> > > > MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: Fazit

Mit seiner neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 hat NVIDIA ganze Arbeit geleistet. Doch auch die Boardpartner tragen ihren Teil dazu bei, die neuen "Maxwell"-Grafikkarten zu perfektionieren - zumindest MSI, denn die GeForce GTX 970 Gaming weiß auf ganzer Linie zu gefallen. Dank des leistungsstarken und vor allem leisen TwinFrozr-V-Kühlers bleibt die Grafikkarte angenehm laufruhig. Da sich die beiden 10-cm-Lüfter im 2D-Betrieb komplett abstellen, arbeitet der 3D-Beschleuniger im 2D-Betrieb komplett lautlos. Doch auch unter Last zählt die MSI GeForce GTX 970 Gaming zu den leisesten Modellen ihrer Art. Silent-Fans können bedenkenlos zuschlagen.

Doch nicht nur die Geräuschkulisse passt, auch die Leistung des Kühlsystems kann sich sehen lassen. Unser Testmuster bleibt stets der 70-°C-Marke fern und kann seine Taktraten von bis zu 1.303 MHz durchgehend in allen Benchmarks halten und schafft so Potential für noch höhere Frequenzen. Selbst mit Taktraten von fast 1.400 bzw. 1.900 MHz für Chip und Speicher konnten wir unser Testsample noch fehlerfrei durch den Benchmark-Parcours jagen. Doch auch so liefert die MSI GeForce GTX 970 Gaming aufgrund der Takterhöhung von knapp 90 MHz eine höhere Leistung als die Referenz.

 

Dank der sehr guten Geräuschkulisse, der niedrigen Temperaturen und der sehr guten Leistung zücken wir bedenkenlos unseren heiß begehrten Excellent-Hardware-Award.

msi gtx970 gaming award

 

Positive Aspekte der MSI GeForce GTX 970 Gaming:

  • Im 2D-Betrieb lautlos
  • Flüsterleiser Gaming-Betrieb
  • Hohes Taktpotential
  • Gute Leistung

Negative Aspekte der MSI GeForce GTX 970 Gaming:

  • Hohe Idle-Temperaturen

Persönliche Meinung

Nicht immer konnte MSI mit seinen TwinFrozr-Kühlern überzeugen - da gab es gerne mal Karten, die mit einem störend lauten Betriebsgeräusch auf sich aufmerksam machten. Bei der aktuellen TwinFrozr-V-Generation und der MSI GeForce GTX 970 Gaming ist das anders. Sie schafft es nicht nur einen kühlen Kopf unter Last zu bewahren, sondern dabei auch noch flüsterleise ihre Dienste zu verrichten. Dass die Lüfter im 2D-Betrieb komplett abgestellt werden, gefällt mir als Silent-Fans sehr gut! Hersteller wie Sapphire und ASUS haben das vorgemacht. Warum ist man da nicht schon früher draufgekommen? (Andreas Stegmüller)

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (143)

#134
Registriert seit: 16.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 896
Das ging schnell :D
#135
customavatars/avatar28757_1.gif
Registriert seit: 20.10.2005
Stuttgart
Fregattenkapitän
Beiträge: 2675
Hat von euch jemand das Downsampling probiert?

Das ist schon klasse! Da kann mir das AA gestohlen bleiben!

Frisst auch nicht so viel Leustung, wie das AA
#136
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1713
Zitat OCZ12;22698107
Ja man liest ja hier vermehrt von Spulenfiepen.

Die Hinweise auf Spulenfiepen sind markenübergreifend, scheinen also eher bei Nvidia als bei den Kartenherstellern begründet zu sein. Warum werden nun diesbezüglich mehr MSI-Karten erwähnt als Karten anderer Hersteller? Ganz einfach: Schau Dir mal die Top10-Artikel bei Geizhals an! Die MSI GTX970 Gaming ist aktuell der meistverkaufte Artikel im Geizhals-Vergleich. Klar, dass es da auch mehr Problemkarten gibt als bei Karten, von denen kleinere Stückzahlen im Umlauf sind.
#137
Registriert seit: 12.11.2007

Matrose
Beiträge: 8
Sagt mal, wie sehen den bei euch die maximalen taktraten aus? Kenne mich noch nicht so gut mit dem Thema boost aus, aber mein Takt geht stellenweise bis 1350 MHz hoch. Habe an den Einstellungen nichts verändert und die Karte läuft auch stabil. Die Frage ist nur, ob das normal ist, dass sie so viel höher sind als die angegebenen Taktraten?
#138
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Das sinnvollste wäre die Karte per MSI Afterburner oder EVGA Precession X zu beobachten. Da kannst du dann sehr schnell sehen was der limitierende Faktor ist.
Ich habe meine ohne große Problem mit 105% Powertarget, und Chip/Memory jeweils +100MHz betrieben. Großartig das Limit ausgetetst habe ich aber nicht.
#139
customavatars/avatar91394_1.gif
Registriert seit: 13.05.2008
HP
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Habe bei mir im Afterburner das PT auf 90 herabgesetzt. (geht das überhaupt? :-D) und 50 MHz drauf gesetzt.

Läuft konstant bei 1404
#140
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
Klar geht das! Meine MSI kommt nicht an das 100% Target heran, weil das wahrscheinlich in der Firmware durch den Hersteller höher angesetzt wurde.
#141
customavatars/avatar91394_1.gif
Registriert seit: 13.05.2008
HP
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Ok. Wollte damit bezwecken, dass sie vllt etwas kühler bleibt. Hat das dann überhaupt Einfluss drauf? Also PT = Spannung an der GPU?

Gesendet von unterwegs
#142
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2899
PT = wieviel "Saft" die Karte max. verbrauchen darf. Das skaliert natürlich auch direkt mit der Temperatur.
Etwas kühler? Wolltest du komplett passiv bleiben? Meine wurde nie mehr als 65°C warm.
#143
customavatars/avatar91394_1.gif
Registriert seit: 13.05.2008
HP
Kapitän zur See
Beiträge: 3285
Ok danke.
Bei 100PT und jeweils 50 MHz mehr auf GPU und VRAM lag ich bei BF4 bei max 69Grad in einem Silent System. Wollte einfach nur mal schauen, was ich da "einsparen" kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]