> > > > Test: Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition

Test: Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 16: Overclocking

Nach all den Messungen und Benchmarks wollen wir der Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition nun auch noch beim zusätzlichen Overclocking auf den Zahn fühlen. Dazu verwendeten wir das EVGA Precision Tool in der Version 3.0.2 und hoffen auf gute Ergebnisse durch die verbaute alternative Kühlung.

zotac-680-evga

Mit einem "GPU Clock Offset" von 147 MHz erreichen wir eine zusätzliche Taktsteigerung von 1111 auf 1258 MHz, was einer nochmaligen Übertaktung von etwas mehr als 13 Prozent entspricht. Das "Power Target" ließ sich nur auf 132 Prozent setzen, was die Karte auf einen theoretischen Maximalverbrauch von 263 Watt bringen würde. Beim Speicher war bei 1765 MHz Schluss, ausgehend von 1652 MHz aber noch immer ein sehr ordentliches Ergebnis.

Mit einem GPU-Takt von etwa 1250 MHz und einem Speichertakt von 1650 bis 1750 MHz scheinen wir derzeit eine Grenze für bestimmte Modelle der GeForce GTX 680 erreicht zu haben. Dies ist zum einen durch die Verwendung des PCBs im Referenzdesign und zum anderen durch die Luftkühlung begründet.

Diese Taktsteigerung wirkte sich in den Benchmarks wie folgt aus:

oc1

oc1

oc1

oc1

Natürlich hat eine Steigerung von Spannung und Takt auch Auswirkungen auf weitere Werte:

oc5

oc1

oc1