> > > > MSI Radeon R9 290X Gaming im Test

MSI Radeon R9 290X Gaming im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Fazit

Die MSI Radeon R9 290X Gaming hat in unserer Testdatenbank noch gefehlt, konnten wir in den letzten Wochen und Monaten doch etliche Modelle verschiedener Boardpartner auf den Prüfstand stellen. Mit einem Chiptakt von 1.030 MHz fällt die werksseitige Übertaktung sehr moderat aus und bringt damit nur einen geringfügigen Leistungsanstieg in unseren Benchmarks mit sich. Die PowerColor Radeon R9 290X LCS bleibt damit auf dem Papier das bislang schnellste Modell der Radeon R9 290X, das von uns bislang getestet werden konnte, was aber vor allem auch an der höheren Speichergeschwindigkeit liegen dürfte. Die LCS-Version von PowerColor wird aber auch mittels eines Flüssigkeitskühlers auf Temperatur gehalten. 

Höhere Taktraten gibt es erst, wenn man selbst Hand anlegt. In unseren Overclocking-Tests lieferte vor allem der Grafikprozessor eine gute Figur ab, konnte er doch die 1,1-GHz-Schallmauer durchbrechen. Etwas gebremst wurde das Ergebnis von den Speicherchips, die sich als nicht ganz so taktfreudig erwiesen. Der verbaute TwinFrozr-IV-Kühler schafft es, die Grafikkarte stets auf einem angenehm ruhigen Geräusch-Niveau zu halten und lässt die Karte durchgehend einen kühlen Kopf bewahren. Im Vergleich zur Konkurrenz von Gigabyte, PowerColor und ASUS fällt dessen Leistung aber etwas zurück. 

Beim Lieferumfang beschränkt sich MSI nur auf das Wesentliche und gibt seiner Radeon R9 290X Gaming lediglich die nötigen Adapter für die Stromversorgung der Grafikkarte und die Videoausgänge mit auf den Weg. Eine Treiber-CD und eine Schnellstart-Anleitung sind aber natürlich ebenfalls mit von der Partie. Auf einen Spieletitel muss man bei der Gaming-Karte jedoch verzichten. Vielleicht bringt AMD hierfür demnächst ein neues Never-Settle-Paket.

Preislich musste man zu Redaktionsschluss etwa 30 Euro mehr auf den Tisch legen als für die günstigste Radeon R9 290X mit Referenzkühler. Ein Aufpreis, der in unseren Augen im Hinblick auf Lautstärke und Temperatur-Verhalten lohnt. 

 

Positive Aspekte der MSI Radeon R9 290X Gaming:

  • Sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb angenehm leise
  • Insgesamt leistungsstarkes Kühlsystem
  • Schickes Design

Negative Aspekte der MSI Radeon R9 290X Gaming:

  • Spartaniches Zubehör
  • Nur geringfügiges Taktplus

Persönliche Meinung

Wir hatten die MSI Radeon R9 290X Gaming schon mehrmals angefragt, aber erst jetzt ein Sample erhalten. Im Großen und Ganzen wurde ich nicht enttäuscht, wenngleich sich die Wartezeit darauf im Vergleich zu anderen bereits von uns getesteten Modellen nicht wirklich gelohnt hat. Die anderen Modelle von Gigabyte, Sapphire, PowerColor und ASUS leisten aufgrund höherer Taktraten etwas mehr und bleiben unterm Strich etwas leiser und kühler. Dafür kann der vergleichsweise geringe Preis überzeugen. Ich bin gespannt, wie sich die MSI Radeon R9 290X Lightning schlägt, die ersten OC-Rekorde mit ihr sind ja bereits gefallen.  (Andreas Stegmüller)