> > > > ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP im Test

ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP im Test

asus-r9-280x-dc2-top-teaserWirklich viel Neues brachte AMD mit seinen ersten Ablegern der "Volcanic Islands"-Generation nicht gerade hervor, basieren die Chips der Radeon R9 280X, Radeon R9 270X und Radeon R7 260X doch auf bereits bekannten Vertretern, die taktmäßig lediglich ein wenig beschleunigt wurden. Etwas Abwechslung bringen hier die Boardpartner hinein. ASUS versorgte uns für diesen Test mit seiner Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

Unter der Haube besitzt die neue ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP einen Grafikprozessor, den wir so noch von der älteren Radeon-HD-7000-Reihe her kennen. Die 2.048 Rechenwerke und der 3 GB große Videospeicher wurden im Vergleich zur Radeon HD 7970 lediglich im Takt etwas beschleunigt. ASUS drehte hier nochmal ein an den Taktreglern, schnallte ein eigenes Kühlsystem auf und verpasste der Platine ein eigenes Layout, was die ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP schneller, leiser und taktfreudiger im Vergleich zum üblichen Einheitsbrei machen soll. Ob das den Taiwanern gelungen ist, klären wir auf den nachfolgenden Seiten.

Die ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP basiert auf einem Ableger der "Tahiti"-Reihe und legt so insgesamt 2.048 Streamprozessoren, 32 Textureinheiten und 32 Rasterendstufen in die Waagschale. Beim Speicherausbau vertraut man hingegen auf schnelle GDDR5-Chips, die über ein 384 Bit breites Dateninterface kommunizieren dürfen. Während AMD Taktraten von mindestens 1.000 bzw. 1.500 MHz für Chip und Speicher vorsieht, arbeitet die DirectCU II TOP mit 1.070 bzw. 1.600 MHz deutlich schneller als die AMD-Vorlage. 

Architektonische Eckdaten

ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP
Straßenpreis ca. 329 Euro
Homepage www.asus.com
Technische Daten
GPU Tahiti XTL
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 970 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.070 MHz
Speichertakt 1.600 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 307,2 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2
Shadereinheiten 2.048
Textur Units 128
ROPs 32
Pixelfüllrate 34,2 Gigapixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire

Dank dieser Takterhöhung fallen Speicherbandbreite und Pixelfüllrate höher aus, als wir es bislang von einer AMD Radeon R9 280X gewohnt waren. Der Speicher schaufelt nun pro Sekunde bis zu 307,2 GB an Daten heran, während sich die Pixelfüllrate auf 34,2 Gigapixel in der Sekunde beläuft.

Volcanic Islands im Überblick
Modell AMD Radeon R9 280X ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP
Straßenpreis ab 240 Euro ca. 329 Euro
Homepage www.amd.com/de www.asus.com
Technische Daten
GPU Tahiti XTL Tahiti XTL
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden 4,3 Milliarden
GPU-Takt 1.000 MHz (1.050 MHz) 970 MHz (1.070 MHz)
Speichertakt 1.500 MHz 1.600 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288,0 GB/Sek. 307,2  GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.048 2.048
Textur Units 128 128
ROPs 32 32
Pixelfüllrate 33,6 Gpixel/Sek. 34,2 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFireX CrossFireX
Maximale Leistungsaufnahme 250 Watt >250 Watt

Für alle weiteren Daten und Features rund um das zweitschnellste AMD-Modell empfehlen wir unseren Launch-Artikel zur AMD Radeon R9 280X.

Noch ein schneller Blick auf den Screenshot von GPU-Z:

asus-280
Screenshot der ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP.

Auf der nun folgenden Seite schauen wir uns die ASUS Radeon R9 280X DirectCU II TOP bzw. den verwendeten Kühler einmal etwas genauer an.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (36)

#27
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6387
Dafür gibt es den AfterBurner, Sapphire Trixx, usw. Ich habe selbst eine ASUS Radeon HD7950-DC2T-3GD5-V2 und diese ist nicht aus dem System zu hören.
Scheiß egal on Idle oder Last betrieb. Man kann ja mal nen Montagsmodel haben aber man kann es auch übertreiben und ne Marke niederschreiben ^^.

Sorry aber für mich sind das Masterspinner von Dienst die keine ahnung haben.
#28
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2339


Was willst du mir jetzt damit sagen?
#29
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Ich hab erst gestern eine 280x Direct Cu II verbaut und kann das nicht bestätigen, viel zu laut ist ja wohl eher falsch.
#30
customavatars/avatar38823_1.gif
Registriert seit: 18.04.2006
Braunschweig
Flottillenadmiral
Beiträge: 4401
also gegenüber einer passiven Karte ist sie sicher zu laut;-). Im Vergleich zu anderen Karten teils wesentlich niedrigerer Leistungsklasse ist sie definitiv eher als leise einzustufen. Lautstärke ist immer Definitionssache, aber übertrieben laut scheint mir etwas "übertrieben" zu sein. Weiß ja net, welche Äpfel heute so mit Birnen verglichen werden:D
#31
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6387
Zitat Schaffe89;21871266
Ich hab erst gestern eine 280x Direct Cu II verbaut und kann das nicht bestätigen, viel zu laut ist ja wohl eher falsch.

Das sind auch meistens die Leute die 100% Power haben möchte aber ja nichts hören wollen vom Rechner :fresse: .

Ansonsten selbst Hand anlegen mit RiveTuner, Sapphire Trixx, MSI Afterburner, GPU Tweak u.s.w :)
#32
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Zitat Schaffe89;21871266
Ich hab erst gestern eine 280x Direct Cu II verbaut und kann das nicht bestätigen, viel zu laut ist ja wohl eher falsch.


Liegt wohl an meinen bzw. deinen Ohren :D die 280X hatte ich noch nicht von ASUS, aber die 770. Die war ganz und gar nicht leise und auch nicht kühl. Und wenn ich jetzt so ich sag mal gedanklich extrapoliere, dass die 280X nochmal mehr Strom verbraucht = heißer wird und den gleichen Kühler drauf hat, na Postmahlzeit :confused: :p

Zitat SpeedX4;21873509
Das sind auch meistens die Leute die 100% Power haben möchte aber ja nichts hören wollen vom Rechner :fresse: .

Ansonsten selbst Hand anlegen mit RiveTuner, Sapphire Trixx, MSI Afterburner, GPU Tweak u.s.w :)


Ja aber das geht doch! Ich hätte mal gerne eine Karte der oberen Leistungsklasse mit einem Kühler der oberen Leistungsklasse :D Kann doch nicht so schwer sein, mal was in die Richtung Peter oder Accelero Xtreme zu verbauen. Zahle dann auch gerne die 30-40€ mehr dafür.
So muss ich halt mal wenn ich Zeit habe selbst Hand anlegen, no pun intended.
#33
customavatars/avatar60123_1.gif
Registriert seit: 15.03.2007
Cottbus
Vizeadmiral
Beiträge: 7912
Zitat Silent³sniper;21863573
Lässt die sich mit Speedfan regeln?


Meine 270x von Asus lässt sich mit speedfan Regeln.
Dann wird das mit der 280 bestimmt auch gehen.
#34
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Fregattenkapitän
Beiträge: 2984
Zitat |ToBIaS|;21871003
Was willst du mir jetzt damit sagen?


Dass deine Einschätzung bezüglich der Lautstärke falsch ist. Die Asus Karte ist aktuell eine der leisesten R9 280X. Übertrieben laut ist absoluter Schwachsinn. Geräuschentwicklung und Lüfterdrehzahlen - AMD Radeon R9 280X im Test: Boardpartner-Karten im Endlos-Roundup - inkl. Videos
#35
customavatars/avatar60123_1.gif
Registriert seit: 15.03.2007
Cottbus
Vizeadmiral
Beiträge: 7912
Muahaha

Die Sapphire R9 280X VaporX OC ist ja ne krasse Windmaschine :D :D
#36
Registriert seit: 30.04.2013

Matrose
Beiträge: 1
Hi, ich habe genau diese Karte verbaut, leider führt sie bei BF 4 höchste settings zu Grafikfehlern, wurde ausgetauscht und die austauschkarte ist noch schlimmer...habt ihr das auch beobachtetet mit dieser Karte?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]