> > > > Kurztest: ASUS Radeon HD 7750 DirectCU Silent

Kurztest: ASUS Radeon HD 7750 DirectCU Silent

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Benchmarks - Anno 2070

Anno 2070 spielt entgegen seiner vier Vorgänger nicht mehr in der Vergangenheit sondern knapp 60 Jahre in der Zukunft. Das Spielprinzip blieb grundsätzlich gleich, das heißt fremde Inseln erkunden, besiedeln, Wirtschaftskreisläufe aufbauen, um die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bevölkerungsteile zu befriedigen, und sich in der Diplomatie üben. Neu sind die drei Fraktionen: Die Ecos setzen auf regenerative Energie und erhalten die Natur, während ihr Gegenpart, die Tycoons, durch Schwerindustrie die Umwelt verschmutzen. Die dritte Fraktion, die Techs, ermöglicht es, neue Techniken zu nutzen und auf dem Meeresboden zu siedeln. Die großen Inseln, die lebendige Flora und Fauna und die fantastischen Wassereffekte der eigens von Related Designs entwickelten Engine (DX11) verlangen auf der höchsten Detailstufe der Grafikkarte einiges ab.

 
 

Zur Vollversion von Anno 2070 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

anno-1680

anno-1680

anno-1680

anno-1680

anno-1680

anno-1680

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Warum ist BF3 eigentlich unter den Benchmarks?
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Warum ist BF3 NICHT unter den Benchmarks?
#3
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 900
Die Benchmakrs in Crysis sind doch total unnötig... Keiner kauft sich so eine schwache Karte für Crysis, BF3 oder andere Grafikaufwendigen Spiele.
#4
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Das glaubst auch nur du
#5
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
@Monster101stx
Käufe werden bei der breiten Masse nach Budget und nicht nach Leistung getätigt. Besonders bei der psychologisch wertvollen Grenze von 100€.
#6
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Ja, sorry, natürlich soll da noch ein "nicht" stehen.
#7
customavatars/avatar76168_1.gif
Registriert seit: 03.11.2007
Ostfriesland :)
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 498
Na da sind aber so einige Formulierungen unglücklich gewählt :D

Und was spricht bitte gegen das Referenzdesign? Dadurch kann man den Kühler noch tauschen, wenn man möchte...
#8
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10785
Zitat santa clause;19781713
Na da sind aber so einige Formulierungen unglücklich gewählt :D

Und was spricht bitte gegen das Referenzdesign? Dadurch kann man den Kühler noch tauschen, wenn man möchte...


Bei einer passiven 7750 für 100€ einen anderen Kühler kaufen? Welchen Sinn soll das machen? Dann kaufe ich mir wenn dann gleich eine 7750 für 75€ aufwärts im Referenzdesign. Wobei auch hier fraglich ist, wieso ich bei einer 75€ Karte einen alternativen Kühler für um die 25€ aufwärts kaufen sollte. Das steht völlig außerhalb eines sinnvollen P/L Verhältnisses!
#9
customavatars/avatar67282_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Zitat
Die ASUS Radeon HD 7770 DirectCU Silent ist eine lautlose Grafikkarte mit ausreichend Performance für aktuelle Spieletitel. Der Lieferumfang fällt jedoch sehr gering aus. Für zukünftige Spiele sollte man hier und da die Bildqualität etwas zurückschrauben.


... sollte, davon abgesehen, sicherlich ASUS Radeon HD 7750 DirectCU Silent heißen?!
#10
Registriert seit: 05.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 87
Hallo,

ich bin auf die Karte aufmerksam geworden, da mir meine aktuelle Karte MSI Radeon HD 6850 Cyclone manchmal zu laut wird.

Meine Hardware steckt in einem Corsair Obsidian 700 Gehäuse und aktuell habe ich vier Gehäuselüfter mit ca. 600 Umdrehungen laufen.

Wenn ich spiele, dann nur Strategiespiele wie Command & Conquer. Ansonsten wird hauptsächlich programmiert und Fotos und Grafiken mit Photoshop bearbeitet. Reicht die Karte auch für anspruchsvolle Grafikbearbeitung oder bekommt die da einen Hitzekollaps?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]