> > > > KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC im Test

KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Impressionen I

Kaum eine Grafikkarte kann mit einem weißen PCB auf sich aufmerksam machen - bei seiner LTD-OC-Version entschied sich Boardpartner KFA2 dafür, die deutlich höheren Produktionskosten in Kauf zu nehmen. Im Gegensatz zu anderen weißen Grafikkarten des Herstellers, fügt sich hier aber auch der Kühler optisch in das Gesamtbild der Grafikkarte ein. 

Bei diesem kümmern sich insgesamt drei Axiallüfter mit einem Durchmesser von jeweils 90 mm um den Abtransport der Abwärme von Speicher, Grafikprozessor und Spannungswandler. Dazu gesellen sich zahlreiche Aluminiumfinnen und fünf Kupfer-Heatpipes.

Auf der Rückseite gibt es zahlreiche Indizien, die für eine größere Anzahl der Spannungs- und Stromversorgung sprechen.

Um die KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC mit ausreichend Strom versorgen zu können, müssen zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden. Die NVIDIA-Vorlage sah hier noch einen 6- und einen 8-Pin-Anschluss vor.