> > > > Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC im Test

Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Impressionen I

sapphire r9 280x vapor x new-02
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC.

Entgegen der Sapphire Radeon R9 280X Toxic aus unserem vergangenen Test, setzt die Vapor-X-Version auf ein schwarzes Design mit blau/türkisen Akzenten. 

sapphire r9 280x vapor x new-02
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC.

Um die Kühlung der Grafikkarte kümmern sich gleich drei 90-mm-Lüfter. Bei der Vorgänger-Version war es noch ein Modell mit zwei Rotoren.

sapphire r9 280x vapor x new-02
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC.

Die Platine unseres heutigen Testkandidaten misst in ihrer Länge knapp 26,5 cm. Das Kühlsystem ragt darüber allerdings noch ein gutes Stück hinaus. Insgesamt bringt es die neue Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC auf eine Gesamtlänge von fast 32 cm. 

sapphire r9 280x vapor x new-02
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC.

Auch die Stromversorgung ist mächtig. Für den Betrieb verlangt unser Testmuster gleich nach zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckern, womit der 3D-Beschleuniger theoretisch bis zu 375 Watt aus der Steckdose ziehen könnte.