> > > > Sapphire Radeon R9 280X Toxic und R7 260X OC im Test

Sapphire Radeon R9 280X Toxic und R7 260X OC im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: R7 260X OC Impressionen III

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Sapphire Radeon R7 260X OC

Das PCB der Sapphire Radeon R7 260X OC hinterlässt einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Sapphire Radeon R7 260X OC

Die Spannungsversorgung wird über fünf Phasen realisiert. 

Bild der Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Sapphire Radeon R7 260X OC

Um den Grafikprozessor finden sich insgesamt vier Speicherbausteine. Jeweils zwei davon teilen sich einen 64-Bit-Controller. Insgesamt ist der 2.048 MB große Videospeicher über ein 128 Bit breites Interface angebunden.