> > > > Drei (semi)passive GeForce GTX 750 (Ti) im Test

Drei (semi)passive GeForce GTX 750 (Ti) im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Drei (semi)passive GeForce GTX 750 (Ti) im Test

gtx750-semipassiv-logoBereits mit dem Launch der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sprach NVIDIA von der Möglichkeit, diese beiden Modelle auch passiv kühlen zu können. Konkrete Umsetzungen blieben die Hersteller aber lange schuldig und auch wenn einige von der Entwicklung solcher Karten sprachen, sollte es nun doch bis in den August dauern, bis entsprechende Modelle verfügbar sind. Heute nun können wir zwei komplett passive und einer semi-passiven Lösung auf den Zahn fühlen und schauen uns einmal an, was in diesem Grenzbereich der unteren Mittelklasse so alles mit einer passiven Karte möglich ist.

NVIDIAs Ausblick in die vermutlich bald auch in den leistungsstärkeren Karten eingesetzte "Maxwell"-Architektur aus dem Frühjahr zeigte vor allem eines: NVIDIA hatte es geschafft bei gleicher Leistungsaufnahme die Leistung deutlich zu verbessern. Auf der anderen Seite sind so bei gleicher Leistung natürlich auch Karten möglich, die deutlich weniger verbrauchen. Im Low-End-Bereich sind passive Kühlungen meist kein Problem. Anders sieht dies in Bereichen aus, in denen sich die GeForce GTX 750 (Ti) bewegt. Mit 55 bzw. 60 Watt liegen diese Karten in einem Grenzbereich, der sich meist noch gerade so durch eine passive Kühlung nebst guter Belüftung des Gehäuses bewerkstelligen lassen. Palit hat jeweils ein KalmX-Modell vorgestellt, bei Zotac konzentriert man sich auf die GeForce GTX 750.

Bei ASUS wagt man einen anderen Ansatz und will eine leise bzw. lautlose Kühlung miteinander kombinieren. Dazu hat man die Strix-Serie ins Leben gerufen, von der wir uns mit der GeForce GTX 780 Strix OC Edition auch schon ein erstes Modell angeschaut haben. Nicht mehr nur langsam drehende Lüfter im Idle-Betrieb sind hier die Maßgabe, sondern ASUS schaltet die Lüfter ab einer gewissen Temperatur einfach komplett ab. Aufgrund der passiven Kühlung im Idle-Betrieb bzw. unter geringer Last haben wir auch die ASUS GeForce GTX 750 Ti Strix OC Edition mit in diesen Vergleich aufgenommen.

Übersicht der (semi)passiv gekühlten Karten
Übersicht der (semi)passiv gekühlten Karten

Architektonische Eckdaten

Alle drei Hersteller verwenden den neuesten Chip von NVIDIA für ihre Karten. Bisher sind aber nur eben diese zwei Modelle auf die "Maxwell"-Architektur der ersten Generation umgezogen. Noch im Herbst wird der Release der zweiten Generation erwartet, welche die Effizienz der "Maxwell"-Architektur auch in leistungsstärkere Bereiche führen soll. Ob auch eine ähnliche Leistungssteigerung bei gleicher Leistungsaufnahme wie bei den kleineren Karten zu erwarten ist, bleibt dabei die entscheidende Frage, die allerdings noch offen ist.

Die (semi)passiven Modelle im Vergleich
Modell ASUS GeForce GTX 750 Ti Strix Palit GeForce GTX 750 KalmX Zotac GeForce GTX 750 Zone
Straßenpreis ab 150 Euro ab 113 Euro -
Homepage www.asus.de www.palit.biz www.zotac.com
Technische Daten
GPU GM107 "Maxwell" GM107 "Maxwell" GM107 "Maxwell"
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 1,87 Milliarden 1,87 Milliarden 1,87 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.124 MHz 1.020 MHz 1.033 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.202 MHz 1.085 MHz 1.111 MHz
Speichertakt 1.350 MHz 1.250 MHz 1.250 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2.048 MB 2.048 MB 1.024 MB
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 86,4 GB/Sek. 80,0 GB/Sek. 80,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1 11.1 11.1
Shadereinheiten 640 512 512
Texture Units 40 32 32
ROPs 16 16 16
TDP 60 Watt 55 Watt 55 Watt

In den Referenzvorgaben für die GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sieht NVIDIA jeweils einen identischen GPU-Takt vor. Daran halten sich auch die beiden Hersteller Palit und Zotac. Einzige Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind somit der Ausbau der GPU (512 vs. 640 Shadereinheiten) und der Speichertakt von 1.250 bzw. 1.350 MHz. Die beiden komplett passiven Karten sind somit in technischer Hinsicht identisch und unterscheiden sich minimal nur im Takt. ASUS kann dank aktiver Kühlung etwas anders an dieses Thema herangehen. Zum einen wählt man mit der GeForce GTX 750 Ti den etwas stärkeren "Maxwell"-Ausbau und erhöht zudem auch noch die Taktraten. Auf die Details der einzelnen Modelle gehen wir auf der folgenden Seite noch etwas genauer ein.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007
127.0.0.1

Beiträge: 10463
Einige scheinen hier ja taub zu sein. Wenn man ein möglichst leises System im idle haben will, dann ist die Graka schnell die lauteste Komponente, weil man hier am wenigsten Einfluss hat. Finde daher insbesondere den Ansatz von Asus richtig. Kaufen würde ich sie mir aber noch nicht. Natürlich spricht auch nichts gegen wirklich leise Lüfter im idle, aber das mach halt kaum ein Hersteller, wie der Autor richtig herausgearbeitet hat.
#13
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Leutnant zur See
Beiträge: 1212
Passiv gekühlte Grafikkarten sind doch ganz normal nur finder ich dieses Model noch etwas hochpreisig,
die Zotac GeForce GTX 750 Zone ist für knapp 117 Euro schon bei den Händlern gelistet !

Ich kaufe selber nur passiv gekühlte Grafikkarten :)

klein
#14
Registriert seit: 09.06.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2621
Zitat Bob.Dig;22519919
Einige scheinen hier ja taub zu sein. Wenn man ein möglichst leises System im idle haben will, dann ist die Graka schnell die lauteste Komponente, weil man hier am wenigsten Einfluss hat. Finde daher insbesondere den Ansatz von Asus richtig. Kaufen würde ich sie mir aber noch nicht. Natürlich spricht auch nichts gegen wirklich leise Lüfter im idle, aber das mach halt kaum ein Hersteller, wie der Autor richtig herausgearbeitet hat.


ein stehender lüfter ist immer noch der leiseste lüfter. und aktuelle gpus nehmen ja im idle so wenig leistung auf, dass es mir völlig unverständlich ist, warum da nicht mal andere hersteller das auch so machen.
#15
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 9819
Zitat DragonTear;22518061
(Oftopic: Wieso werden Threads älter als 2 Monate im LuKü - Unterforum gelöscht? o.O )

Schau im Forum ganzen unten bei "Anzeige-Eigenschaften". Da kannst du den Zeitraum einstellen, der dir noch angezeigt wird :wink:
Gelöscht wird hier im Forum nichts ;)
#16
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Schleißheimer Schloss
Stabsgefreiter
Beiträge: 298
Endlich hat es ein weiterer hersteller neben Zotac geschafft , eine brauchbare passivcooled graka an den startt zu bringen.
Die Palit GeForce GTX 750 Kalm X 2GB ist schon geordert.
Bei mir kommt primär nur noch passivcoold ins system.
#17
Registriert seit: 27.04.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1820
Zitat DragonTear;22518061
Diese Grakas hier sind nicht für unbedingt für High-End rechner gedacht...
Was das Gehäuse angeht hast du recht. Rein technisch wundert es mich allerdings weshalb ein Gehäuselüfter zwingend lauter sein soll als solch ein Graka-Lüfter der auch mit mindestens 700 Umdrehungen dreht.

Einen aktuellen i5/7 kann man ebenfalls problemlos Semi-Passiv kühlen. Ziemlich schade dass das scheinbar kein Mainboard von Haus aus unterstütz...
Im Luftkühlungsunterforum hatte sich ein User mal mit einer Eigenkonstruktion einer Lüftersteuerung mit Hysterese beholfen. (Oftopic: Wieso werden Threads älter als 2 Monate im LuKü - Unterforum gelöscht? o.O )



Nicht unbedingt für High End Rechner ;)?
http://geizhals.de/asus-strix-gtx780-oc-6gd5-90yv04h4-m0na00-a1122403.html
http://geizhals.de/corsair-professional-series-platinum-ax760i-760w-atx-2-31-cp-9020036-eu-semi-passiv-a861375.html


Wie will man denn einen CPU Kühler semi-passiv kriegen?
#18
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014

Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Hatte doch extra geschrieben "diese Grafikkarten" und es ging da erstmal um richtig passiv (da 2 der Karten da oben ja ganz passiv sind). Aber ja, semi-passiv gibts auch bei High-End Grakas.

Zitat Songoku88;22528601

Wie will man denn einen CPU Kühler semi-passiv kriegen?

Eigentlich geht das ganz einfach indem man die Mindest-Spannung einer Lüftersteuerung unter der Anlaufspannung des Lüfters setzt. Das können viele Boards. ist aber leider problematisch wenn man die Lüfterkurve/Spannungskurve nicht steil genug einstellen kann, da Lüfter nicht dafür gemacht sind mit Spannung versorgt zu werden wenn sie nicht laufen --> Die Spulen können durchbrennen.
Darum hatte sich jemand im LuKü Unterforum eine eigene Platine mit nem Relais gebastelt das in Abhängigkeit der Temperatur und mit Verzögerung (Hysterese damit der Lüfter an der Schwelle nicht dauernd an und aus geht) den Lüfter ganz abschaltet.
Wäre toll wenn die Mainboardhersteller sowas auch mal intergrieieren würden...
#19
customavatars/avatar21424_1.gif
Registriert seit: 01.04.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Welche Auflösung schaffen denn die Karten?
#20
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 377
OMG ..Ich hab das Spiel grad mal nach längerer Abstinenz wieder angeschmissen... Der Scheiss ist mitterlweile TOTAL unspielbar auf meinem i7, gtx 680 m , 16 gb ram laptop. Ich muss ALLES runterschrauben...früher konnte ich das locker auf high settings spielen und dazu sogar noch aufnehmen mit DXTORY ...jetzt? VERGISS ES ..ich glaub ich muss kotzen... die ham das spiel völlig kaputt gepatched.

Und das total verrückte ist...meine GPU wird noch nicht mal heiss! (und ja sie ist in verwendung und nicht die onboard kacke) läuft auch im full power mode nicht stromsparmode.

scheisse man...was ist das fürn Dreck...ich bin total am sicken.
#21
customavatars/avatar43524_1.gif
Registriert seit: 25.07.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Könnte mir bitte jemand die genauen Abmessungen der Palit KalmX nennen? Insbesondere benötige ich die genaue Höhe der Karte, gemessen von PCIe Unterkante(PCB) bis zur Oberkannte des Kühlkörpers. Alternativ reicht mir auch das Maß wie weit der Kühlkörper über die Oberkante der Slotblende hinausragt.
Ich plane einen neuen Rechner für das Wohnzimmer und bin mir nicht sicher ob die Karte in das Gehäuse passt (Fractal Design Node 605). Laut meinen Fotomontagetests wird es auf jeden Fall Millimeterarbeit. :D

Vielen Dank.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA GeForce GTX 980 und 970 mit Maxwell-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/NVIDIA-GTX980/GEFORCE-GTX-980-LOGO

Mit der Veröffentlichung der GeForce GTX 750 und GTX 750 Ti sowie der Präsentation der Maxwell-Architektur der ersten Generation war klar, dass eine zweite folgen würde und diese vermutlich den High-End-Markt bedienen wird - das passiert nun mit GeForce GTX 980 und 970. Bei gleicher... [mehr]

MSI GeForce GTX 970 Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/MSI-GTX970-GAMING/MSI_GTX970_GAMING_TEST-TEASER

Nach dem Start der neuen GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 trudeln bei uns die ersten Custom-Designs der beiden neuen "Maxwell"-Grafikkarten ein. Als eines der ersten Modelle erreichte uns die MSI GeForce GTX 970 Gaming. Sie vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern bekam den... [mehr]

Erste Ergebnisse im Kampf Mantle vs. DirectX (Update: Multiplayer-Benchmarks)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Mit einigen Tagen Verspätung hat uns heute morgen der Catalyst 14.1 in seiner ersten Beta-Version erreicht. Wir haben uns gleich daran gemacht und die ersten Messungen durchgeführt. Allerdings ist die Erhebung dieser Daten nicht so einfach. Führen wir unsere Messungen meist mithilfe des Tools... [mehr]

AMD Radeon R9 290X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Nicht wirklich mit Neuigkeiten konnten die Radeon R9 280X, R9 270X und R7 260X in der vergangenen Woche aufwarten. Neue Features wie TrueAudio und DirectX 11.2 mit Tier-2-Support blieben bisher der Radeon R7 260X vorbehalten und das flexiblere Eyefinity beherrschen im Grunde genommen auch die... [mehr]

AMD Radeon R9 290 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/AMD-HAWAII/290X/AMD-290X-LOGO

Etwas mehr als eine Woche nach der Präsentation der Radeon R9 290X bzw. der Veröffentlichung der Testergebnisse, bringt AMD heute die Radeon R9 290, also die zweite Karte mit "Hawaii"-GPU, auf den Markt. Durch eine Reduzierung von Architekturausbau und Takt will AMD die Lücke zwischen der Radeon... [mehr]

Sapphire Radeon R9 270X Vapor-X und Toxic im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/SAPPHIRE-R9-270X-TOXIC-VAPOR/SAPPHIRE-R9-270X-VAPOR-TOXIC

Anfang Oktober ließ AMD endlich die Katze aus dem Sack und stellte die ersten Ableger der neuen "Volcanic Islands"-Generation offiziell in Dienst. Angefangen bei der kleinen Einstiegslösung, über mehrere Mid-Range-Grafikkarten bis hin zum High-End-Modell waren alle Preis- und Leistungsklassen... [mehr]