> > > > Test: PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Vortex II

Test: PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ Vortex II

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Impressionen (3)

Nimmt man den Dual-Slot-Kühler von unserem Testmuster herunter, kommt das PCB zum Vorschein, welches wir schon von der Radeon HD 7870 PCS+ her kennen.

Dieses kann mit einer aufgemöbelten Spannungsversorgung von 7+2 Phasen aufwarten und bringt hochwertigere Bauteile mit sich. Der Grafikprozessor wurde zur besseren Kühlung um 45 Grad gedreht - das ist jedoch nichts Neues.

Der Kühler kann mit einer großen Kupfer-Platte punkten. Von dort macht sich die Abwärme von Chip und Speicher über die drei bis zu 8 mm dicken Heatpipes auf den Weg zu den zahlreichen Aluminiumfinnen, wo sie dann von den beiden 90-mm-Lüftern endgültig in das Gehäuse-Innere des Computers abgegeben wird.