> > > > ATIs Radeon-HD-4800-Serie

ATIs Radeon-HD-4800-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 11: ATI Radeon HD 4800 - Testsystem, Lautstärke und Stromverbrauch

Testsystem:

Einzeltest:

  • Intel Core 2 Duo Extreme X6800
  • EVGA nForce 680i SLI 775 Black Pearl

    Multi-GPU:

  • Intel Core 2 Duo Extreme X6800
  • ASUS P5E64 WS Professional

    Für beide Systeme:

  • 2x 2048 MB CellShock DDR2-800 CL4
  • Samsung SP2504C
  • Windows Vista Ultimate 64 Bit
  • NVIDIA ForceWare 177.39
  • NVIDIA ForceWare 177.35
  • ATI Catalyst 8.6
  • ATI Radeon HD 4800 Catalyst

    Eine einzelne ATI-Radeon-HD-4850 zeigt sich im Einzelbetrieb sehr sparsam und liegt noch unterhalb der GeForce GTX 280, die zwar nun über eine Stromspartechnologie verfügt, doch auch der großen Anzahl an Transistoren und der größeren Fertigung Tribut zollen muss. CrossFireX-Systeme aus ATI-Radeon-HD-4850 verbrauchen entsprechend ihres Idle-Verbrauchs dann etwas mehr und verteilen sich so über das Testfeld.

    Unter Last verändert sich das Bild noch einmalleicht. Noch immer ist die ATI Radeon HD 4850 sehr sparsam. Hier schlagen dann die 1,4 Milliarden Transistoren der NVIDIA GeForce GTX 280 richtig zu und treiben den Verbrauch nach oben.

    Auch bei der Lautstärke kann die ATI Radeon HD 4850 auftrumpfen. Dank des niedrigen Verbrauchs kann auch die Abwärme niedrig gehalten werden und so muss der Lüfter keine hohen Drehzahlen fahren.

    Auch hier zeigt sich unter Last ein ähnliches Bild wie im Idle-Betrieb, nur die absoluten Zahlen sind natürlich deutlich höher. Selbst vier ATI-Radeon-HD-4850 arbeiten noch leiser als ein SLI-Gespann aus NVIDIA-GeForce-9800- GTX oder GTX 280.