDDR5-Speicherchips auf der Rückseite zeigt sich hier der gleiche Anblick wie bei der GeForce GTX Titan X. Die Bestückung ist bis auf das letzte SMD-Bauteil identisch. Da NVIDIA das Design der GeForce GTX 980 Ti für seine Partner geöffnet hat werden wir sicherlich sowohl Versionen mit identischem Layout sehen, als auch solche die vor allem im Bereich der Strom- und Spannungsversorgung angepasst wurden. Von einigen Herstellern erwarten wir uns hier im Laufe des Monats Juni erste Neuankündigungen. Auf der Computex werden wir sicherlich zunächst einmal nur alternative Kühlungen sehen.

Wie auch schon bei der GeForce GTX Titan X verzichtet NVIDIA bei der GeForce GTX 980 Ti auf die Backplate, die bei der GeForce GTX 980 noch zu finden war und auch auf der Profi-Variante Quadro M6000 vorzufinden ist. Die genauen Gründe dazu sind uns nicht bekannt, aber offenbar hält es NVIDIA schlichtweg nicht für notwendig eine Backplate zu verbauen.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Der Radiallüfter auf der GeForce GTX 980 Ti misst den für das Referenzdesign von NVIDIA üblichen Durchmesser von 65 mm. Die Luft wird an dieser Stelle angesaugt und in Richtung der Slotblende geblasen. Gerüchte sprachen vor einigen Monaten davon, dass NVIDIA beim Referenzkühler auf einen im Idle-Betrieb abschaltbaren Lüfter setzt. Die Partner tun dies bei ihren Modellen der GeForce GTX 980, GTX 970 und GTX 960 teilweise und haben damit großen Zuspruch durch uns und auch die Käufer erfahren. Für die Referenzversion der GeForce GTX 980 Ti aber verzichtet NVIDIA einmal mehr auf diese Funktion und so dreht sich der Lüfter auch im Idle-Betrieb munter weiter.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Obligatorisch ist die Nennung des Produktnamens auf dem Kühlergehäuse in direkter Nähe zur Slotblende. Damit wird trotz eventuell unterschiedlicher Karten im Regal schnell klar, um welches Modell es sich genau handelt. Unter dem Schriftzug ist die Plexiglasscheibe zu erkennen, die einen Blick in das Innere des Kühlers zulässt. Dort sind die Kühllamellen zu sehen, die ihre Abwärme an dieser Stelle an den Luftstrom abgegeben, der durch den Lüfter erzeugt wird.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Ebenfalls nichts neues ist der beleuchtete "GeForce GTX"-Schriftzug an der Oberseite der Karte. Dieser leuchtet im Betrieb grün auf und unterstreicht damit das "Branding" der Marke GeForce bei NVIDIA. Modder nehmen das grüne Leuchten auch gerne auf und bauen es in ihre Gehäuse-Designs mit ein. In geschlossenen Gehäusen spielt es aber keine größere Rolle.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Am hinteren Ende der Karten sind die zusätzlichen Stromanschlüsse zu finden. NVIDIA gibt für die GeForce GTX 980 Ti eine Thermal Design Power von 250 Watt an. An die Karte geliefert wird diese potenzielle Leistung über den PCI-Express-Steckplatz mit 75 Watt sowie jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss mit weiteren 75 bzw. 150 Watt. Damit erreicht sie das theoretisch Maximum von 250 Watt, besitzt abgesehen von etwas Spielraum in diesen Spezifikationen aber auch keinerlei Reserven.

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti

Über die beiden SLI-Anschlüsse können zwei, drei oder vier Karten der GeForce GTX 980 Ti in einem SLI, 3-Way-SLI oder gar 4-Way-SLI zusammengeschaltet werden. Mit der GeForce GTX Titan X schauten wir uns die Leistung eines solchen Systems bestehend aus zwei, drei und gar vier Karten genauer an. Die theoretische Möglichkeit ist demnach auch bei der GeForce GTX 980 Ti gegeben.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (444)

#435
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14881
Zitat Schaffe89;23563746
Ja, jedes mal so, klar. Was redest du in letzter Zeit für einen Bullshit?
War die 7970/5870 langsamer als die Nvidiakarten?
Wo war die r9 290x viel langsamer als ne GTX 780 Ti?

Man sieht es mal wieder, wie ich bereits sagte. Du versuchst in jedem Post zu trollen zu provozieren und deinen Sermon unter die Leute zu bringen.
DAs ist mittlerweile scully1234 Niveau, der hat auch auf diese unterirdische Weise "missioniert".



Den Poste hier am besten nicht deinen biased Blödsinn.

Und wie lange sind die betreffenden Karten her ? Ne ganze weile schon, sagja net das das schon immer so war ,sondern eben seit einiger Zeit..

Kommt mir mom so vor als würden die AMD Fanboys (Na was hab ich wohl fürne cPU im Game 2...) um sich schlagen wie ein angeschossenes Tier das kurz vorm Tode ist.. Passtja auch irgendwie mit dem Gesundheitszustand von AMD zusammen..
#436
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 10698
Zitat Thrawn.;23563799
Und wie lange sind die betreffenden Karten her ? Ne ganze weile schon, sagja net das das schon immer so war ,sondern eben seit einiger Zeit..

Kommt mir mom so vor als würden die AMD Fanboys (Na was hab ich wohl fürne cPU im Game 2...) um sich schlagen wie ein angeschossenes Tier das kurz vorm Tode ist.. Passtja auch irgendwie mit dem Gesundheitszustand von AMD zusammen..


du wärst der erste der heulen würde wenn es AMD nicht mehr gibt und Nvidia noch höhere Preise und noch weniger Leistungsunterschied zwischen den Generationen bringen würde... oh wait, dank deiner grünen Brille würdest du das auch noch geil finden.
#437
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14881
Nein das würde ich nicht noch geil finden. Ich sage ja selbst warum feuert AMD nichtmal das komplette Marketingteam und heuert fähige Leute an.
Dann soltle sie die Entwickler ähnlcih wie NV Unterstützen.

Ich befürchte hsalt das sie das gerne würden nur das Geld nicht da ist.

Ich denke es gbit zwei möglcihkeiten, Zen schlägt ein und ist richtig gut ,dann gehts Aufwärts.
Wenn Zen alelrdings Bulldozer 2 oder wie Phenom 1 wird dann gute nacht..
#438
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat Thrawn.;23563714
[...] Ich hab mittlerweile nichtemhr soviel freizeit, nud wenn ich diese habe will ich problemlos zocken und hier bietet mir NVIDIA das perfekte Paket.


Kauf die ne Konsole und flenn hier nicht rum.

In diesem Punkt geben sich AMD und nVidia nichts.
#439
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14881
Zitat john201050;23565249
Kauf die ne Konsole und flenn hier nicht rum.

In diesem Punkt geben sich AMD und nVidia nichts.


Was ich mir kaufe musst schon mir ueberlassen.
Im uebrigen hab ich ne Konsole..
#440
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
In meinem Freundeskreis gibt es da zwei Leute.
Der eine sagt mir:
"Ich bevorzuge AMD, weil ich mit NVIDIA Grafikkarten nur Probleme hatte"
der andere:
"Ich bevorzuge NVIDIA, weil ich mit AMD/ATI Grafikkarten nur Probleme hatte"

Also irgendwas kann dann nicht stimmen mit solchen Behauptungen... :)
#441
Registriert seit: 15.02.2012

Obergefreiter
Beiträge: 117
Doch der erste hatte vor x Jahren 'en AMD. Der zweite ist ihm letzten Jahr auf 'ner Nvidia. Ich hab ihm letzte Jahr nur Probleme mit den Nvidia Treibern wegen Videoencoding, mal haben NTSC mpeg2 Videospuren aus 'nem TS Container Monate lang auf dem aktuellen Treiber 'nen grün Stich, den werden zeitgemäße 10bit AVC Encodes nur noch mit grün Stich abgespielt ...
#442
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Zitat max2k;23565417
Doch der erste hatte vor x Jahren 'en AMD. Der zweite ist ihm letzten Jahr auf 'ner Nvidia.

So ähnlich. Und genau so funktioniert dann diese Pauschalisierung. Die hatten halt ein oder zweimal Pech oder waren unzufrieden und dann ist der ganze Hersteller für immer mies.
#443
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11876
Ich hatte 2x Pech, 1x war ATI ganz nett. Die X850XT hat noch gerockt, aber mit den AMDs hatte ich nur Stress - aber das ist bestimmt nicht generell so.
Mit Nvidia hatte ich nie Stress.. aber damit ich gar nicht mehr in Verlegenheit komme, hab ich mir einen G-Sync Monitor gekauft und habe nun eh keine Wahl mehr. ;) (und das war der größte Sprung im Gaming-Gefühl ever - für mich, es ist so smooth und schnell, close to perfect)

Soll doch jeder machen, was er will. :)
#444
customavatars/avatar177713_1.gif
Registriert seit: 27.07.2012
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 394
Nun muss allerdings auch mal gesagt werden das AMD um einiges günstiger ist als nvidia/Intel und ich finde auch das sich beide partein nix nehmen was Treiber Probleme angeht... Ist selbst hatte jahrelang AMD Karten 6990 etc habe dann aber gewechselt weil AMD mehr Probleme hatte was eyefinity angeht. Nun nvidia hat dafür an anderen stellen Probleme wie zB das die Lüfter auf auto teilweise nicht richtig hochdrehen oder zB es ein neuen gamerdy Treiber gibt aber dieser nur alles noch schlimmer macht.

Jedes mal streitet ihr alle rum AMD ist kacke nvidia zu teuer ... Man dann zockt Konsole
Ich empfehle jedem der wenig Geld hat AMD da preis/Leistung meiner Meinung nach stimmen und jedem dem Geld egal ist sage ich OK Kauf dir nvidia/Intel ist halt Rille PC ist PC die meisten wollen nur zocken und reizen nicht mal ihre AMD sys aus.

Ich persönlich kaufe nicht mehr nur noch nach Leistung sondern kaufe das was mir vom ref design besser gefällt.

Als in diesem Sinne GTX 980ti ist bestellt.

Schreibe mitm tablet Fehler schenke ich euch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]