> > > > ATI Radeon HD 4670

ATI Radeon HD 4670

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: ASUS EN9800GT HybridPower

Als nächstes ist die ASUS EN9800GT HybridPower auf Basis der NVIDIA GeForce 9800 GT an der Reihe.

 

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zwar hat NVIDIA die GeForce 9800 GT als Neuvorstellung angepriesen, allerdings handelt es sich dabei nur um eine umbenannte GeForce 8800 GT, welche die Unterstützung für Hybrid-SLI spendiert bekommen hat. Daher entspricht ihr Äußeres mit einer PCB-Länge von 23 Zentimetern auch voll der GeForce 8800 GT. Referenzversionen der GeForce 9800 GT entsprechen auch in der Kühlung der GeForce 8800 GT. ASUS hat sich aber dazu entschlossen, ein HybridPower-Modell auf den Markt zu bringen, welches dann über eine andere Kühlung verfügt.

 

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

ASUS hat den auf der EN9800GT HybridPower verwendeten Kühler bereits auf einigen anderen Grafikkarten der TOP-Modellreihe eingesetzt. Bei diesen handelt es sich um übertaktete Grafikkarten, bei denen die Referenzkühlung nicht mehr ausreichend ist und so ein anderer Kühler eingesetzt werden muss. Im Fall der EN9800GT HybridPower besteht er, wie bei allen anderen Modellen mit diesem Kühler auch, aus einem eloxierten Aluminiumblock, welcher direkt auf der GPU sitzt. Dieser fächert sich dann waagerecht in mehrere Lamellen auf. Ein 70-mm-Lüfter soll für genügend frische Luft sorgen. Auch wenn es die Slotblende auf den ersten Blick nicht verrät, so handelt es sich hierbei um eine Dual-Slot-Kühlung. Die Speicherchips werden dabei nicht von einem Kühler direkt bedeckt, sondern müssen mit der frischen Luft auskommen, die ihnen entgegen geblasen wird. Bereits im Idle-Betrieb zeigten sich deutliche Unterschiede gegenüber dem Referenzkühler. Das von ASUS verbaute Modell dreht wesentlich langsamer und bleibt auch unter Last angenehm ruhig.

 

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im hinteren Teil der Karte befinden sich einige spannungsversorgende Bauteile der ASUS EN9800GT HybridPower. Diese werden von ASUS passiv gekühlt. Ebenfalls hier zu finden ist der 6-Pin-PCI-Express-Stromanschluss.

 

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dank zweier SLI-Anschlüsse ist die NVIDIA GeForce 9800 GT theoretisch auch in der Lage, im 3-Way-SLI-Modus betrieben zu werden. Über Sinn und Zweck dieser Möglichkeit lässt sich natürlich streiten.

 

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zum Abschluss noch ein Blick auf die Slotblende. Diese bietet zwei DVI-Ausgänge und einen TV-Out. Dank mitgelieferter DVI-VGA- und DVI-HDMI-Adapter sowie einem SPDIF-Audiokabel stehen dem Benutzer hier zahlreiche Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung.