> > > > Sapphire Radeon HD 7730 mit 1 und 2 GB im Test

Sapphire Radeon HD 7730 mit 1 und 2 GB im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Sapphire Radeon HD 7730 1GB

Auf dieser Seite werfen wir zunächst noch einen näheren Blick auf die Sapphire Radeon HD 7730 mit 1024 MB Videospeicher. 

sap-d7730-1gb

Der GPUz-Screen bestätigt noch einmal die Eckdaten der Sapphire Radeon HD 7730 1GB. Chip und Speicher rechnen mit 800 respektive 1125 MHz exakt so schnell wie eine Radeon HD 7750, dafür stehen nur noch 384 Streamprozessoren, 24 Textureinheiten und acht Rasterendstufen bereit. Gefertigt wird der Chip im fortschrittlichen 28-nm-Verfahren. 

Das Sample im Detail

Mit einer Länge von knapp 17,4 cm fällt die Sapphire Radeon HD 7730 minimal kürzer aus als eine Radeon HD 7750. Das Hersteller-eigene Kühlsystem belegt etwas weniger als zwei Slots an Höhe, die Slotblende nimmt sich mit ihren Anschlüssen aber die volle Bauhöhe. Um im Leerlauf Leistungsaufnahme und Abwärme zu sparen, takten sich Chip und Speicher automatisch herunter. Unser Testmuster schaltete auf 300 bzw. 150 MHz zurück. 

Die Sapphire Radeon HD 7730 1GB im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 300 MHz / 800 MHz
Speicher 150 MHz / 1125 MHz
Turbo 800 MHz
Speicherausstattung Größe 1024 MB
Hersteller, Typ Elpida, GDDR5
Speicherinterface 128 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 17,4 cm
Länge (inkl. Kühler) 17,4 cm
Breite (inkl. Kühler) 12,4 cm
Höhe (inkl. Kühler) 3,3 cm (1,5 Slot)
  Stromversorgung

-

Spannungsversorgung 2 Phasen
Kühler Größe 2,0 Slot
Kühlkörper vernickelte Aluminiumfinnen
Lüfter

1x 80-mm-Axiallüfter

Anschlüsse 1x DL-DVI
1x HDMI
1x D-Sub
Lieferumfang

Quick-Start-Guide
Treiber-CD

Die Sapphire Radeon HD 7730 1GB kommt im Hersteller-typischen Blau daher, das sich nicht nur auf den Kühler beschränkt, sondern auch auf die Farbe des Printed Circuit Boards. 

Auf der Rückseite unseres heutigen Testkandidaten gibt es keinerlei Überraschungen. Die Speicherchips des Typs GDDR5 wurden auf der Vorderseite angebracht. 

Mit einer maximalen Leistungsaufnahme kommt die Sapphire Radeon HD 7730 1GB um den sonst üblichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker herum. Die Versorgung über das PCI-Express-Interface genügt. 

Auf der Slotblende warten mit D-Sub, DVI und HDMI drei aktuelle Anschlüsse auf ihre Verwendung. 

Das Kühlsystem der Sapphire Radeon HD 7730 1GB verzichtet auf eine aufwendige Heatpipe-Konstruktion. Ein dicker Aluminiumkühler und ein 90-mm-Lüfter sollen ausreichen, um die Grafikkarte auf einem angenehmen Temperatur-Level zu halten. 

Entgegen den leistungsfähigeren Grafikchips der Radeon-HD-7000-Familie wurde der Chip zur besseren Kühlung nicht um 45 Grad gedreht. Die insgesamt vier GDDR5-Chips entstammen dem Hause Elpida - fast schon eine Rarität.

Bei einer maximalen Leistungsaufnahme von sparsamen 47 Watt, reicht ein simpler Aluminium-Kühlkörper aus.

Sapphires Radeon HD 7730 1GB wildert irgendwo in der 60-Euro-Preisklasse. Kein Wunder, dass im Lieferumfang der Karte kein allzu umfangreiches Zubehör zu finden ist. Hier beschränkt sich der Hersteller lediglich auf eine Schnellstart-Anleitung, eine Treiber-CD und einen Voucher zur Produktaktivierung beim Hersteller.