> > > > Drei Modelle der GeForce GTX 750 Ti im Test

Drei Modelle der GeForce GTX 750 Ti im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: ZOTAC GTX 750 Ti OC

Die ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC ist eigentlich das perfekte Mittelstück zur EVGA GeForce GTX 750 Ti FTW ACX und Gigabyte GeForce GTX 750 Ti OC. Sie sortiert sich mit Taktraten von 1.046 bzw. 1.124 MHz exakt zwischen den beiden anderen Vertretern ein und tut dies auch bei ihrer Größe gleich. Mit einer Gesamtlänge von knapp 19 Zentimetern liegt sie auf dem Niveau der Gigabyte-Karte, verzichtet bei der Kühlung allerdings auf ein aufwendiges Heatpipe-System - lediglich ein Kapillar ist direkt oberhalb der GPU zu finden - und schnallt nur noch zwei 75-mm-Lüfter auf. 

zotac-gtx750ti
GPUz-Screenshot der ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Dank des auf 1.046 bzw. 1.124 MHz beschleunigten GPU-Takts bringt es die ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC auf eine Pixelfüllrate von 16,7 Gigapixel in der Sekunde, wohingegen die Speicherbandbreite weiterhin bei 86,4 GB in der Sekunde liegt, da auch ZOTAC die Geschwindigkeit des Speichers nicht weiter erhöht hat. 

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Die ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC ähnelt optisch den AMP!-Versionen der größeren Schwestermodelle wie der GeForce GTX 780 Ti AMP!-Edition. Im Vergleich dazu ist allerdings ein Axiallüfter gestrichen worden und die eine oder andere Heatpipe dem Rotstift zum Opfer gefallen. Die sind bei einer maximalen Leistungsaufnahme von knapp über 60 Watt TDP aber auch nicht notwendig.  

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Die Platine der ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC ist etwas länger als die der beiden anderen Vertreter. Dafür ragt das Kühlsystem nicht weiter darüber hinaus. Die Gesamtlänge der Grafikkarte beläuft sich auf knapp 19 cm.

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Auf der Dual-Slotblende stehen zwei DVI-Ausgänge, ein HDMI-Port und ein DisplayPort-Anschluss zur Verfügung - genau wie beim Modell von Gigabyte bzw. ein DVI-Port mehr als beim Ableger von EVGA.

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Wie EVGA schickt auch ZOTAC seine GeForce GTX 750 Ti OC mit einem Adapter von VGA auf DVI und einem weiteren für die Stromversorgung der Grafikkarte auf Reisen. Ein Handbuch samt Treiber-CD ist im Lieferumfang aber natürlich ebenfalls enthalten.

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Die Platine ähnelt vom Layout her der EVGA GeForce GTX 750 Ti FTW ACX.

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Vier Speicherchips aus dem Hause Hynix teilen sich zwei 64-Bit-Controller und binden damit über ein 128 Bit breites Speicherinterface an.

geforce gtx750 roundup-04
ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC.

Tief versteckt im Kühler der ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC ist eine 6-mm-Heatpipe, die von einem dicken Aluminiumblock mit den zahlreichen Kühlfinnen umgeben ist. Rückseitig sind zwei Axiallüfter mit einem Durchmesser von jeweils 75 mm angebracht.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Zitat DrMassacre;21970606
Maxwell ist wirklich top. Hab auch die 750Ti EVGA und habe Sie wegen der Lautstärke am Wasserkreislauf eingebunden. Wurde noch nie 40° Heiß, verbraucht wenig und ist überraschend schnell.
Oha, da kannst du jetzt aber mal "hardcore" OC versuchen ;)
#16
customavatars/avatar18668_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Schade, dass meine jetzige HD6770 nicht als Vergleichskarte aufgeführt ist. Bin am überlegen, diese durch eine 750Ti von MSI zu ersetzen, da die ja sehr leise sein sollen, sowohl im Leerlauf als auch unter Last. Und stromsparender als die HD6770 ist ja auch schon mal nicht verkehrt. Auf dem Rechner wird nur WoW, Skyrim, Diablo III und ab und zu mal Anno 1404/2070 und Torchlight gespielt (1680*1050). Keine Shooter, die sind mir zu hektisch. ;-)

Aber ich würde mal abschätzen, dass die 750Ti im Vergleich zu meiner HD6770 in etwa doppelt so schnell sein sollte, je nach Spiel. Kommt das in etwa hin? Wenn ja, dann wäre die 750Ti genau das richtige für mich, denke ich mir mal so.
#17
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Beiträge: 19661
Zitat matthschu;21980599
Schade, dass meine jetzige HD6770 nicht als Vergleichskarte aufgeführt ist. Bin am überlegen, diese durch eine 750Ti von MSI zu ersetzen, da die ja sehr leise sein sollen, sowohl im Leerlauf als auch unter Last. Und stromsparender als die HD6770 ist ja auch schon mal nicht verkehrt. Auf dem Rechner wird nur WoW, Skyrim, Diablo III und ab und zu mal Anno 1704/2070 und Torchlight gespielt (1680*1050). Keine Shooter, die sind mir zu hektisch. ;-)

Aber ich würde mal abschätzen, dass die 750Ti im Vergleich zu meiner HD6770 in etwa doppelt so schnell sein sollte, je nach Spiel. Kommt das in etwa hin? Wenn ja, dann wäre die 750Ti genau das richtige für mich, denke ich mir mal so.


Kannst die 750ti = GTX480 oder GTX570 setzen. Dann sollte sich ein Bench finden lassen.
#18
customavatars/avatar18668_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Du meinst, die GTX480 bzw. GTX570 ist in etwa genauso "schnell" wie die HD6770 oder die 750Ti? Ich suche ja eine Vergleichsmöglichkeit zu meiner HD6770, die in den Benchmarkdiagrammen nicht mehr aufgeführt ist. :-)
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Zitat matthschu;21980728
Du meinst, die GTX480 bzw. GTX570 ist in etwa genauso "schnell" wie die HD6770 oder die 750Ti? Ich suche ja eine Vergleichsmöglichkeit zu meiner HD6770, die in den Benchmarkdiagrammen nicht mehr aufgeführt ist. :-)

Schau mal hier: AnandTech | The NVIDIA GeForce GTX 750 Ti and GTX 750 Review: Maxwell Makes Its Move
Da wird in einigen Diagrammen mit der HD 5770 verglichen. Dies ist ja nur wenige Prozent langsamer als deine Graka.
Je nach Game oder benchmark erreicht die GTX 750 ti annähernd das doppelte.. oder 30-40% mehr...
Als besitzer einer HD 5770 und da ich bei der Gelegenheit von einem HD Monitor auf FullHD umsteigen will, warte lieber bis die GTX 860 rauskommt (oder wie auch immer das Equivalent einer 760 mit maxwell heissen wird. Vieleicht auch 750 ti Boost)
#20
customavatars/avatar18668_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Ich danke dir. :-)

Da ich eine von Werk aus leicht [U]unter[/U]taktete HD6770 habe (da mit Passivkühler versehen, hat Asus den Takt leicht gesenkt), dürfte die Leistung meiner HD6770 der einer 5770 entsprechen. Mir geht's wie gesagt darum, dass die Karte zumindest im Leerlauf nicht zu hören ist. Unter Last am besten auch nicht, aber das geht mit aktiv gekühlten Karten leider kaum. Bei mir ist der Rechner so leise, dass das NAS-Laufwerk (Synology DS112), das hinter dem Rechner steht, mehr zu hören ist (wenn die HDD im NAS läuft) als der Rechner selbst.
#21
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Beiträge: 19661
5770 und 6770 sind identisch, evtl ein bischen was am Takt gedreht. Und die 750ti wurde seitens NV immer mit der 480 gleichgesetzt.
Ob das stimmt - keine Ahnung, aber auf die letzten 3% Praezision kommts bei solchen Vergleichen eh nicht an.

PS: Nimm die MSI :)
#22
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5721
Kann man die EVGA über Lüftersteuerung leise in den Griff bekommen ? Leider scheint sie doch recht hörbar zu sein-
#23
customavatars/avatar16366_1.gif
Registriert seit: 13.12.2004
Heimat: Thüringen, Wohnort: München
Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Zitat DSL Cowboy;22003553
Kann man die EVGA über Lüftersteuerung leise in den Griff bekommen ? Leider scheint sie doch recht hörbar zu sein-

nein kann man nicht, da die EVGA karten nicht auf PWM, sondern auf lineare Spannungsregelung setzen und die Lüfter eine Mindestanlaufspannung brauchen.
Für die FTW Edition gibts von EVGA ein BIOS Update, was die Spannung am Lüfter auf das abolute Minimum was kurz über der Anlaufgrenze liegt reduziert - soll aber nur 1db gebracht haben, also immernoch laut. Widerstand vor den Lüfter bringt also nichts, da er dann nicht mehr anläuft.
#24
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4024
War das diese Bios Aktion?

Oder kam von EVGA noch etwas in der Richtung?

Bräuchte so eine TI mit DisplayPort von daher sind die EVGA Modelle schon interessant,
aber nicht bei der Lautstärke. :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]