> > > > Zotac GeForce GTX 780 Ti AMP! Edition im Test

Zotac GeForce GTX 780 Ti AMP! Edition im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 17: Overclocking

Selbstverständlich haben wir auch versucht aus der Zotac GeForce GTX 780 Ti AMP! Edition das Maximum herauszuquetschen. Dazu haben wir das Power-Target auf +105 Prozent und die Priorität auf das Temperatur-Target gesetzt. Das Temperatur-Ziel wählten wir mit 95 °C.

Letztendlich erreichten wir einen Basis-Takt von 1.090 MHz, was einem Plus von rund acht Prozent entspricht. Der minimale Boost-Takt lag demnach bei 1.162 MHz. Letztendlich erreichte die Karte via GPU-Boost einen maximalen Takt von 1.201 MHz. Gegenüber den zuvor maximalen 1.110 MHz entspricht dies abermals einem Plus von acht Prozent. Zusätzlich haben wir auch noch den Speichertakt angehoben. Von 1.800 MHz ging es auf 1.920 MHz rauf. In Anbetracht des Referenzdesigns für das PCB sind wir mit diesem Ergebnis zufrieden.

Das Overclocking hat folgende Auswirkungen auf die Performance:

Futuremark 3DMark - Fire Strike

strom-idle
Punkte

Battlefield 4 - 2.560x1.600 4xMSAA 16xAF

strom-idle
Punkte

Crysis 3 2.560x1.600 4xMSAA 16xAF

strom-idle
Bilder pro Sekunde

Metro: Last Light - 2.560x1.600 1xSSAA 16xAF

strom-idle
Bilder pro Sekunde

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem) - Last

strom-idle
Watt

Temperatur - Last

strom-idle
in °C

Lautstärke - Last

strom-idle
in dB(A)