> > > > AMD Radeon R9 285 mit Tonga-GPU im Test

AMD Radeon R9 285 mit Tonga-GPU im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Raptr - AMD Gaming Evolved Client

Wie auch NVIDIA mit der GeForce Experience hat auch AMD inzwischen Zusatz-Software im Angebot, die zuvor unter dem Namen Raptr entwickelt wurde und erschienen ist, sich heute aber AMD Gaming Evolved Client nennt. Auch diese haben wir uns im Rahmen des Reviews einmal angeschaut, denn vielleicht kennen viele Leser das Tool noch gar nicht, obwohl es inzwischen Teil des Treiber-Paketes ist.

Raptr - AMD Gaming Evolved Client
Raptr - AMD Gaming Evolved Client

Nach dem ersten Start der Tools wird eine Startscreen angezeigt, auf dem die wichtigsten Informationen und Features aufgeführt sind. So wird angezeigt, ob der installierte Treiber aktuell ist und ob die Software eventuelle Möglichkeiten der Optimierung für die installierten Spiele sieht - dazu aber später mehr. Außerdem können die aktuellen Grafikkarten aus dem Hause AMD über den Hardware-H.264-Decoder direkt Aufnahmen des ausgegebenen Bildes verarbeiten und auf die Festplatte schreiben. Diese Aufnahmen können entweder manuell gestartet werden oder es läuft eine dauerhafte Aufnahme, die auf Wunsch des Nutzers abgespeichert wird. Möglich ist natürlich auch die Übertragung direkt auf Twitch.tv und hier in den eigenen Channel.

Raptr - AMD Gaming Evolved Client
Raptr - AMD Gaming Evolved Client

Auf Basis der verbauten Hardware ermittelt die Gaming-Evolved-App die optimalen Settings für die installierten Spiele. Dies ist das Hauptmerkmal der Software, ebenso wie bei der GeForce Experience von NVIDIA. AMD will eigene Erfahrungen darin einfließen lassen, aber auch auf die Custom-Einstellungen der Nutzer zurückgreifen. Grundsätzlich funktionieren die von der Software gewählten Einstellungen auch, allerdings gibt es hin und wieder Optimierungspotenzial und nicht jeder Spieler lässt sich gerne die Kontrolle über die Einstellungen nehmen. Unbedarften Nutzern, die sich auch ungern mit den Einstellungen beschäftigen wollen, kann die Gaming Evolved App aber sinnvoll unter die Arme greifen.

Raptr - AMD Gaming Evolved Client
Raptr - AMD Gaming Evolved Client

Neben gewissen Social-Media-Features und dem Angebot die installierten Spiele zu optimieren, will AMD bei der Gaming Evolved App auch mit einem Belohnungssystem auftrumpfen. Natürlich ist das Belohnungssystem nur in bestimmten Spielen möglich. Über die erhaltenen Punkte sollen die Spieler auch wiederum andere Spiele kaufen können.

Raptr - AMD Gaming Evolved Client
Raptr - AMD Gaming Evolved Client

Noch ein Blick in die Einstellungen der Gaming Evolved App: Hier lässt sich der Account für Twitch.tv hinterlegen, die Benachrichtungen einstellen, Hotkeys festlegen und so weiter. Für die Aufnahme der Videos lassen sich bestimmte Qualitätseinstellungen bestimmen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (77)

#68
customavatars/avatar120417_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 459
Mich erschliesst sich nicht warum man eine R285 einer R280X vorzieht da doch beide das gleiche derzeit kosten. Was übersehe ich da das die 285 attrktiver erscheinen lässt trotz 2Gb und geringerer Leistung?

http://geizhals.de/his-radeon-r9-280x-iceq-boost-clock-h280xqs3g2m-a1034391.html
#69
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9452
Sie bietet ein par geringe Neuerungen wie einen speziellen 3D-Soundchip Chip (von dem aber bisher ausschliesslich das Game Thief gebrauch machen kann) sowie ein Crossfire-System ohne Brücke. beides features die es bisher nur bei der R9 290(x) und 260(x) hab. Außerdem scheint sie um die Stromverbrauch gering zu halten, eher konservativ getaktet zu sein. Mit etwas OC dürfte sie an die 280X rankommen wobei dann der Stromverbrauchs-Vorteil zunichte wird.

Ansonsten hast du aber recht, zum Momentanen Preis, ist die 280X die deutlich bessere Wahl. Allerdings hat die 285 eine geringe Anfangs UVP als die 280X (250$ vs 300$), darum dürfte die 285 wahrscheinlich bald im Preis sinken (am Anfang sind neue Karten halt immer etwas überteuert).
#70
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31938
Zitat Pirate85;22623100
Das SI jedoch sollte schon was gebracht haben, aber gleich 40W? Eher nicht...


Real liegt der Unterschied bei um die 20W. Plus Minus ein wenig.
ht4u.net misst die 280 non X mit ~180W, die 285 non X mit ~160W.
Wo die 285er ihre Stärken zeigt, ist der Verbrauch nach erhöhung des Powertunes... Da klafft die Schere dann weiter auseinander.

Ob 20W allein durch das gekürzte SI nebst gekürzter RAM Menge kommen? Könnte sein, muss aber nicht... Da spielen ja noch andere Faktoren eine Rolle, bspw. unterschiedlich hohe Spannung auf dem Chip und den RAM Bausteinen. Möglichkeiten gibts da viele...
Ansich ist der Tonga Chip nicht unbedingt schlecht, was die Effizienz angeht... Mal schauen was der Vollausbau bringt ;)
#71
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11062
Zitat Pirate85;22623100
Naja der Audioprozessor ist ja dazu gekommen sowie einige Architektur-Veränderungen um die Tessellationleistung massiv zu Erhöhen. In Metro z.b. merkt man das ordentlich.
Das man die neue Technik RAM zu sparen ordentlich merkt hatte ich ja schon geschrieben, 25-30% sind es bei mir ggü der 7870 bei Metro: LL - hab erstmal blöd in die Einstellungen geguckt weil ich dachte das die Texturen nicht auf hoch sind. :fresse:

Ich mag die Dual-X und bereue es nicht Sie gekauft zu haben.


sind die techniken gegenüber einer R9 270 auch neu ? also mehr tessolation und besseres ram managment ?

schade das die keine 285 mit noch weniger takt und 150W raus gebracht haben. ich hoffe die ganze zeit auf eine R9 275 mit 1 x 6 pin anschluss :fresse:
#72
customavatars/avatar18634_1.gif
Registriert seit: 28.01.2005
Ruhrpott.de
LuXXer
Beiträge: 2773
Zitat fdsonne;22627024
Real liegt der Unterschied bei um die 20W. Plus Minus ein wenig.
ht4u.net misst die 280 non X mit ~180W, die 285 non X mit ~160W.
Wo die 285er ihre Stärken zeigt, ist der Verbrauch nach erhöhung des Powertunes... Da klafft die Schere dann weiter auseinander.

Ob 20W allein durch das gekürzte SI nebst gekürzter RAM Menge kommen? Könnte sein, muss aber nicht... Da spielen ja noch andere Faktoren eine Rolle, bspw. unterschiedlich hohe Spannung auf dem Chip und den RAM Bausteinen. Möglichkeiten gibts da viele...
Ansich ist der Tonga Chip nicht unbedingt schlecht, was die Effizienz angeht... Mal schauen was der Vollausbau bringt ;)



hmm habe aber auch benches & tests gesehen, wo die 280x wesentlich mehr verbraucht hatte.
deutlich über 200-250-290W ;)


Lg
#73
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 31938
Zitat Watercoolio;22627435
hmm habe aber auch benches & tests gesehen, wo die 280x wesentlich mehr verbraucht hatte.
deutlich über 200-250-290W ;)


Nicht 280X :wink:
Es geht um die non X Version... Denn genau bei der plaziert sich die 285 non X ;)
#74
customavatars/avatar18634_1.gif
Registriert seit: 28.01.2005
Ruhrpott.de
LuXXer
Beiträge: 2773
UPS sry :)

Klar doch wenn man die RAM einkalkuliert, doch die bessere Alternative?!

Dazu gleiche Tdp ;)


Lg
#75
customavatars/avatar120417_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 459
Eine R290 gibt es jetzt schon für 285€ ( http://geizhals.de/vtx3d-radeon-r9-290-x-edition-v2-vxr9-290-4gbd5-dhx-a1062788.html), die R285 müsste erstmal auf 170-180€ fallen um überhaupt interessant zu werden.

edit
Gibt natürlich eine Ausnahme, Sapphire R285 ITX :)
https://www.youtube.com/watch?v=TVilnTNhgGw#t=33
#76
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
AMD plant vorerst ohne Radeon R9 285X - ComputerBase
#77
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9452
Das 2XX Portfolio ist sowieso schon voll genug...
AMD sollte endlich die 3XXer Reihe anbrechen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]