> > > > Test: Drei Retail-Modelle der Radeon HD 7950 im Test

Test: Drei Retail-Modelle der Radeon HD 7950 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 20: Overclocking

 Natürlich haben wir den drei Retail-Karten auch in Sachen Overclocking auf den Zahn gefühlt. Aufgrund des Zeitdrucks sind diese Tests allerdings nicht bis ins letzte Megahertz ausgereizt worden. Wir haben die Spannung für alle Karten von 1,07 Volt auf 1,125 Volt angehoben - auch hier wären weitergehende Tests vonnöten, um das Maximum auszuloten.

7950-asus-gpuz-oc

Mit der ASUS Radeon HD 7950 DirectCU II TOP erreichten wir einen GPU-Takt von 1020 MHz. Hier schaffte sogar die Referenzversion einen etwas höheren Takt. Beim Speicher war bei 1400 MHz Schluss, was wir auch auf die fehlende Kühlung der Chips zurückführen.

7950-sapphire-gpuz-oc

Schon etwas besser lief es mit der Sapphire Radeon HD 7950 Dual-Fan. Der 1050 MHz GPU-Takt dürften auf üblichem Niveau für eine Radeon HD 7950 liegen. Auch hier war beim Speicher ab 1400 MHz kein höherer Takt möglich.

7950-xfx-gpuz-oc

In beiden Bereichen besser läuft es für die XFX Radeon HD 7950 Black Edition Double Dissipation. Mit 1060 MHz schafften sie den höchsten GPU-Takt im Testfeld. Die 1435 MHz Speicher-Takt sind ebenfalls der Bestwert.

oc1

oc1

oc1

oc1

Die Steigerung von Spannung und Takt haben natürlich auch ihre Auswirkungen auf den Stromverbrauch, die Temperatur und Lautstärke.

oc1

oc1

oc1