> > > > Test: Gigabyte Radeon HD 7790

Test: Gigabyte Radeon HD 7790

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Testsample im Detail

Ein echtes Referenz-Layout wird es zur Radeon HD 7790 nicht geben. Stattdessen hat jeder Hersteller seine eigene Interpretation für Takt und Kühlung am Markt. Eben aus diesem Grund schauen wir uns jetzt das Modell von Gigabyte etwas genauer an.

gigabyte-7790

Der GPU-Z-Screenshot bestätigt noch einmal die bereits bekannten technischen Daten. In der folgenden Tabelle geben wir einen kurzen Überblick der Gigabyte Radeon HD 7790 und vergleichen diese mit der Konkurrenz.

 

Vergleich mit der Referenz

Gigabyte Radeon HD 7790 gegen die Konkurrenz
Modell GeForce GTX 650 Ti AMD Radeon HD 7790 Gigabyte Radeon HD 7790
Straßenpreis ab 115 Euro ab 139 Euro ab 139 Euro
Homepage www.nvidia.de www.amd.de www.gigabyte.de
Technische Daten
GPU GK106 Bonaire Bonaire
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2,54 Milliarden 2,08 Milliarden 2,08 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 925 MHz 1000 MHz 1075 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 925 MHz 1000 MHz 1075 MHz
Speichertakt 1325 MHz 1500 MHz 1500 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 1024 / 2048 MB 1024 MB 1024 MB
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 86,4 GB/Sek. 96 GB/Sek. 96 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.1 11.1
Shadereinheiten 768 (1D) 896 (1D) 896 (1D)
Texture Units 64 56 56
ROPs 16 16 16

Die AMD Radeon HD 7790 hat einen ganz klaren Gegner: Die NVIDIA GeForce GTX 650 Ti. NVIDIA hat Gerüchten zufolge aber bereits einen neuen Gegner: Eine übertaktete GeForce GTX 650 TI - wie auch immer diese heißen mag. Auf die Unterschiede zwischen der Referenzversion der Radeon HD 7790 und dem Modell von Gigabyte sind wir bereits eingegangen.

 

Das Sample im Detail

Das es sich bei der Gigabyte Radeon HD 7790 um eine Mittelklasse-Grafikkarte handelt, wird beim ersten Blick auf die Karte deutlich. Schaut man sich nun die Maße der Karte an, wird dies umso deutlicher. Mit 19 cm Länge gehört sie zu den kompakteren Modellen. Der Kühler steht nur in der Höhe etwas über dem PCB über, in der Länge bleibt die Karte durch ihn unangetastet.

Das Testsample im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 300 MHz/1075 MHz
Speicher 150 MHz / 1500 MHz
Turbo 1075 MHz
Speicherausstattung Größe 1024 MB
Hersteller, Typ Hynix, GDDR5
Speicherinterface 128 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 19 cm
Länge (inkl. Kühler) 19 cm
Breite (inkl. Kühler) 11,5 cm
Höhe (inkl. Kühler) 3,6 cm (Dual-Slot)
  Stromversorgung 1x 6 Pin
Spannungsversorgung 4+1 Phasen
Kühler Größe Dual-Slot
Kühlkörper vernickelte Aluminiumfinnen
Lüfter 1x 90-mm-Axiallüfter
Anschlüsse 2x Dual-Link-DVI
1x DisplayPort
1x HDMI
Lieferumfang

1x QuickStart-Guide
1x Treiber-CD
1x Stromadapter

So weit so gut, nun schauen wir unseren Testkandidaten näher an.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (45)

#36
customavatars/avatar142409_1.gif
Registriert seit: 22.10.2010
Capital of Norddeutschland
Oberbootsmann
Beiträge: 840
Zitat macprofi;20372049
Wäre doch eine schöne Mining Karte.

Ne da würde ich lieber paar gebrauchte 5870 nehmen die gibts auch für ~100€ und haben höheren Mhash.
#37
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat shuty;20372680
Eine Frage noch warum wurde den die Radeon 78xx aus den Tests genommen?
Jetzt wo endlich mal die Treiber Nunja... neu sind ;) ...endlich...
Mich interessiert der vergleich Nvidia gtx 660 u 660ti vs HD 7870 sehr, jetzt wo grade das Treiber-Manko ausgeglichern ist.


Weil den Testern die Zeit fehlte:

Zitat Don;20366399
Das mussten wir aus Zeitgründen leider streichen. Wir haben die Karten vorgestern Abend erhalten, den Treiber erst gestern Mittag.
#38
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat Morrich;20371318
Meine Fresse, die 105€ sind gerade mal EIN Angebot von EINEM Händler bei dem die Karte noch nicht einmal lieferbar ist. Die UVP von AMD liegt bei 139€.
Zu welchem Preis die Händler die Karten letztlich aber verkaufen, kann AMD gar nicht beeinflussen. Und das kann ihnen auch völlig egal sein, denn sobald die Händler die Karten von AMD angekauft haben, ist AMD wurscht, was die dann damit machen.

Und da redest du von verfehlter Preispolitik?

Wie dumm eigentlich...


Wenn ich Deine Fresse hätte, hätte ich wahrscheinlich auch das "Wenn" im Kommentar überlesen ^^

Und ja ich rede auch von der preispolitik, auch wenn ein Abgeordneter der AMD-PreisleistungsoffensivVerteidigungsministerium das nicht so Toll findet, dass man sich ins eigene Fleisch schneidet wird mal galant überlesen, erst recht dann, wenn sich bei einer HD7790 noch ein Bioshock3 findet, welches die Preispolitik dann derart kurios erscheinen lässt, dass jemand beim Kauf einer HD7750/70 noch einen mit dem Hammer bekommen sollte ^^

Natürlich würde ich sowas nicht mit dumm bezeichnen :D
#39
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8867
Es geht doch vorallem darum, im Preisbereich von 100-130€ einen passenden Gegner für die GTX 650 Ti zu liefern. Und das scheint doch durchaus gelungen...Wenn die Lowend-Dinger dann im Lager bleiben, kann man die immernoch im Preis senken, sofern man da überhaupt noch zählbare Lagerbestände vorweisen kann.

Alles in Allem ein nettes Lowend-Kärtchen für nen angenehmen Preis ;)
#40
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat dochurt;8
Die Karte ist ein gelungenes Spiegelbild von der derzeitigen Situation bei AMD, da hat meiner Meinung nach die Konkurrenz ziemlich leichtes Spiel und das ohne eine Karte Neu herauszubringen


Mit welcher Begründung? Nvidia wird einen ähnlich großen Chip gegen die Karte stellen müssen, eine übertaktete GTX 650 Ti.
Zudem ist die HD 7790 wohl eine HD 8770 mit weniger Takt.

Die HD 7790 ist 15 bis 20% schneller als die GTX 650 Ti, da muss Nvidia ziemlich hoch takten, da leidet auch die Effizienz.

Der Verbrauch dieses Tests kann aber nicht stimmen, 50 Watt unter einer GTX 650 Ti? No Way, beide Karten verbrauchen grob gleichviel, wobei die GTX 60 Ti tendenziell weniger verbraucht.

BTW eine Frage an den Tester, wieso testet ihr Far Cry 3 nur mit 8xMSAA, das ist doch völlig unsinnig?

Zitat
Und ja ich rede auch von der preispolitik, auch wenn ein Abgeordneter der AMD-PreisleistungsoffensivVerteidigungsministerium das nicht so Toll findet, dass man sich ins eigene Fleisch schneidet wird mal galant überlesen, erst recht dann, wenn sich bei einer HD7790 noch ein Bioshock3 findet, welches die Preispolitik dann derart kurios erscheinen lässt, dass jemand beim Kauf einer HD7750/70 noch einen mit dem Hammer bekommen sollte


Nein du redest einfach nur Käse, du laberst immer irgendwelchen destruktiven Quatsch.
Die Preispolitik sagt 139 Euro UVP, was wahrscheinlich 120 Euro Straßenpreis werden, dazu noch n Spiel, ist doch völlig ok.

Wenns weniger werden umso besser das drückt die Preise aller Karten.
Meiner Meinung nach sollten eh bald wieder die Preise gesenkt werden.

Zitat
ass man sich ins eigene Fleisch schneidet wird mal galant überlesen,


Ja weil man sich nicht ins Fleisch schneidet, oder inwiefern kanns du das begründen?
#41
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3410
Der Verbrauch einer 7790 ist relevant und das zur Leistung.
#42
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Taktfreudig ist sie auch noch:
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Hardware-255597/Videos/Review-Radeon-HD-7790-OC-Tests-mit-bis-zu-1250-MHz-1061889/
#43
Registriert seit: 20.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 734
Euer Testsystem ist langsamer als das von Computerbase, trotzdem erreicht ihr bei gleicher Auflösung in BF3 fast 15 FPS mehr, wie kann das sein?!
#44
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Zitat FloGo;20380194
Euer Testsystem ist langsamer als das von Computerbase, trotzdem erreicht ihr bei gleicher Auflösung in BF3 fast 15 FPS mehr, wie kann das sein?!


Würde eher mal Behaupten das es an der Optimierung dses Systemes liegt. Nur dadurch lassen sich solche Unterschiede erreichen. Ich gebe seit längerem schon nichts mehr auf Benchmarks da Sie zu 90% immer erheblich davon abweichen wie man seine Hardware im allgemeinen nutzt. Außerdem vermisse ich Benchmarks im Linux Bereich die leider in vielen Tests immer allzugern Ignoriert werden dabei ist mittlerweile auch die Gamerwelt an Linux Interessiert (siehe z.B. Steam)
#45
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10782
Zitat FloGo;20380194
Euer Testsystem ist langsamer als das von Computerbase, trotzdem erreicht ihr bei gleicher Auflösung in BF3 fast 15 FPS mehr, wie kann das sein?!


Soweit ich weis gibt es bei BF3 keinen vordefinierten Benchmark, sondern jede Redaktion sucht sich eine wiederholbare Szene aus dem Spiel mit möglichst vielen unterschiedlichen Effekten und lädt dieses Savegame pro "Bench".
Wenn Computerbase also viele Szenen mit mehr Hardwarehunger nutzt dann können solche Unterschiede auftreten. Daher sind die Ergebnisse von unterschiedlichen Seiten in der Regel nicht miteinander vergleichbar, die Tests aus der selben Seiten allerdings schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]