> > > > ATIs Radeon-HD-4800-Serie

ATIs Radeon-HD-4800-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 19: ATI Radeon HD 4800 - Fazit

Bereits letzte Woche konnten wir erste Benchmarks der Radeon HD 4850 präsentieren. Schon damals war zu erkennen, dass AMD mit dieser neuen Mittelklasse ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis entwickelt hat. Vor allem bei niedrigen Auflösungen und ohne Antialiasing und anisotrope Filterung kann sie mit NVIDIAs GeForce 9800 GTX mithalten. NVIDIA hat nicht zuletzt aus diesem Grund die GeForce 9800 GTX+ präsentiert. Wir versuchten dieses Modell mit einer übertakteten GeForce 9800 GTX zu simulieren, da uns keine GeForce 9800 GTX+ vorlag. Hier muss sich die ATI-Radeon-HD-4850 dann auch geschlagen geben. Doch der Preis spielt natürlich gerade in diesem Segment eine wichtige Rolle. Während AMD sein Mittelklassemodell für rund 150 Euro verkaufen möchte, peilt NVIDIA mit der GeForce 9800 GTX+ die 200 Euro Grenze an.

Noch nicht ganz ausgereift wirkt der Treiber. Auch als Single-Karte scheinen hier noch Reserven zu sein. Deutlicher wird dies im CrossFire-Modus, wo die Performancesteigerung besonders bei drei und vier Karten nicht mehr besonders groß ist. Sollte es dazu kommen, dass AMD eine ATI-Radeon-HD-4870-X2, oder wie auch immer das Modell genannt werden sollte, bestehend aus zwei RV770 zu präsentiert, ist noch einiges an Arbeit am Treiber nötig.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Positiv überrascht sind wir über die Leistung des Kühlers auf der ATI-Radeon-HD-4850. Auch wenn der kleine Lüfter anfangs kein großes Vertrauen genießen durfte, zeigte er sich im Betrieb doch als sehr leise, sowohl unter Last als auch im Idle-Betrieb. Zu verdanken haben wir dies der recht niedrigen Leistungsaufnahme der Radeon HD 4850.

Als Schlusssatz kann gesagt werden, dass AMD mit der RV770-GPU und in diesem Falle der ATI-Radeon-HD-4850 den Weg zurückgefunden hat. Doch erst wenn wir auch einen Blick auf die Radeon HD 4870 werfen konnten wird sich ein fertiges Bild ergeben, ob AMD wieder mit NVIDIA konkurrieren kann. Beiden Herstellern sitzt sicherlich auch Intel im Nacken, deren Larabee für Ende des Jahres in den Startlöchern steht.

ATI Radeon HD 4850 im Preisvergleich
ATI Radeon HD 4870 im Preisvergleich

Positive Punkte der ATI Radeon HD 4850:

  • gute Performance
  • stromsparend und leise
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

    Negative Punkte der ATI Radeon HD 4850:

  • schlechte CrossFire-Skalierung

    Weitere Links:

  • Grafikkarten-Forum
  • NVIDIA GeForce GTX 280
  • PhysX by NVIDIA - GeForce PhysX
  • NVIDIA GeForce 9800 GTX
  • NVIDIA GeForce 9800 GX2