> > > > Sapphire Radeon X1600 XT Ultimate

Sapphire Radeon X1600 XT Ultimate

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Stromverbrauch und Overclocking

Stromverbrauch - Idle (Gesamtsystem)

Stromverbrauch - Last (Gesamtsystem)

Kommentar:

Sowohl im Leerlauf als auch unter Last verbraucht die Sapphire Radeon X1600 XT Ultimate für eine Mittelklasse-Grafikkarte verhältnismäßig viel Strom. Unter Last benötigt die Grafikkarte ungefähr so viel Strom wie die NVIDIA GeForce 7900 GT, obwohl letztere über mehr Transistoren und wesentlich mehr Leistung verfügt. Die NVIDIA GeForce 7600 GT benötigt in beiden Fällen merklich weniger Strom.

Overclocking:

Mit Overclocking ist es oftmals möglich, ein paar Frames mehr zu erreichen, was bei manchen Spielen den Ausschlag geben kann, ob es flüssig dargestellt wird oder nur ruckelnd läuft. Wenn man übertaktet, sollte man sich darüber bewusst sein, dass die Grafikkarte möglicherweise beschädigt werden kann und die Garantie dadurch abläuft. Overclocking ist also nur etwas für risikofreudige Gemüter. Äußerst wichtig ist, dass die Grafikkarte ausreichend gekühlt wird, um so einen möglichen Hitzetod der Grafikkarte zu vermeiden.

Kommentar:

Die GPU konnte um 60 MHz bzw. um 25 Prozent übertaktet werden, obwohl Sapphire die GPU schon von Haus aus mit höheren Taktraten betreibt. Der Grafikspeicher ließ sich ebenso noch einmal um 50 MHz bzw. 7 Prozent schneller takten. Dies führte in beiden 3DMarks zu 10-prozentigen Steigerungen der Punktezahl.