> > > > NVIDIA GeForce 8800 GTX

NVIDIA GeForce 8800 GTX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: SLI

Natürlich unterstützen die GeForce 8800-GTX- und GTS-Karten auch den SLI-Betrieb. Ein entsprechendes Mainboard vorausgesetzt (z.B: nForce 590 SLI für AMD oder nForce 680i bei Intel) teilen sich zwei der Boliden die Arbeit und erhöhen die Leistungsfähigkeit teils signifikant. Allerdings gehört dazu auch ein performanter Unterbau. Um mit einem G80-SLI-System aus dem Vollen zu schöpfen, muss ein schneller Prozessor für Input sorgen. In unserem Testaufbau mit einem Intel Core 2 Extreme 6800 gelang es diesem nicht immer, den Datenhunger der Grafikchips gerecht zu werden. Viele Spiele, darunter auch einige unserer Benchmarks, können die Leistung, die in zwei G80-Prozessoren steckt nicht umsetzen. Mit zukünftigen DirectX-10-Titeln und massivem Einsatz von Geometryshadern oder Physik-Berechnungen wird aber auch irgendwann ein solches Gespann ausgelastet werden können.

Zwei GeForce 8800GTX im SLI Modus
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim G80 PCB ist so einiges doppelt vorhanden - neben zwei Stromanschlüssen, befinden sich auch zwei SLI-Steckverbinder auf der Platine. Die zweite dient dazu, in Zukunft eine dritte Grafikkarte mit in den Verbund zu gliedern, um dort weitere Berechnungen auslagern zu können, etwa Physik- oder andere General-Purpose-Anwendungen.

Die zwei Brücken
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die SLI-Benchmarkwerte für die Spiele sind in den jeweiligen Kapiteln zu finden. Hier wollen wir dennoch auf die 3DMark06 Score eines 8800 GTX SLI-Gespannes eingehen. Wir erzielten ein Ergebnis von 13350 Punkten, was einem Leistungsgewinn gegenüber einer Single-Karte von gut 25 Prozent entspricht. Knapp 600 Euro für ein Viertel mehr Leistung auszugeben, klingt natürlich hart. Jedoch kann man 3DMark Punkte nicht direkt in Performance ummünzen: Wie bei vielen anderen Benchmarks limitiert hier nur die CPU - ein SLI-System benötigt deutlich mehr CPU-Rechenzeit, als eine Einzelkarte. Eine übertaktete CPU sollte sogleich deutlich bessere Ergebnisse liefern. Ein G80-SLI wurde scheinbar nicht für die aktuell verfügbare Prozessorgeneration entwickelt ;)

Auch Overclocking gelang uns mit dem aktuellen Treiber noch nicht - Tests mit einem übertakteten SLI-System werden wir noch nachreichen.