> > > > Test: XFX Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 Black Edition

Test: XFX Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 Black Edition

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Impressionen (1)

alles

Beginnen wollen wir mit einem näheren Blick auf die XFX Radeon HD 7870 Black Edition. Sie fügt sich optisch allen anderen Vertretern der Black-Edition-Reihe an und kann mit einem silber-schwarzen Layout aufwarten. Unter der Haube gibt es die schon erwähnte Übertaktung.

alles

Rückseitig gibt es im Vergleich zur AMD-Referenz keinerlei Unterschiede oder gar Überraschungen. So misst das Printed-Circuit-Board (PCB) auch hier 24 cm in seiner Länge. 

alles

Beim Kühlsystem setzt XFX auf eine Eigenlösung, die zwei 75-mm-Lüfter in Axial-Bauweise bereithält. Darunter verstecken sich neben zahlreichen Aluminiumfinnen auch vier Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils 6 mm.

alles

Um die Grafikkarte mit ausreichend Strom versorgen zu können, müssen zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker angeschlossen werden. Zusammen mit dem PCIe-Interface könnte der 3D-Beschleuniger damit bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen. Die maximale Leistungsaufnahme beziffert die US-amerikanische Grafikschmiede jedoch nur auf etwa 175 Watt. Aufgrund der werksseitig höheren Frequenzen liegt diese bei unserem heutigen Testkandidaten allerdings ein klein wenig darüber.