> > > > Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition im Test

Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition im Test

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition im Test

zotac-780amp-logoEin halbes Dutzend Modelle der GeForce GTX 780 haben wir uns bereits angeschaut (Blick in die Auflistung der Grafikkarten-Artikel) und in der breiten Produktpalette der Hersteller ist sicherlich für jedes etwas dabei. Von extrem gut gekühlt bis hin zu ab Werk deutlich schneller als eine Referenzversion der GeForce GTX Titan kann sich jeder Käufer sein Wunschmodell aussuchen. Doch die Wunschliste vor Weihnachten, so wird denn hier eine Grafikkarte unterm Baum liegen, sollte noch nicht abgeschlossen werden. Mit der Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition erreicht uns ein Vertreter, der aus Erfahrungen aus der Vergangenheit immer ganz oben mitgespielt hat. Wie sie sich gegen die Konkurrenz schlägt, soll der folgende Test klären.

Derzeit bietet Zotac drei Modelle der GeForce GTX 780 an. Zwei davon befinden sich allerdings vollständig im Referenzdesign und arbeiten auch mit den von NVIDIA vorgegebenen Taktraten. Die heute im Test befindliche GeForce GTX 780 AMP! Edition sticht daher aus dem eigenen Angebot heraus.

Bevor wir die Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition ausführlich vorstellen und durch unseren gewohnt breit angelegten Benchmark-Parcours jagen, werfen wir noch einen näheren Blick auf die Architektur des Grafikprozessors selbst.

Architektonische Eckdaten

Mit der GeForce GTX 780 entwickelte NVIDIA ein Bindeglied zwischen der GeForce GTX Titan und der beschleunigten GeForce GTX 680 alias GeForce GTX 770. Wie das High-End-Modell basiert auch die GeForce GTX 780 auf der GK110-GPU. Für die Referenzversion gilt: Bei zwölf SMX-Clustern zu jeweils 192 CUDA-Kernen kommen wir auf eine Gesamtanzahl von 2.304 CUDA-Kernen für die GeForce GTX 780. Diese arbeiten mit einem Basis-Takt von 863 MHz und erreichen via GPU-Boost mindestens 902 MHz. Der mit 3072 MB im Vergleich zur GeForce GTX Titan nur halb so große GDDR5-Speicher arbeitet mit den üblichen 1502 MHz und ist über ein 384 Bit breites Speicherinterface angebunden, was zu einer Speicherbandbreite von 288,4 GB/Sek. führt. Aufgrund der Beschneidungen bei der Architektur sehen wir weiterhin 192 Textureinheiten und 48 ROPs. NVIDIA gibt eine Thermal Design Power von 250 Watt an.

Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition
Straßenpreis ab 575 Euro
Homepage www.zotac.com
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.006 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.059 MHz
Speichertakt 1.553 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 298 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0
Shadereinheiten 2.304 (1D)
Textur Units 192
ROPs 48
Pixelfüllrate 48,3 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire SLI

Auf den folgenden Seiten schauen wir uns die inneren und äußeren Eigenschaften und Eigenheiten der Zotac GeForce GTX 780 AMP! Edition an.