> > > > Test: EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2

Test: EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Testsample im Detail

Aufgrund des eigenen Kühlsystems hat die EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 nicht mehr viel mit unserem Referenzlayout der NVIDIA GeForce GTX 670 gemein. Doch auch unter der Haube hat sich einiges getan. 

Die technischen Daten der EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2

Der GPU-Z-Screenshot bestätigt noch einmal die bereits bekannten technischen Daten. In der folgenden Tabelle geben wir einen kurzen Überblick der EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 und vergleichen diese mit der Referenz.

 

Vergleich mit der Referenz

EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 gegen die Konkurrenz
Modell NVIDIA GeForce GTX 670 EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2
Straßenpreis ab 335 Euro ca. 360 Euro
Homepage www.nvidia.de www.evga.com
Technische Daten
GPU GK104 (GK104-325-A2) GK104 (GK104-325-A2)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 3,54 Milliarden 3,54 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 915 MHz 1006 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 980 MHz 1085 MHz
Speichertakt 1502 MHz 1553 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 2048 MB 4096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 192,2 GB/Sek. 198,8 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 1344 (1D) 1344 (1D)
Texture Units 112 112
ROPs 32 32

Dank der höheren Taktraten von 915 auf 1006 bzw. von 1502 auf 1553 MHz fallen Speicherbandbreite und Pixelfüllrate höher aus als bei der NVIDIA-Vorlage. Der Speicher der EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 schaufelt so pro Sekunde bis zu 198,8 GB an Daten heran. Die Pixelfüllrate hat sich hingegen auf 32,2 Gigapixel in der Sekunde erhöht. Der Boost-Takt, der die Frequenz des Grafikprozessors bei hoher Last automatisch innerhalb der TDP-Grenze erhöht, hat sich ebenfalls erhöht. Mindestens 1085 MHz sind möglich. 

 

Das Sample im Detail

Um bei geringer Belastung Strom zu sparen, fährt die EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature 2 automatisch ihre Taktraten zurück. Im normalen Windows-Betrieb arbeitet sie mit 324 bzw. 162 MHz deutlich langsamer. Der 2048 MB große Videospeicher stammt aus dem Hause Hynix, setzt sich gewohnt aus schnellen GDDR5-Chips zusammen und kann über 256 Datenleitungen kommunizieren. Die Ähnlichkeit zur GeForce GTX 680 wird auch bei der Länge der Grafikkarte deutlich. Diese fällt mit 24,1 cm exakt identisch zum großen Bruder aus. Die GeForce GTX 670 FTW Signature 2 greift entsprechend auf das Layout ihres großen Bruders zurück. 

Beim Lieferumfang zeigt sich EVGA etwas großzügiger als manch anderer Hersteller und liefert neben einer Schnellstart-Anleitung alle nötigen Adapter für die Stromversorgung und Anschlüsse der Grafikkarte sowie ein Gehäuse-Badge und Poster mit. Außerdem ist die EVGA GeForce GTX 670 FTW Signature dank ihrer dreijährigen Garantiezeit berechtigt, am "Step Up"-Programm teilzunehmen, dessen Bestimmungen man zu Beginn des Monats zugunsten der Käufer anpasste. Ein Aufpreis für eine erweiterte Garantie ist nicht mehr nötig, um kostengünstig innerhalb von 90 Tagen auf ein schnelleres Grafikkarten-Modell des Herstellers aufzurüsten. Bezahlt werden dabei nur der jeweilige Differenzbetrag aus Neupreis des alten und neuen 3D-Beschleunigers sowie die Versandkosten. Zudem muss die alte Karte zurück an den Hersteller geschickt werden. Wer die Garantie trotzdem auf wahlweise fünf oder zehn Jahre verlängern möchte, kann dies gegen Aufpreis trotzdem noch tun. Entscheidet man sich dann für ein "Step Up", wird die verlängerte Garantie automatisch auf das neue Model übertragen.

Das Testsample im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 324 MHz/1006 MHz
Speicher 162 MHz / 1553 MHz
Turbo 1058 MHz
Speicherausstattung Größe 2048 MB
Hersteller, Typ Hynix, GDDR5
Speicherinterface 256 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 24,1 cm
Länge (inkl. Kühler) 25,5 cm
Breite (inkl. Kühler) 10,0 cm
Höhe (inkl. Kühler) 3,4 cm (Dual-Slot)
  Stromversorgung 2x 6 Pin
Spannungsversorgung 4+2 Phasen
Kühler Größe Dual-Slot
Kühlkörper 4x Kupfer-Heatpipes
vernickelte Aluminiumfinnen
Lüfter 2x 80-mm-Axiallüfter
Anschlüsse 2x DL-DVI
1x DisplayPort
1x HDMI
Lieferumfang

1x QuickStart-Guide
1x Treiber-CD
2x Adapter Stromversorgung
1x Adapter VGA/DVI
1x Poster
1x EVGA-Gehäuse-Badge

So weit so gut, nun schauen wir unseren Testkandidaten näher an.