> > > > Test: PowerColor Radeon HD 7950 PCS+

Test: PowerColor Radeon HD 7950 PCS+

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Beginnen wollen wir mit den Messungen:

mess1 

Beim Idle-Stromverbrauch geben sich die drei Karten nicht wirklich viel. Auf dieser Grundlage sollte folglich auch keine Kaufentscheidung fallen.

mess2 

Schon etwas anders sieht dies beim Last-Verbrauch aus. Hier kommt die XFX Radeon HD 7950 Black Edition auf den höchsten Verbrauch - sie ist auch am weitesten übertaktet. Die PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ arbeitet mit dem geringsten GPU-Takt und kommt somit auch auf den niedrigsten Verbrauch. Aber auch an 1-2 Watt sollte keine Kaufentscheidung festgemacht werden.

mess3 

Die Idle-Temperaturen liegen gewohnt dicht zusammen. Alle Karten bewegen sich um die 40 °C und damit in einem problemlosen Bereich.

mess4 

Schon besser differenzieren lässt sich bei den Last-Temperaturen. Mit 76,5 °C bringt der PCS+-Kühler die GPU auf der PowerColor Radeon HD 7950 auf die niedrigste Temperatur.

mess5 

Eine niedrige Temperatur kann aber auch durch eine schnelle Drehzahl der Lüfter und damit einer hohen Lautstärke erkauft werden. Zumindest bei der Idle-Lautstärke zeigt sich die PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ in diesem Bereich unbeeindruckt - arbeitet sogar am leisesten.

mess6 

Interessant wird es im Last-Betrieb und hier hält PowerColor mit der Radeon HD 7950 PCS+ alle Trümpfe in der Hand. 53,7 dB sind ein Spitzenwert und übertrifft die Konkurrenz im positiven Sinne.