> > > > NVIDIA GeForce 9800 GX2

NVIDIA GeForce 9800 GX2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: NVIDIA GeForce 9800 GX2 – Impressionen II

Im Folgenden wollen wir uns die Details der GeForce 9800 GX2 einmal genauer anschauen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der Nähe des Slotblechs, auf der oberen Seite der NVIDIA GeForce 9800 GX2 befindet sich eine Abdeckblatte aus Metall, unter der sich der SLI-Connector befindet. Dieser erlaubt es zwei NVIDIA GeForce 9800 GX2 miteinander in einem SLI-Verbund zu betreiben. Kommt NVIDIA also mit Quad-SLI wieder zurück und wagt einen erneuten Versuch?

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der Oberseite der Karte befinden sich ein Aufkleber und ein Gummistöpsel. Unter dem Gummistöpsel befindet sich der SPDIF-Anschluss. Bei jeder NVIDIA GeForce 9800 GX2 befindet sich ein entsprechendes Kabel im Lieferumfang. Verfügen das Mainboard oder die Soundkarte nun über einen internen SPDIF-Anschluss, kann so das Audio-Signal direkt über den HDMI-Anschluss ausgegeben werden.

Unter dem Aufkleber verbergen sich die Stromanschlüsse der NVIDIA GeForce 9800 GX2. Es handelt sich dabei um einen 6-Pin- und einen 8-Pin-PCI-Express-Stromanschluss. Auch AMD verwendete bei der ATI Radeon HD 3870 X2 diese Kombination, erlaubt aber auch den Betrieb mit nur zwei 6-Pin-Anschlüssen, da die wenigsten Netzteile über einen 8-Pin-PCI-Express-Stromanschluss verfügen. Bei NVIDIA ist dies anders. Hier ist der 8-Pin-PCI-Express-Stromanschluss Voraussetzung für den Betrieb der NVIDIA GeForce 9800 GX2. Details dazu auf der nächsten Seite.