> > > > Test: HIS Radeon HD 7870 IceQ X Turbo X

Test: HIS Radeon HD 7870 IceQ X Turbo X

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Impressionen (3)

alles

Befreit man unser Testmuster von seinem Kühlsystem, so offenbart sich die HIS Radeon HD 7870 IceQ X Turbo X in ihrer vollen Schönheit. 

alles

Zur besseren Kühlung wurde die 28-nm-GPU um 45 Grad gedreht, die Spannungsversorgung umfasst wie beim Referenzlayout fünf Phasen und die insgesamt acht Speicherchips des Typs GDDR5 fassen jeweils 256 MB an Daten.

alles

An dieser Stelle lassen sich die Leistungsdaten des Dual-Slot-Kühlers am besten erkennen. Demnach stehen vier Heatpipes zur Verfügung, die direkt auf einer dicken Kupfer-Platte aufliegen. Zwei davon besitzen einen Durchmesser von 8 mm, die anderen beiden Pipes sind mit 6 mm etwas dünner. Der Axiallüfter auf der Rückseite hat einen Durchmesser von 85 mm.

alles

Optisch gesehen macht die HIS Radeon HD 7870 IceQ X Turbo X einiges her. Nur der Aufkleber an der unteren linken Seite verrät, dass es sich hierbei um die übertaktete Version handelt. Die IceQ-X-Familie ist auch mit Standard-Frequenzen im Handel erhältlich. Zeit, unser Testmuster nun ausgiebig auf Herz und Nieren zu testen.