> > > > Test: 2x Tahiti LE von PowerColor und VTX3D

Test: 2x Tahiti LE von PowerColor und VTX3D

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Bis auf das BIOS unterscheiden sich die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Myst Edition und VTX3D Radeon HD 7870 Black Boost Edition nicht. Daher können wir die Benchmarks und auch die Messungen auf einer Karte ausführen und für beide Modelle übernehmen.

mess1

Der Idle-Stromverbrauch liegt zwischen der Radeon HD 7950 und 7870 sowie inmitten des großen Testfeldes der vielen Retail-Karten. Auch bei "Tahiti LE" gilt: Dieses Jahr hat NVIDIA einen besseren Job gemacht, wenn es um den Idle-Stromverbrauch geht.

mess1

Unter Last wird dann deutlich, dass es sich um eine fast vollwertige "Tahiti"-GPU handelt, denn der Stromverbrauch liegt auf dem Niveau dieser Vertreter und auch einige übertaktete kleinere Modelle hat man überholt. Ob sich der Verbrauch später auch in einer entsprechenden Performance niederschlägt, werden wir noch sehen müssen.

mess1

Mit 35 °C im Idle-Betrieb liegen wir im üblichen Rahmen für eine Karte dieser Leistungsklasse. Insgesamt liegen alle Modelle sehr dicht beisammen und interessant wird es erst, wenn die Karte unter Last betrieben wird.

mess1

Die drei Heatpipes arbeiten offenbar sehr gut mit dem 90-mm-Lüfter bzw. der kompletten Kühlkonstruktion zusammen. Mit 62 °C können wir unter Last zufrieden sein. Eine niedrige Temperatur sollte aber auch immer mit einer möglichst niedrigen Lautstärke einhergehen.

mess1

Mit 35,7 dB(A) arbeiten die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Myst Edition und VTX3D Radeon HD 7870 Black Boost Edition durchweg leise, gerade im Hinblick auf die Konkurrenz.

mess1

Auch unter Last können sich beide Karten mit ihrem 90-mm-Lüfter behaupten. Mit 49,8 dB(A) sind sie sicher keine Leisetreter, die Referenzdesigns von AMD und NVIDIA lässt man aber weit hinter sich.