> > > > Test: PowerColor Radeon HD 7850 PCS+

Test: PowerColor Radeon HD 7850 PCS+

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 18: Fazit

Mit der Radeon HD 7870 PCS+ konnten wir bereits einen ersten PowerColor-Vertreter auf Basis der "Pitcairn"-GPU auf den Prüfstand stellen, der sich nicht an die AMD-Vorgaben halten musste. Heute haben wir uns mit der Radeon HD 7850 PCS+ den kleinen Bruder vorgenommen. Auch dieser richtet sich an preisbewusste Spieler, die nicht nur auf der Suche nach einer schnellen Grafikkarte für halbwegs smarte Geldbeutel sind, sondern auch an diejenigen, die gerne einen leisen 3D-Beschleuniger haben wollen. Hier sticht die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ als übertaktete Eigenlösung aus den verschiedensten Preis-Vergleichs-Portalen hervor. 

Sie leistet dank des Taktupgrades von 860/1200 auf 1000/1225 MHz deutlich mehr als die Referenz und liefert sich damit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer NVIDIA GeForce GTX 570 oder Radeon HD 6970. Wem das nicht reicht, der dreht selbst noch weiter an den Reglern. Wir konnten in unserem Overclocking-Test weitere 170 respektive 235 MHz aus dem Testmuster herauskitzeln, womit der 3D-Beschleuniger in der Liga einer GeForce GTX 580 spielen konnte. Bei der Lautstärke können wir ebenfalls Entwarnung geben: Hier erzeugte der verbaute 90-mm-Lüfter einen Schallpegel von maximal 50,3 dB(A). Im Leerlauf war die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ nicht aus dem geschlossenen Testsystem herauszuhören.

Bei den Temperaturen und den Verbrauchs-Werten lieferte die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ allerdings nicht ganz so gute Werte wie die Referenz. Aufgrund des doch großzügigen Taktupgrades genehmigte sich unser Testkandidat knapp 27 Watt mehr als das gleiche System bestückt mit der Referenzkarte. Wir ermittelten einen Maximal-Wert von 294,5 Watt. Im Leerlauf fiel der Unterschied nicht ganz so ins Gewicht und betrug gerade einmal sechs Watt. Bei den Temperaturen mussten wir unserem Muster einen Höchstwert von 71 °C attestieren. Die AMD-Vorlage blieb mit 65 °C deutlich kühler.

Beim Lieferumfang beschränkte sich der Hersteller leider nur auf das Wesentliche und legte seiner Radeon HD 7850 PCS+ lediglich einen Quick-Start-Guide samt Treiber-CD, eine CrossFire-Brücke, einen Adapter von DVI auf VGA und einen von miniDP auf DisplayPort bei. Andere Hersteller zeigen sich gerne mal etwas großzügiger und spendieren einen Download-Gutschein für ein aktuelles DirectX-11-Spiel, wie beispielsweise DiRt 3.

Zum Testzeitpunkt wurden für die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ rund 245 Euro fällig - ein Aufpreis gegenüber dem günstigsten "Pitcairn Pro"-Ableger von knapp 35 Euro. Für etwas weniger Geld gibt es da schon eine Sapphire Radeon HD 7850 OC. Sie leistet zwar nicht ganz so viel, bleibt aber ebenfalls angenehm laufruhig (Zum Hardwareluxx-Test). 

Insgesamt ist die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ eine schnelle und zugleich leise Grafikkarte mit sehr gutem Overlocking-Potential. Einzig bei den Temperaturen hatten wir uns bessere Werte erwartet. Beim Lieferumfang hätte sich der Hersteller ebenfalls etwas großzügiger zeigen können.

PowerColor Radeon HD 7850 PCS+
Straßenpreis ca. 245 Euro
Homepage PowerColor-Produktseite
Technische Daten
GPU Pitcairn Pro
Fertigung 28 nm
Transistoren 2,8 Milliarden
GPU-Takt 1000 MHz
Speichertakt 1225 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 2048 MB
Speicherinterface 256 Bit
Speicherbandbreite 156,8 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 1024 (1D)
Shadertakt 1000 MHz
Textur Units 64
ROPs 32
Pixelfüllrate 32,0 Gigapixel
SLI/CrossFire CrossFire
Lautstärke
Idle-Modus 36,6 dB(A)
Last-Modus 50,3 db(A)
Leistungsaufnahme
Idle-Modus 109,0 Watt
Last-Modus 294,5 Watt
Temperaturen
Idle-Modus 36 °C
Last-Modus 71 °C


Die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ rauscht knapp an einem Award vorbei. Vergleichsweise hoch waren die Temperaturen, zu spartanisch der Lieferumfang. 

Positive Aspekte der PowerColor Radeon HD 7850 PCS+:

  • Höhere Taktraten Werk
  • Im 2D- und 3D-Betrieb angenehm laufruhig
  • Hohes Overclocking-Potential

Negative Aspekte der PowerColor Radeon HD 7850 PCS+:

  • Spartanischer Lieferumfang
  • Unter Last deutlich wärmer als die Referenz