> > > > GeForce GT 640 mit GK208 im Test

GeForce GT 640 mit GK208 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Impressionen I

Ein Referenzlayout zur neuen GeForce GT 640 gibt es von NVIDIA nicht - die Partner sind selbst angehalten, für ein eigenes Kühlsystem zu sorgen. 

Gainward entschied sich hier für einen simplen Aluminiumblock mit einigen Kühllamellen und einen 55-mm-Axiallüfter. Das Kühlsystem belegt knapp 1,5 Slot in seiner Höhe. 

Über die Rückseite gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Die Chips des 1024 MB großen GDDR5-Videospeichers wurden allesamt auf der Vorderseite des PCBs angebracht. 

Die Single-Slot-I/O-Blende hält jeweils einen DVI-, HDMI- und D-Sub-Ausgang parat.